Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 23

Thema: Frage zu Abstimmung EP3

  1. #1

    Standard Frage zu Abstimmung EP3

    Hallo.

    Ich möchte ein EP3 abstimmen lassen, jedoch ist er bis auf eine andere Luftansaugung komplett serie. Soll auch so bleiben.

    Viele sagen dass man nur durch die Abstimmung mit Hondata Kpro 20PS mehr erreichen kann. Ohne andere Anbauteile.

    Meine Frage ist, wenn es nur um die Abstimmung geht, kann man auch das günstigere K100 nehmen? und kann man bei diesem aber auch den V-tec Schaltpunkt einstellen, bzw auch dass er bei Volllast sofort öffnet und wie ist es mit einer Lunch Control beim K100, bzw. sind die 20PS auch erreichbar?

    Eine weitere Frage wäre wegen eines Sportkat's, der auch durch die Abgasprüfung kommen soll und bei dem keine Motorkontrolleuchte dauernd leuchtet, und ob dieser nochmal etwas bringt wenn man abstimmt, wenn der Rest aber trotzdem serie bleibt?


    Was noch gut zu wissen wäre, wo es Kpro bzw K100 zu kaufen gibt? und solch ein Kat

    Der EP3 soll auf Super Plus 98 abgestimmt werden.


    Hoffe mal hier ein par Antworten zu bekommen.
    Geändert von DeHonda (12.09.2019 um 00:30 Uhr)

  2. #2
    e.V. Mitglied Avatar von LotusElise
    Registriert seit
    14.06.2015
    Beiträge
    868

    Standard

    Zitat Zitat von DeHonda Beitrag anzeigen
    ...Luftansaugung komplett serie...Abstimmung mit Hondata Kpro 20PS mehr erreichen kann. Ohne andere Anbauteile.
    Ohne andere Anbauteile, sprich keine Modifikation an der Abgasstrecke? Es sind ein paar Pferde durch ein optimiertes VTC Kennfeld, aber 20 PS sind erst möglich wenn sich der Liefergrad, sprich die Fähigkeit des Motors mehr Luft aufzunehmen, erhöht. Das erreicht man durch die Verbesserungen an Ansaug- und Abgaspfad. Die Änderungen ohne Verbesserungen im Drehmomentverlauf sind das Geld kaum Wert, wenn man nicht zumindest bei Fächerkrümmer, KAT und Ansaugstrecke signifikante Verbesserungen schafft.

    Zitat Zitat von DeHonda Beitrag anzeigen
    ...Meine Frage ist, wenn es nur um die Abstimmung geht, kann man auch das günstigere K100 nehmen? und kann man bei diesem aber auch den V-tec Schaltpunkt einstellen, bzw auch dass er bei Volllast sofort öffnet und wie ist es mit einer Lunch Control beim K100, bzw. sind die 20PS auch erreichbar?
    Das K100 hat nicht alle Funktionalitäten wie das aktuelle KPro (4'te Version). So lassen sich z.B. keine externen Lambasonden einsetzen, keine Daten aufzeichnen, kein E85-Sensor einsetzen, ...man kann lediglich der ECU andere Kennfelder vorgauckeln (emulieren), sonst nichts. Rausgeschmissenes Geld in meinen Augen. Zu einem ähnlichen Preis bekommt man bei Doctronic eine voll flash-fähige ECU, die man auch auf Breitbandsonde umbauen lassen kann. Damit kann man direkt und immer abstimmen, Daten loggen, Ethanol mittels einen Ethanolsensors in versch. Mischungen fahren. Hondata hat für Deinen Fall kein gutes Angebot, sobald Du auf den Trichter kommst, heißt es wieder zum Tuner, mit KPro Abstimmen, kopieren und auf K100 aufspielen. Das machen nicht alle, können nicht alle.

    Zitat Zitat von DeHonda Beitrag anzeigen
    ...Eine weitere Frage wäre wegen eines Sportkat's, der auch durch die Abgasprüfung kommen soll und bei dem keine Motorkontrolleuchte dauernd leuchtet, und ob dieser nochmal etwas bringt wenn man abstimmt, wenn der Rest aber trotzdem serie bleibt?
    Ein EP3 ist EURO 3 zertifiziert, diese Norm schafft man ordentlich abgestimmt mit einem neuen 100 cpsi KAT. Da jeder KAT degeneriert, ist es besser 200 cpsi einzusetzen damit die Laufzeit mit guten AU-Ergebnissen höher ist. Wir sprechen da von etwa der 4 fachen Laufzeit. Ein 200 cpsi Metallkat hat zweierlei, die E-Kennzeichnung (= Eintragungsfähig bei entspr. Dokumenten) sowie die Fähigkeit die Abgase locker auf EURO 3 Niveau in der AU zu bringen. Auch seit der nachträglichen Verschärfung seit 2018. Die Motorkennleuchte leuchtet nur wenn die Beschädigung der Primärsonde oder der Sekundärsonde, die ebenfalls noch die Funktion und Effizienz des KAT's überwacht.

    Meine Empfehlung damit sich das rentiert:
    • K&N Luftfiltermatte
    • RBC Ansaugbrücke
    • Fächerkrümmer 4-2-1 (kein muss, aber das mindeste wenn Du dort was ändern möchtest)
    • 200 cpsi KAT von HJS (kein Billig-Ramsch)
    • ECU bei Doctronic umbauen lassen (375 €, s. http://www.doctronic.at/ProECU-K_E.html)
    • ordentlich Abstimmen lassen (keine Plug and Play Tuner)

    Das sind etwa 2000 € ohne den Fächerkrümmer und dabei sind etwa 215-220 PS (mit Fächer evtl. 230 PS) möglich, was einer Leistungssteigerung von mindestens 20 PS entspricht, da noch kein EP3 im Serientrimm über 195 PS kam. Die liegen bei 185-194 PS. Die Frage die ich dabei noch stelle, wieviel Laufleistung hat er denn? Wie sieht es mit Steuerkette, Kettenspanner, Ventilspiel und Kompression aus? Alles top fit? Wenn nicht, weißt Du was Du zu tun hast. Nur gesunde Motoren tunen!
    Geändert von LotusElise (12.09.2019 um 06:50 Uhr)

  3. #3

    Standard

    @LotusElise vielen Dank. Dass war mal echt sehr informativ.

    Wo im Umkreis Stuttgart gibt es jemand der gut abstimmen könnte?

    Laufleistung is 170 000Km, aber der Motor ist gesund.

    Könnte ich z.B von Japspeed den Krümmer und die Downpipe/100Zellen Kat nehmen 190€ +280€ und vor allem passen die Plug 'n Play wenn man der Beschreibung glauben kann ^^

    Der 100 Zellen Kat wird ja zumindest 4 Jahre halten oder? Also das ich durch die AU 2x sicher komme.

    Dann hätte ich für

    Air Intake, JapSpeed Fächer & Downpipe 100cpsi, ECU flashen dann wäre ich bei 850€ + Abstimmung. Da müsste ich ein deutlichen Unterschied merken und für mich würde das auch reichen!

    Die Frage ist nur, lassen sich die JapSpeed Teile wirklich ohne Probleme Plug 'n Play einbauen, und wo gibt es in Stuttgart Nähe die Abstimmmöglichkeit mit einem Umbau der ECU, wobei die ECU könnte ich auch vorher einschicken, so dass ich dann nur die Abstimmung brauche.

  4. #4
    Roster, Klöße & Bier e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von Alf
    Registriert seit
    15.08.2004
    Ort
    [A]chtung[G]efahr (CH)
    Beiträge
    21.697

    Standard

    Elise stimmt ab, wie er schon mehrfach schrieb.

    Krümmer darfs auch gern ein gebrauchter sein. Wie gut das letztlich passt (und hält), kommt darauf an was man kauft.
    Am Kat würde ich nicht sparen und zu Unifit oder HJS greifen (die Kats von Arlows und turbozentrum funzen aber im Bekanntenkreis bisher auch tiptop), ggf gibt es gebraucht was zu ergattern. 200 Zeller reicht vollkommen aus. Wie lang der letztlich funzt hängt von der Güte der Zellenbeschichtung ab.
    Intake (offen) fällt tüffmässig aus, wenn noch eine Abgasanlage drauf soll. (war ja bis eben nicht die Rede davon)

    Insgesamt ist bei deinen Kostengeschichten keine Tüffung drin.

    Mit RBC ASB empfiehlt es sich wohl im gleichen Zug noch auf eine grössere DK zu gehen.
    Mit ähnlichen Setups wie es Elise aufgezählt hat (+Catback, DK, BDR) kamen bisher immer so um die 235-245PS/NM rum. Das ist dann schon recht passabel
    Mach was gegen hässlich! * Verkaufe: JDM DC2 Heckschürze@100€, EK-HB prefl Rückleuchten @15€
    Zitat Zitat von kito Beitrag anzeigen
    beeindruckend, wie du in deiner sicherlich spärlichen Freizeit, ganz alleine, mit einfachen mitteln, ideenreichtum, in der ausführung auf höchstem niveau und vor allem mit beinahe spielerischer leichtigkeit einfach immer wieder dein auto kaputt machst.

  5. #5
    e.V. Mitglied Avatar von LotusElise
    Registriert seit
    14.06.2015
    Beiträge
    868

    Standard

    Zitat Zitat von DeHonda Beitrag anzeigen
    ...Wo im Umkreis Stuttgart gibt es jemand der gut abstimmen könnte?
    Da kann ich Dir gerne helfen, ich bin in Stuttgart ansässig.

    Zitat Zitat von DeHonda Beitrag anzeigen
    ...Laufleistung is 170 000Km, aber der Motor ist gesund.
    Wann wurden Kette und Spanner getauscht? Wenn noch Original, dann vorher unbedingt tauschen. Die VTC-Abstimmung wird bei der Erneuerung der Kette, wenn mit gelängter abgestimmt wurde, verzerrt.

    Zitat Zitat von DeHonda Beitrag anzeigen
    ...Japspeed den Krümmer und die Downpipe/100Zellen Kat...Der 100 Zellen Kat wird ja zumindest 4 Jahre halten oder? Also das ich durch die AU 2x sicher komme...
    Unter einem ordentlichen 4-2-1 Fächerkrümmer würde ich nichts machen, wie Alf schrieb, es gibt ja gute Gebrauchte auch noch.

    Zum KAT, 100 cpsi KAT's bekommen keine Eintragung, da verweist Dich der TÜV'er in die Schranken und zweimal die EURO 3 AU zu schaffen ist keine Garantie. Für den Alltags- und WE-Renner würde ich den 200 cpsi von HJS oder qualitativ ähnlichem empfehlen, der kommt mit einer E-Nummer, da lässt sich der TÜV'er per Eintragung mit ein. Die 200 cpsi bedeuten schon eine große Verbesserung hinsichtlich Druckverlust und halten...also meiner war 5 Jahre in Benutzung und machte nicht mal den Anschein einer Degradation.

  6. #6

    Standard

    Also das Air Intake ist bei mir schon verbaut und eingetragen. Kann man denn den Fächer und den Kat eintragen lassen? Sonst ist ja nichts sichtbares verändert. Wahrscheinlich zahlt man sich dafür zu Tode oder?

    Es soll nur Fächer und Kat noch verändert werden, ansonsten nichts, und den HJS Kat kann man ja relativ gut eintragen lassen? Dann würde ich sogar den Krümmer weg lassen, wenn dieser nicht eintragbar ist, weil bei einer Kontrolle sieht man den Krümmer, wenn man hinschaut. Das soll einfach 100% save sein.

  7. #7

    Standard

    Okay, danke @LotusElise. Dann muss ich dass nochmal überdenken, wegen den Teilen, vielleicht nehme ich einfach nur ein 200 HJS und habe dann Tüv und lasse den Krümmer weg. Wieviel mm dürfte denn der Kettenspanner draußen sein? Dass man sagt, es lohnt sich noch nicht eine neue Kette und Spanner zu holen für die Abstimmung? Oder kann man nicht nach diesen 13,5mm gehen?

  8. #8
    e.V. Mitglied Avatar von LotusElise
    Registriert seit
    14.06.2015
    Beiträge
    868

    Standard

    Zitat Zitat von DeHonda Beitrag anzeigen
    ...Wieviel mm dürfte denn der Kettenspanner draußen sein? Dass man sagt, es lohnt sich noch nicht eine neue Kette und Spanner zu holen für die Abstimmung? Oder kann man nicht nach diesen 13,5mm gehen?
    Bei 10 mm Längung haben wir schon über 5° Verschiebung, bei dieser würde ich schon von einer signifikanten Drehmomentänderung, vor allem in den Ecken des Drehmoments (VTEC-Umschaltpunkt, Nenndrehzahl), die deutlich messbar ist. Wird danach die Kette erneuert, steht der reale VTC-Winkel früher. Schlecht fürs Drehmoment im ganzen Drehzahlband. Du kannst ja der Einfachheit halber die Ventilhaube mal abnehmen und den Zylinder 1 in den OT drehen und die Markierungen auf den Nockenwellenrädern fotografieren, da lässt sich schnell erkennen wie schlimm es schon ist .
    Geändert von LotusElise (12.09.2019 um 12:00 Uhr)

  9. #9

    Standard

    Okay, ich werde das machen, da eh bald Ventile eingestellt werden und dies sowieso vor der Abstimmung gemacht werden würde. Ist es ein gutes Indiz wenn man z. B im 5.Gang bei Volllast, langsam auf die V-Tec Umschaltdrehzahl kommt und das Umschalten sauber, kurz und direkt ist?. Öl is sogar ein 30er, weil mit nem 50er is es eh direkter, zumindest war so mein Empfinden. Bei 140 000Km war die Kette und Spanner, so sagte zumindest der Mechaniker mir es vom Honda Händler, alles im grünen Bereich und über einen Wechsel brauche ich noch lange nicht nach denken. Und dass das Ventilspiel von 90 auf 140 000k ( bei 110k habe ich ihn gekauft ) nicht viel nach gestellt werden musste.

    Machst Du eigentlich auch Umbauten oder nur Abstimmungen?@ Lotus

  10. #10
    e.V. Mitglied Avatar von LotusElise
    Registriert seit
    14.06.2015
    Beiträge
    868

    Standard

    Zitat Zitat von DeHonda Beitrag anzeigen
    Okay, ich werde das machen, da eh bald Ventile eingestellt werden und dies sowieso vor der Abstimmung gemacht werden würde.
    Cool

    Zitat Zitat von DeHonda Beitrag anzeigen
    ...Ist es ein gutes Indiz wenn man z. B im 5.Gang bei Volllast, langsam auf die V-Tec Umschaltdrehzahl kommt und das Umschalten sauber, kurz und direkt ist?
    Das VTEC-Umschaltverhalten ist davon unabhängig. Nicht unabhängig sind die Anschlüsse bezüglich der Drehmomenthöhe. Dreht die Nocke 5° später ist das Drehmoment ist das Anschlussdrehmoment absolut gesehen niedriger, da aber das für Hochdrehzahl- wie für die Niederdrehzahlnocke gilt, ist der Unterschied nur absolut aber nicht relativ vorhanden.

    Zitat Zitat von DeHonda Beitrag anzeigen
    ...Öl is sogar ein 30er, weil mit nem 50er is es eh direkter, zumindest war so mein Empfinden.
    Der Motor ist für SAE 30 bis SAE 40 spezifiziert ist würde ich das für den Motor so verwenden. Lagerspalt, Ölförderleistung der Pumpe und Ölviskosität sind zusammenhängende Größen der Motorölsystemauslegung. Wird eine der Größen geändert verändert sich das System. Zum Beispiel wird der Motor neu gelagert und größere Lagerspiele verwendet, müssen die beiden anderen Größen angepasst werden.

    Zitat Zitat von DeHonda Beitrag anzeigen
    ...Bei 140 000Km war die Kette und Spanner, so sagte zumindest der Mechaniker mir es vom Honda Händler, alles im grünen Bereich und über einen Wechsel brauche ich noch lange nicht nach denken. Und dass das Ventilspiel von 90 auf 140 000k ( bei 110k habe ich ihn gekauft ) nicht viel nach gestellt werden musste.
    Bei den meisten K20-Motoren ist bei 160.000 km der Kettenwechsel fällig. Wie gesagt, nimm mal die Ventilhaube ab und mach Dir ein Bild der #1-OT-Stellungs-Markierung. Da erkennt man schnell die Längung der Kette.

    Zitat Zitat von DeHonda Beitrag anzeigen
    ...Machst Du eigentlich auch Umbauten oder nur Abstimmungen?@ Lotus
    Große Lücke, ich entwickle Motoren verschiedenster Couleur und stimme Motoren ab. Ich bin gerade dabei mir Leute gleicher Schwingfrequenz ins Boot zu holen, die im Bereich Motorbau und Werkstatt kompetent sind. Das geht aber dann eher Richtung Einzelfertigung für den Wettbewerbsbereich. Für Umbauten könnte ich Dich aber an jemanden verweisen, der mechanisch und elektrisch fit ist und eine Werkstatt hat.

  11. #11

    Standard

    Danke für Deine Antworten. Dann werde ich erstmal überlegen, welche Teile ich jetzt nehme und dann nach der Markierung schauen ob sich die Kette schon zu sehr gelängt hat.

    Wahrscheinlich wie bei Honda Oem immer, bestimmt sehr teuer so ein Kettensatz .

  12. #12
    Eichhorns best friend! e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von SPY#-2194
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Obermumpf (CH)
    Beiträge
    22.121

    Standard

    Kostet kein Geld, wenn man nicht bei honda kauft. Spanner kannst du Dir sehr wahrscheinlich sparen. Muss man prüfen, sobald er draußen ist. Dieses Märchen von verchleißenden Spannern hält sich leider wacker, weil es zuviele „Profis“ gibt, denen es leider an Fähigkeiten zur Analyse mangelt.
    Die Spanner gehen erst hops, wenn die Kette soweit gelängt ist, dass der Spanner über die 13,5mm ausführt und dann eben nicht mehr stützen kann.
    Benutzen, statt putzen!
    "Das ist nur optisch angerissen, da ist kein richtiger Riss."

    Der Programmierer der Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen!

  13. #13
    Eisdielentool GT4088/94R e.V. Mitglied Avatar von 1HGEJ2
    Registriert seit
    09.12.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    13.807

    Standard

    Zitat Zitat von SPY#-2194 Beitrag anzeigen
    Kostet kein Geld, wenn man nicht bei honda kauft. Spanner kannst du Dir sehr wahrscheinlich sparen. Muss man prüfen, sobald er draußen ist. Dieses Märchen von verchleißenden Spannern hält sich leider wacker, weil es zuviele „Profis“ gibt, denen es leider an Fähigkeiten zur Analyse mangelt.
    Die Spanner gehen erst hops, wenn die Kette soweit gelängt ist, dass der Spanner über die 13,5mm ausführt und dann eben nicht mehr stützen kann.
    Stimmt so nicht.
    ich hatte erst letztens 2 stück ausgebaut da waren die "ersten zähne verschlissen" sowas wird garantiert nicht mehr eingebaut. Ausser man ist lebensmüde. Und dabei war nur einer ganz ausgefahren. Lieber alles neu und die 60-80€ hat man auch noch.

  14. #14
    Eichhorns best friend! e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von SPY#-2194
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Obermumpf (CH)
    Beiträge
    22.121

    Standard

    Welche „ersten Zähne“? Hast du Bilder?
    Benutzen, statt putzen!
    "Das ist nur optisch angerissen, da ist kein richtiger Riss."

    Der Programmierer der Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen!

  15. #15
    e.V. Mitglied Avatar von LotusElise
    Registriert seit
    14.06.2015
    Beiträge
    868

    Standard

    Zitat Zitat von SPY#-2194 Beitrag anzeigen
    ...Die Spanner gehen erst hops, wenn die Kette soweit gelängt ist, dass der Spanner über die 13,5mm ausführt und dann eben nicht mehr stützen kann.
    Naja, es gibt genügend Beispiele allein schon von Nutzer der Skunk2 Tuner Nockenwellen der Jahre 2006-2010. Die Spanner wurden damals durch die Steuerkettenkräfte, hervorgerufen durch unzulässig hohe Beschleunigungskräfte beim Anheben der Ventile (die haben AMAX Technologie etwas übertrieben), übergebührlich schnell verschlissen. Generell sind Nachmarkt-Nockenwellenprofile Ursache für einen beschleunigten Verschleiß des Kettenspannersmechanismuses, hier nicht der Fall. Sollte man aber wissen.

    Der Punkt hier ist, wenn man die Dose aufmacht und die Kette tauscht, dann wird für weitere 160.000 km zugemacht...das wären dann 320.000 km ohne Spannertausch. Die Ausbau- und Fehlerfolgekosten könnten deutlich über den vorsorglichen Tauschkosten liegen. Das ist im Mindesten eine rationale Entscheidung, den Spanner trotzdem zu wechseln. Da bin ich ganz bei dem Verfahren von 1HGEJ2.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •