Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 16 bis 24 von 24

Thema: EG3 und Super E5? Was tankt Ihr?

  1. #16
    Highwaystar Avatar von _zero_
    Registriert seit
    27.06.2003
    Ort
    South Austria
    Beiträge
    3.247

    Standard

    Verstehe, dann alles Gute noch bei der Problemfindung. Ist immer interessant, wenn man in einem Beitrag den Verlauf bis zur möglichen Lösung verfolgen kann.
    Mit den Teilen ist es leider wirklich schon schwierig, manche Sachen bekommt man zum Glück noch gebraucht, anderer (Ölwanne, Ankerbleche...) offenbar gar nicht mehr.

    Zum EACV noch: Wie schon geschrieben, habe ich etwas erhöhte Leerlaufdrehzahl im warmen Zustand und das EACV mal getauscht gegen ein Gebrauchtes, aber das hat überhaupt nichts verändert - die Drehzahl war exakt gleich erhöht wie vorher, auch seltsam. Ich fahre jetzt schon ein paar Jahre so herum.
    War zuletzt auch wieder kurz bei Honda, weil ich das Gefühl habe, dass links vorne irgendwas klappert (Aufhängung....), obwohl in den letzten Jahren schon sämtliche Teile (Querlenker, Spurstangen...) getauscht wurden. Der Honda-Mann hat geprüft und Probefahrt gemacht, aber nichts festgestellt - nur auf der Bühne war er nicht. Mal sehen, einerseits beruhigend, andererseits frag ich mich trotzdem, warum es klappert. Er meinte, die Lenksäule hat etwas Spiel, aber nicht tragisch.
    Aber in ca. 2 Monaten muss ich sowieso zum TÜV und hoffe, dass meine rostigen Türen kein schwerer Mangel werden

  2. #17
    Avatar von ThaMan
    Registriert seit
    26.04.2004
    Ort
    Emsland
    Beiträge
    9.372

    Standard

    Wasser ist nicht im Tank? Ich würde die alte Siffe ablassen, Spiritus zum Spülen und Wasser binden durch und mit frischen Sprit nochmal versuchen.

  3. #18
    Avatar von Ray
    Registriert seit
    16.02.2002
    Ort
    Nordwestmecklenburg
    Beiträge
    433

    Standard

    Zitat Zitat von ThaMan Beitrag anzeigen
    Wasser ist nicht im Tank? Ich würde die alte Siffe ablassen, Spiritus zum Spülen und Wasser binden durch und mit frischen Sprit nochmal versuchen.
    Ne, das ist sehr (!) unwahrscheinlich. Und wie gesagt, mit dem alten Sprit war alles gut. Lief wie ein Schweizer Uhrwerk.

    Aber ich hab ihn nach weiterer mehrwöchiger Standzeit jetzt mal wieder 35 km bewegt (musste erstmal ADAC-Mitglied werden, falls ich wieder liegen bleibe ) und nun war wieder nix. Als wäre nichts gewesen.

    Bei meinem anderen EG3 ist es viel schlimmer. Da hat die Werkstatt das alte Benzin raus, den Kraftstofffilter gewechselt, weil sie glaubten es liegt daran. Aber hat leider alles nix geholfen.


    Sent from my iPhone using Tapatalk

  4. #19
    Avatar von Ray
    Registriert seit
    16.02.2002
    Ort
    Nordwestmecklenburg
    Beiträge
    433

    Standard

    Zitat Zitat von _zero_ Beitrag anzeigen
    Verstehe, dann alles Gute noch bei der Problemfindung. Ist immer interessant, wenn man in einem Beitrag den Verlauf bis zur möglichen Lösung verfolgen kann.
    Mit den Teilen ist es leider wirklich schon schwierig, manche Sachen bekommt man zum Glück noch gebraucht, anderer (Ölwanne, Ankerbleche...) offenbar gar nicht mehr.

    Zum EACV noch: Wie schon geschrieben, habe ich etwas erhöhte Leerlaufdrehzahl im warmen Zustand und das EACV mal getauscht gegen ein Gebrauchtes, aber das hat überhaupt nichts verändert - die Drehzahl war exakt gleich erhöht wie vorher, auch seltsam. Ich fahre jetzt schon ein paar Jahre so herum.
    War zuletzt auch wieder kurz bei Honda, weil ich das Gefühl habe, dass links vorne irgendwas klappert (Aufhängung....), obwohl in den letzten Jahren schon sämtliche Teile (Querlenker, Spurstangen...) getauscht wurden. Der Honda-Mann hat geprüft und Probefahrt gemacht, aber nichts festgestellt - nur auf der Bühne war er nicht. Mal sehen, einerseits beruhigend, andererseits frag ich mich trotzdem, warum es klappert. Er meinte, die Lenksäule hat etwas Spiel, aber nicht tragisch.
    Aber in ca. 2 Monaten muss ich sowieso zum TÜV und hoffe, dass meine rostigen Türen kein schwerer Mangel werden
    Also wegen der Tür, die Du brauchst, hab ich nochmal im Netz geguckt.

    Da wird die Teilelage anscheinend auch schon dünner. Aber in zwei Monaten werden die ersten EGs eben auch schon Oldtimer. Ich hab heute zwei Dichtungen für den Vergaser aus Finnland bekommen und freu mir 'n Loch in den Bauch.

    Zurück zu den Türen: Alles, was ich finde ist in D und meist auch nur mit Abholung.

    Diese hier wird auch versendet, braucht aber ne Beulenkur plus ggfs. Lackierung.

    https://www.ebay.de/itm/TUR-Vorne-Re...-127634-2357-0

    Es gibt einen Hersteller, bei dem man Racing Doors für den EG Hatch aus Polyester bekommt. Stückpreis 369€. Dafür aber nie mehr Rost!


    Sent from my iPhone using Tapatalk

  5. #20
    Highwaystar Avatar von _zero_
    Registriert seit
    27.06.2003
    Ort
    South Austria
    Beiträge
    3.247

    Standard

    Danke, aber ich bräuchte eine echt günstige Tür, das Auto hat einige optische Mängel (Klarlack löst sich an diversen Stellen, z.B. Motorhaube schon sehr stark), aber zumindest schwarz sollte sie sein.
    Bei uns gibts hin und wieder gebrauchte Türen, aber die sind teilweise auch schon sehr rostig, sodass sich das nicht auszahlt.
    Ich hoffe, ich komme nochmal durch den TÜV, wird ja immer sensibler mit dem Rost, früher galt es nur für tragende Teile, ich weiß nicht genau, wie es bei den Türen ist, nach meinem Gespachtel letztes Jahr löst sich das Zeug grad wieder in dünnen Schichten, mal sehen, ob ich da nochmal ein bisschen was mache

  6. #21
    Avatar von Ray
    Registriert seit
    16.02.2002
    Ort
    Nordwestmecklenburg
    Beiträge
    433

    Standard

    Zitat Zitat von _zero_ Beitrag anzeigen
    Danke, aber ich bräuchte eine echt günstige Tür, das Auto hat einige optische Mängel (Klarlack löst sich an diversen Stellen, z.B. Motorhaube schon sehr stark), aber zumindest schwarz sollte sie sein.
    Bei uns gibts hin und wieder gebrauchte Türen, aber die sind teilweise auch schon sehr rostig, sodass sich das nicht auszahlt.
    Ich hoffe, ich komme nochmal durch den TÜV, wird ja immer sensibler mit dem Rost, früher galt es nur für tragende Teile, ich weiß nicht genau, wie es bei den Türen ist, nach meinem Gespachtel letztes Jahr löst sich das Zeug grad wieder in dünnen Schichten, mal sehen, ob ich da nochmal ein bisschen was mache
    Hmm, na ich fürchte viel günstiger wirst Du an eine andere nicht kommen. Entweder kostet das Entrosten, das Entbeulen, das Lackieren oder eben der Versand.

    Wieviel Du investierst kommt am Ende sicherlich auch drauf an, ob Du Dein Auto behalten möchtest oder nicht.


    Sent from my iPhone using Tapatalk

  7. #22
    Highwaystar Avatar von _zero_
    Registriert seit
    27.06.2003
    Ort
    South Austria
    Beiträge
    3.247

    Standard

    Ist halt schwierig, da ich nicht weiß, wie lange er noch durchhält ich erinnere mich an Werkstätten, die mich vor Jahren schon gefragt haben, wie lange ich noch damit fahren will, ich sag dann immer, naja, vielleicht 1 - 2 Jahre noch
    Wenn ich nur den Wassereintritt Beifahrerfußraum gefunden hätte, das nervt mich wirklich. Hab einen Forumsbeitrag gefunden, der hat wahrscheinlich das selbe Problem, aber antwortet leider nicht, ob er eine Lösung gefunden hat (https://www.hondacivicforum.co.uk/th...er-leak.85674/)

  8. #23
    Avatar von Ray
    Registriert seit
    16.02.2002
    Ort
    Nordwestmecklenburg
    Beiträge
    433

    Standard

    Zitat Zitat von _zero_ Beitrag anzeigen
    Ist halt schwierig, da ich nicht weiß, wie lange er noch durchhält ich erinnere mich an Werkstätten, die mich vor Jahren schon gefragt haben, wie lange ich noch damit fahren will, ich sag dann immer, naja, vielleicht 1 - 2 Jahre noch
    Wenn ich nur den Wassereintritt Beifahrerfußraum gefunden hätte, das nervt mich wirklich. Hab einen Forumsbeitrag gefunden, der hat wahrscheinlich das selbe Problem, aber antwortet leider nicht, ob er eine Lösung gefunden hat (https://www.hondacivicforum.co.uk/th...er-leak.85674/)
    Ja, man muss echt ne Werkstatt finden, die heutzutage noch Zeit und Lust drauf hat. Das ist mein Hauptproblem hier oben im dünn besiedelten Norden.

    Zu dem Wassereinbruch. In 99% der Fälle sind verstopfte Abläufe Schuld. Ich hab damit keine Probleme, weil meine immer drinnen stehen. Aber schau mal hier:

    http://www.hondatreffen.de/thread.php?postid=315969


    Sent from my iPhone using Tapatalk

  9. #24
    Highwaystar Avatar von _zero_
    Registriert seit
    27.06.2003
    Ort
    South Austria
    Beiträge
    3.247

    Standard

    Abläufe dürften es bei mir nicht sein, Schläuche vom Schiebedach sind frei, das läuft 1:1 durch, ebenso war unter der Scheibenwischerabdeckung kein Laub etc. und die Abdeckung selber haben wir neu abgedichtet, so wie der Typ im Link das gemacht hat. Ich vermute, es kommt von weiter unten, hinter dem Kotflügel ist ein Zwischenraum, wo das Wasser nach unten geleitet wird und entweder und da dürfte es irgendwie reinkommen. Leider kommt man da schwer dazu, müsste man das Blech aufschneiden, die zugänglichen Stellen haben wir alle mit Dichtmasse verschmiert, aber es läuft immer noch rein und innen wollte ich nicht anfangen, alles mögliche abzubauen.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •