Seite 13 von 19 ErsteErste ... 31112131415 ... LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 195 von 273

Thema: 2020 FK8 Facelift

  1. #181

    Standard

    Gibt mittlerweile über Nacht viele neue Videos zum Limited, und auch andere Infos, wie zum Facelift-Cockpit usw.
    Der Limited ohne Klima und Navi, aber dafür nen Blindverschluss auf dem mittigen Screen??? Damit ist der für mich ausgeschieden. In gelb und mit schwarzen Akzenten sieht der aber verdammt gut aus!

  2. #182
    aka Goldständer e.V. Mitglied Avatar von gold-civic
    Registriert seit
    25.09.2003
    Ort
    New Münster City
    Beiträge
    9.848

    Standard


  3. #183
    Avatar von CabKiller
    Registriert seit
    10.10.2006
    Ort
    GF
    Beiträge
    2.297

    Standard

    Und Tankdeckel offen 😂

  4. #184
    Oldie but Goldie e.V. Mitglied
    Mod-Team
    Avatar von MisterB
    Registriert seit
    02.04.2002
    Ort
    Nöss
    Beiträge
    14.328

    Standard

    Zitat Zitat von gold-civic Beitrag anzeigen
    endlich wieder gelb!

  5. #185
    aka Goldständer e.V. Mitglied Avatar von gold-civic
    Registriert seit
    25.09.2003
    Ort
    New Münster City
    Beiträge
    9.848

    Standard

    Zitat Zitat von MisterB Beitrag anzeigen
    endlich wieder gelb!
    Leider nur 100Stk in der Light Limited Version

  6. #186
    aka Goldständer e.V. Mitglied Avatar von gold-civic
    Registriert seit
    25.09.2003
    Ort
    New Münster City
    Beiträge
    9.848

    Standard

    Honda Deutschland News zu den Civic Type-R Modellen 2020.
    (Der neue Civic Type R Sport Line ist ab Frühjahr zu Preisen ab 41.490 Euro erhältlich.)

    Limited Edition: Der Type R in seiner reinsten Form
    Civic Type R Sport Line vereint erstklassige Performance und Design
    Styling- und Performance-Updates für die gesamte Baureihe

    Frankfurt am Main – Mit „Limited Edition“ und „Sport Line“ macht Honda die „Civic Type R“-Baureihe noch attraktiver.

    Der neue Civic Type R Limited Edition ist die bislang sportlichste Version des Fahrzeugs. Als Type R in Reinform besticht diese limitierte Auflage durch neue Leichtbau-Komponenten, ein reduziertes Interieur, verbesserte Fahrdynamik sowie ein herausragendes Design.

    Der zweite Neuzugang der Modellreihe ist der Civic Type R Sport Line. Mit einem Heckspoiler statt -flügel, 19-Zoll-Leichtmetallfelgen sowie schwarzem Interieur steht das Fahrzeug für einen dezenteren Look.

    Honda Civic Type R 2020
    Alle Modellvarianten der „Civic Type R“-Baureihe, einschließlich des aktuellen Civic
    Type R GT, wurden zum neuen Modelljahr optisch überarbeitet. Der vordere Stoßfänger wirkt noch eleganter, die tiefer angebrachten Nebelscheinwerfer sitzen nun in Einfassungen mit glatten Oberflächen und schlanken Akzenten in Klingenform. Auch die LED-Scheinwerfer und Tagfahrleuchten wurden neu gestaltet und stehen für ein Design, das künftig die gesamte Civic Familie prägt.

    Ein größerer Lufteinlass und schmalere Streben vergrößern die Kühlergrillöffnung um 13 Prozent und sorgen bei starker Beanspruchung wie etwa auf der Rennstrecke zusammen mit dem optimierten Kühlerblock für eine Senkung der Kühlmitteltemperatur um bis zu 10 Grad (interne Tests). Die geringfügige Reduktion des Anpressdrucks vorn, die sich aus der größeren Kühlergrillöffnung ergab, konnte durch die Neugestaltung des Frontspoilers ausgeglichen werden, der sich unterhalb des Stoßfängers befindet. Dieser sitzt nun etwas tiefer und verfügt an den Enden über neuartige gerippte Bereiche, um Luft zurück zum Spoiler zu leiten.

    Auch die Aufhängung des Civic Type R 2020 wurde überarbeitet, Ansprechverhalten und Handling-Eigenschaften wurden optimiert. Die Software des adaptiven Dämpfersystems erkennt die Fahrbahnverhältnisse jetzt noch schneller, was verbesserte Dämpferreaktionen zur Folge hat und damit Handling und Fahrqualität weiter steigert. Die versteiften hinteren Lagerbuchsen der unteren B-Träger bieten eine achtprozentige Verbesserung bei seitlichen Belastungen, was zu besseren Vorspureigenschaften beim Kurvenfahren beiträgt. Vorne sorgen überarbeitete elastische Lagerbuchsen und neue reibungsarme Kugelgelenke für exakteres Lenkverhalten und damit mehr Kontrolle.

    Die überarbeitete Bremsanlage liefert mit schwimmend gelagerten Bremsscheiben sowie neuen Bremsbelägen eine höhere Bremsleistung. Durch die verbesserte thermale Effizienz wird Fading weiter reduziert, was insbesondere bei intensiven Rennstreckeneinsätzen eine optimale Performance gewährleistet. Das um rund 15 mm reduzierte Pedalspiel sorgt für ein direkteres Ansprechverhalten. Darüber hinaus verringert die neue Bremsanlage vorn die ungefederte Masse um ca. 2,5 kg, was ebenfalls zu den verbessertem Handling-Eigenschaften beiträgt.

    Im Innenraum lassen sich wie in allen Civic Modellen das Infotainmentsystem und die Klimasteuerung mit physischen Tasten und Reglern jetzt noch einfacher bedienen. Der neue Alcantara®-Bezug des Lenkrads steigert die Griffigkeit, während ein neuer Schaltknauf in Tropfenform an frühere Type R Modelle erinnert und mit Hilfe eines inneren 90-Gramm-Gegengewichts Schaltgefühl und -genauigkeit verbessert. Neu ist außerdem die Active Sound Control (ASC) mit individuellen Sound-Einstellungen je Fahrmodus: In den Fahrmodi „Sport“ und „+R“ verstärkt die ASC das Motorengeräusch über die Lautsprecher des Audiosystems, im „Comfort“-Modus wird es reduziert.

    Der Civic Type R GT 2020 ist ab Frühjahr zu Preisen ab 41.990 Euro erhältlich.

    Honda LogR
    Als erstes Fahrzeug der Marke Honda wartet der Type R exklusiv mit einem Datenlogger auf. Hinter der Bezeichnung „Honda LogR“ verbirgt sich ein System, das den Bordcomputer des Type R und verschiedene Fahrzeugsensoren mit einer Smartphone-App verbindet und damit die Aufzeichnung einer Reihe von Leistungsparametern ermöglicht, um Fahrer bei der Verfeinerung ihres fahrerischen Könnens zu unterstützen. Durch den Zugriff auf den Bordcomputer kann Honda LogR wesentlich detailreichere Daten bereitstellen als Datenlogger-Apps von Drittanbietern.

    Honda LogR bietet drei Hauptfunktionen: einen „Performance Monitor“, einen „Log“-Mode und einen „Auto Score“-Mode. Der Performance Monitor zeigt bei aktivierter App Fahrzeuginformationen auf dem Audio-Display an. Im Log Mode können die auf der Rennstrecke absolvierten Rundenzeiten aufgezeichnet werden, um den Fahrer bei der Verbesserung seiner Fähigkeiten zu unterstützen. Die Funktion Auto Score fördert geschmeidiges tägliches Fahren, indem sie Bremsverhalten, Beschleunigung, Lenkverhalten sowie Geradeausfahren überwacht und auf Basis eines Algorithmus bewertet.

    Beim Fahren erfolgt die gesamte Interaktion mit Honda LogR über das Audio-Display. Sowohl der Log Mode als auch die Funktion Auto Score ermöglichen über das Smartphone eine detaillierte Analyse unterschiedlicher Fahr- und Fahrzeugdaten. Mit Hilfe von Google Maps können zudem absolvierte Fahrten und Leistungsmessungen angezeigt und wiederholt werden.

    Performance Monitor
    Bei bestehender Verbindung zur Smartphone-App erscheint auf dem zentralen Bildschirm des Type R der Performance Monitor, der dem Fahrer verschiedene Fahrzeugdaten in Echtzeit bereitstellt. Dazu zählen Gangstufe, Kühlmittel- und Öltemperatur, Öl- und Atmosphärendruck sowie die Temperatur der vom Motor angesaugten Luft.

    Angeboten werden darüber hinaus eine „G-Meter“-Ansicht mit Informationen zu Beschleunigung, Brems- und Kurvenverhalten und eine „3D“-Ansicht, die Kurven-, Brems- und Beschleunigungsverhalten aus der Vogelperspektive darstellt. Auch der aktuelle Fahrmodus (Comfort, Sport oder +R) wird auf dem Audio-Display angezeigt.

    Log Mode
    Der Log Mode hilft dem Fahrer beim Verbessern der Rundenzeiten auf der Rennstrecke. Das System ermittelt auf der Basis von GPS- und Sensordaten Informationen zu Beschleunigung, Brems- und Kurvenverhalten sowie zu weiteren Parametern. Mit Hilfe von farbigen Markierungen zu jeder Runde unterstützt die App flüssiges und kontrolliertes Fahren. Ziel ist geschmeidiges Kuppeln, Schalten, Lenken, Bremsen und Beschleunigen für ein ausgewogenes Fahrverhalten. Damit soll das fahrerische Können insgesamt verbessert werden, nicht nur die für eine bestimmte Rennstrecke erforderlichen Fähigkeiten. Nutzer haben die Möglichkeit, erzielte Rundenzeiten zu speichern und den persönlichen Fortschritt nachzuverfolgen.

    Auto Score
    Die Auto Score Funktion ist bei Nutzung der Honda LogR App jederzeit aktiv und dient der längerfristigen Bewertung des Fahrverhaltens. Dazu werden Daten zu Beschleunigung, Verzögerung, Kurvenfahren sowie Geradeausfahren gesammelt und mit Punkten bewertet. Zudem wird aus diesen vier Parametern ein kombinierter Wert erzeugt. Bei der Auto Score Auswertung geht es allerdings nicht um schnellere Rundenzeiten, sondern um ein möglichst gleichmäßiges Fahren im Alltag. Wie im Log Mode werden auch bei der Auto Score Funktion die Fahrdaten gespeichert, um eine Langzeitauswertung des Fahrverhaltens zu ermöglichen.

    Honda Civic Type R Limited Edition
    Fokus Rennstrecke: Der neue Civic Type R Limited Edition wurde mit dem Ziel entwickelt, der dynamischste Kompaktsportler mit Frontantrieb zu sein. Die neuen Leichtbau-Komponenten und das reduzierte, fahrerorientierte Interieur machen ihn zum sportlichsten Civic Type R, der je gebaut wurde.

    Das in Europa auf 100 Exemplare limitierte Modell profitiert von der außergewöhnlichen Fahrdynamik der Civic Type R Standardversion. Hinzu kommen geschmiedete BBS 20-Zoll-Leichtmetallfelgen mit Michelin Cup 2 Reifen, die für den Rennstreckeneinsatz entwickelt wurden, aber auch im normalen Straßenverkehr genutzt werden können. Modifizierte Dämpfer dienen als Ergänzung dieser Rad-Reifenkombination, während die neu abgestimmte Lenkung maximale Kontrolle und präzise Rückmeldung liefert.

    Das Gesamtkonzept wird unterstrichen von der exklusiven „Sunlight Yellow“-Lackierung und der in dunklem Chrom gehaltenen Civic-Plakette am Heck. Das kontrastierende, glänzende Schwarz an Dach, Außenspiegeln und Lufteinlass auf der Motorhaube verweisen auf die lange Rennsporttradition von Honda und betonen die herausgehobene Stellung der Limited Edition im Segment der Kompaktsportler.

    Das Interieur des Civic Type R Limited Edition spiegelt die sportliche Tradition der Marke Honda mit roten Schalensitzen, einem roten Alcantara-Lenkrad und einem tropfenförmigen Schaltknauf wider. Eine Plakette mit Produktionsnummer belegt die Exklusivität der limitierten Edition. Um Gewicht zu sparen und die Rennstrecken-Performance zu maximieren, wurde das schalldämpfende Material in Dach, Heckklappe, vorderem Stoßfänger sowie in der Armaturentafel reduziert; Infotainmentsystem und Klimaanlage gehören nicht zum Ausstattungsumfang. Im Vergleich zum Type R in GT-Ausstattung bringt das eine Gewichtsersparnis von insgesamt 47 kg. Die Rücksitze – und damit die für den Civic typische Alltagstauglichkeit – bleiben im Unterschied zu anderen Track-orientierten Kompaktmodellen aber erhalten.

    Erhalten bleiben auch die Honda Sensing Sicherheits- und Fahrassistenzsysteme: Wie der normale Type R verfügt die Limited Edition über ein Kollisionswarnsystem mit Bremsassistent, einen Spurhalteassistenten sowie über eine adaptive Geschwindigkeitsregelung.

    Gleiches gilt für den Antrieb: Zum Einsatz kommt der bekannte leistungsstarke 2.0 VTEC TURBO mit 320 PS bei 6.500 min-1 und einem maximalen Drehmoment von 400 Nm, das zwischen 2.500 min-1 und 4.500 min-1 freigesetzt wird. Die Beschleunigung von 0-100 km/h erfolgt in 5,7 Sekunden.

    Der Verkauf der für den europäischen Markt bestimmten 100 Exemplare des Type R Limited Edition beginnt im Sommer 2020. Die Preise werden kurz vor der Markteinführung bekannt gegeben.

    Honda Civic Type R Sport Line
    Etwas zurückhaltender tritt der Type R Sport Line auf, der zweite Neuzugang der Civic Type R Familie. Er verbindet die hervorragende Fahrdynamik des Type R mit dezenteren aerodynamischen Anbauteilen und höherem Fahrkomfort.

    Auffälligster Unterschied des Type R Sport Line im Vergleich zum Civic Type R in Standardausführung ist der tiefere Heckspoiler, der den hoch platzierten Heckflügel ersetzt. Dies verleiht dem Fahrzeug eine immer noch sportliche, aber etwas subtilere Erscheinung. Weiteres Erkennungszeichen ist die graue Akzentlinie, die den Civic Type R Sport Line im unteren Bereich umläuft. Einzug in das Farbprogramm hält das neue „Racing Blue“, das sowohl für den Type R Sport Line als auch für den Type R GT zur Verfügung steht.

    Hochwertiges Fahrerlebnis
    Der Civic Type R Sport Line bietet ein ausgewogeneres Fahrerlebnis. Exklusive 19-Zoll-Leichtmetallfelgen sind mit Michelin Pilot Sports 4S Reifen bezogen, die mit weicherer Seitenwand den Fahrkomfort erhöhen. Zusätzliche Dämmmaterialien in Kofferraum und Heckklappe senken das Geräusch- und Vibrationsniveau.

    Das Interieur verbindet den klaren Performance-Fokus der Baureihe mit einem insgesamt dezenteren Ambiente. Der neue tropfenförmige Schaltknauf, das Alcantara-Lenkrad sowie rote Ziernähte, die sich unter anderem an den schwarzen Schalensitzen und an der Innenverkleidung finden, prägen die Atmosphäre und verweisen auf die Motorsporttradition von Honda.

    Wie der Civic Type R verfügt auch der neue Type R Sport Line über eine Vielzahl von Komfort- und Sicherheits-Features, darunter das 7-Zoll-Infotainmentsystem mit DAB-Radio und Smartphone-Integration über Apple CarPlay und Android Auto.

    Der neue Civic Type R Sport Line ist ab Frühjahr zu Preisen ab 41.490 Euro erhältlich.

    Quelle Hondanews.eu

  7. #187
    Avatar von Gerred
    Registriert seit
    14.03.2010
    Ort
    nahe Hamburg
    Beiträge
    1.176

    Standard

    47kg Gewichtsersparnis bei der Limited Edition. Keine Klima, kein Infotainment, weniger Dämmung. Aber Rücksitze für die Alltagstauglichkeit Wohoo! Dann doch lieber einen "normalen" nehmen, evtl. anderes FW rein, gelb folieren, leichte Felgen drauf und leichte Batterie rein. Da kommt man vielleicht in der Summe nicht auf 47kg weniger aber hat am Ende wahrscheinlich tausende Euros gespart.

  8. #188
    Avatar von CabKiller
    Registriert seit
    10.10.2006
    Ort
    GF
    Beiträge
    2.297

    Standard

    Ja so eins zwei Dinge hätte man noch machen können. Rückbank weg, Carbondach und vllt ne Titan Aga. Das wäre dann 100% perfekt.
    Aber so reicht ja schon aus
    Bin auf den Preis gespannt

  9. #189
    Roster, Klöße & Bier e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von Alf
    Registriert seit
    15.08.2004
    Ort
    Svizra
    Beiträge
    22.202

    Standard

    Keine Klima

    Endlich wieder den GTi-Arm im Sommer aus der Tür raushängen lassen
    * Verkaufe: EK-HB prefl Rückleuchten @15€ * EK9 Replica Heckspoiler inkl Baseplate: 70€ * LUK Kupplung St2 für B16/18 6000km alt: 180€ * Stockinteriorsteppich in rot für DC/EG: 80€
    Zitat Zitat von kito Beitrag anzeigen
    beeindruckend, wie du in deiner sicherlich spärlichen Freizeit, ganz alleine, mit einfachen mitteln, ideenreichtum, in der ausführung auf höchstem niveau und vor allem mit beinahe spielerischer leichtigkeit einfach immer wieder dein auto kaputt machst.

  10. #190

    Standard

    Der Spoiler vom Spocht-Leine sieht irgendwie beknackt aus. Aber die Felgen könnten interessant sein, wenn sie die gleiche ET wie die großen Felgen haben, gibt es in der Größe im Aftermarket ja nicht.
    Der Limited... hat halt Cup 2 drauf, da freuen sich die Tester. Und ist damit auf der Nordschleife bestimmt schneller als der Renault für 85.740,10 €.
    Geändert von Steel (20.02.2020 um 10:14 Uhr)

  11. #191
    e.V. Mitglied Avatar von Paintballer3000
    Registriert seit
    20.08.2007
    Ort
    Hürth
    Beiträge
    4.644

    Standard

    Sehr fein ! Rückbank raus , Zelle und SPG´s rein + Gurte und ab auf die Schleife genau mein ding

  12. #192

    Registriert seit
    03.04.2016
    Beiträge
    1.152

    Standard

    Zitat Zitat von Steel Beitrag anzeigen
    Der Spoiler vom Spocht-Leine sieht irgendwie beknackt aus. Aber die Felgen könnten interessant sein, wenn sie die gleiche ET wie die großen Felgen haben, gibt es in der Größe im Aftermarket ja nicht.
    Der Limited... hat halt Cup 2 drauf, da freuen sich die Tester. Und ist damit auf der Nordschleife bestimmt schneller als der Renault für 85.740,10 €.
    Keine Felgenrevolution: Das sind die FK2R-Felgen in grau. Also selbe ET wie FK8-Felgen.

    11kg Gewicht, was bei 8,5x19 für Serienfelgen nicht schlecht ist. Die forged vom Focus RS MK3 sind z.B. schwerer! Die FK8 Felgen wiegen übrigens 13,19 kg.



    Ganz interessant sind ggfs die BBS-Felgen, sehen nur leider so aus, als ob sie doch rel. viel unnötiges Fleisch drauf hätten & leider wieder in schwarz mit dem roten Konstrastkreis, der sie größer wirken lassen soll. Schwarze sehen aber leider generell schon 2" kleiner aus. Optik finde ich abgesehen von der Farbe aber ganz gut. Weiß wer ob die 20 oder 19" haben?

    edit: die forged sind doch nicht so toll, wie erwatet: 8,1 kg Gewichtsersparnis pro Satz.
    Also knapp 2 kg pro Rad, was dann ~11,1 kg für die BBS ergibt.
    Eine 8,5x20 Ultraleggera wiegt nur ca. 10,7 (plus ein paar Gramm, da die 10,7 kg für ET 50 gelten & Porsche Lochkreis - ET45 mit 5x120 wird ein bissel mehr wiegen) & man hat eine große Farbauswahl.
    Geändert von GT-R (20.02.2020 um 13:20 Uhr)

  13. #193
    Avatar von Gerred
    Registriert seit
    14.03.2010
    Ort
    nahe Hamburg
    Beiträge
    1.176

    Standard

    Zitat Zitat von GT-R Beitrag anzeigen
    ...leider wieder in schwarz mit dem roten Konstrastkreis, der sie größer wirken lassen soll. Schwarze sehen aber leider generell schon 2" kleiner aus.
    Ich glaube die optische Verkleinerung ist nicht der schwarzen Farbe geschuldet, sondern eher dem roten Zierstreifen und der Tatsache, dass die Speichen nicht bis zum äußersten Rand der Felge gehen. Sowas kann die Optik locker um 1 Zoll drücken. Zum Vergleich und für ein positives Beispiel mal nach z.B. MSW 85 googeln.

    Zitat Zitat von GT-R Beitrag anzeigen
    Optik finde ich abgesehen von der Farbe aber ganz gut. Weiß wer ob die 20 oder 19" haben?
    Es sind 20 Zöller.
    Geändert von Gerred (20.02.2020 um 13:22 Uhr)

  14. #194

    Registriert seit
    03.04.2016
    Beiträge
    1.152

    Standard

    Zitat Zitat von Gerred Beitrag anzeigen
    Es sind 20 Zöller.
    Ah, danke!

    ich finde komplett schwarze Felgen sehen auch immer mickrig aus. Ich habe z.B. die Leggera in schwarz live auf dem FK2R gesehen & deshalb die Farbe grigio corsa genommen. Hoffe das ist richtig geschrieben
    Geändert von GT-R (20.02.2020 um 13:31 Uhr)

  15. #195

    Standard

    Da bringt Honda aber was ganz Feines raus mit dem Type R FL, auch wenn nun die Limited Edition für mich uninteressant geworden ist. Die vielen Neuerungen sind es schon wert so lange gewartet zu haben. Vor allem auch die neue log r app begeistert mich (sogar mit Öl Temp. und größerer Gangposition-Anzeige) Es wird wohl wieder ein Weißer werden

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •