Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Erfahrung mit PU-Buchsen

  1. #1

    Registriert seit
    17.01.2018
    Ort
    Frauenfeld | Schweiz
    Beiträge
    15

    Standard Erfahrung mit PU-Buchsen

    Hallo
    Kurze frage was für Erfahrungen habt ihr mit PU-Buchsen z. b von Powerflex oder Energy Suspension? Ich hab jetzt schon so viel gehört die seien Schlechte, da ich schon eine halbe Satz verbaut hab bin ich jetzt ein bischen skeptisch ob ich es wieder ausbazen soll. Wäre für einen EP3.

  2. #2
    Eichhorns best friend! e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von SPY#-2194
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Obermumpf (CH)
    Beiträge
    22.222

    Standard

    An der richtigen Stelle verbaut, versaust du dir die Fahrdynamik. Am EP3 sei als Beispiel hier die vordere Buchse im Querlenker der VA genannt. Da tut es eine normale Gummibuchse oder wenn gewollt, ein Unibal.

    Edit:

    Vereinfacht gesagt, an jedem Lagerpunkt sollte man prüfen, ob mehr als nur ein Freiheitsgrad technisch benötigt wird. Ist das der Fall, sollte man dementsprechend darüber nachdenken, wie sinnvoll es ist, hier zusätzlich die benötigte Kraft zu erhöhen, gegen die das Achsteil ausgelenkt werden muss.
    Geändert von SPY#-2194 (06.05.2019 um 13:51 Uhr)
    Benutzen, statt putzen!
    "Das ist nur optisch angerissen, da ist kein richtiger Riss."

    Der Programmierer der Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen!

  3. #3
    Roster, Klöße & Bier e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von Alf
    Registriert seit
    15.08.2004
    Ort
    [A]chtung[G]efahr (CH)
    Beiträge
    21.803

    Standard

    An Stellen wie der Schaltung, Lenkgetriebe, Stabibuchsen oder nem Domlager seh ich da keine Probleme.
    Bei allen Sachen die sich bewegen/drehen können/müssen, sehe ich von PU Buchsen ab.
    Mach was gegen hässlich! * Verkaufe: JDM DC2 Heckschürze@100€, EK-HB prefl Rückleuchten @15€
    Zitat Zitat von kito Beitrag anzeigen
    beeindruckend, wie du in deiner sicherlich spärlichen Freizeit, ganz alleine, mit einfachen mitteln, ideenreichtum, in der ausführung auf höchstem niveau und vor allem mit beinahe spielerischer leichtigkeit einfach immer wieder dein auto kaputt machst.

  4. #4
    Eichhorns best friend! e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von SPY#-2194
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Obermumpf (CH)
    Beiträge
    22.222

    Standard

    Wie gesagt, rotiert das Achsteil nur um eine Achse, ist PU kein Problem. Rotiert es gleichzeitig um zwei oder gar alle drei Achsen, ergibt ein versteifen der Buchse keinen Sinn. Dann arbeitet man gegen die Idee/Auslegung des Designers.
    Benutzen, statt putzen!
    "Das ist nur optisch angerissen, da ist kein richtiger Riss."

    Der Programmierer der Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen!

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •