Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Kaufberatung Honda Accord

  1. #1

    Standard Kaufberatung Honda Accord

    Guten Tag,

    ich hätte ganz gerne mal die Meinung von ein paar Experten gehört .
    Und zwar besitze ich aktuell einen Honda Crx EH6 und möchte u.a. wegen Familienzuwachs auf etwas größeres umsteigen.
    Nun gefallen mir die Accords ab der 7. Generation (2002-200 bzw. 8. Generation (2008-2015) schon länger ziemlich gut.
    Vorallem aber die Limo, der Tourer aus der 7. Generation gefällt mir leider gar nicht.
    Da ich nun täglich 250 Km fahren muss, habe ich an einen mit Automatik gedacht (A1 Stau). Am liebsten hätte ich einen Diesel
    aber da ich nach Köln muss, ist es möglicherweise nicht sehr klug jetzt noch einen Euro-5-Diesel zu kaufen oder wird das Verbot
    möglicherwiese doch noch aufgehoben?
    Also wohl doch eher Benziner, wo mich die nächste Frage quält LPG?
    Nun streiten sich über LPG-Anlagen natürlich die Geister, diskussionen wie "hält der Motor das aus (Ventile)" lassen mich zweifeln...
    Eine weitere Frage, soll ich mir lieber einen "günstigen" z.B. [120.000 Km, BJ 2004 für 5.000€], einen mit [250.000 Km, BJ 2010, für 7.500€ mit LPG]
    oder doch lieber [120.000 Km, BJ 2010 für 10.000€ ohne LPG] kaufen?
    Natürlich ist es auch Geschmackssache, würde aber trotzdem gerne mal hören was andere dazu sagen. Habe mir ein Limit von 10.000€ gesetzt.
    Wie sieht es mit der Laufleistung aus, gerade im Hinblick darauf, das ich 250Km am Tag fahren muss aus?
    Macht es da noch Sinn einen mit hoher Laufleistung von 250.000+ Km zu kaufen?

    Würde mich über ein paar Meinungen freuen, vielen Dank im vorraus.

  2. #2
    e.V. Mitglied Avatar von ED&ED
    Registriert seit
    14.01.2007
    Ort
    67454 DÜW
    Beiträge
    6.638

    Standard

    Hallo. Mir, wie dir auch gefällt Accord dieser Reihe deshalb habe ich mir ein CM2 gekauft mit jungfräuliche 101tKm.
    Habe seit dem Kauf in März 2017 knapp 20tKm damit gefahren und kann sagen dass entweder es ein Montagsauto war oder ist es halt diese moderne Art Autos zu bauen.
    Als allererste waren die Niveausensore für LWR kaputt und ein Kabelbruch in der Tür hinten. Navisystem will einfach nicht ordentlich funktionieren. Gaspedalsensor war auch verschliessen, Kaltlötstellen in dem Display was zum Ausfall geführt hatte, Klimaanlage hat im Herbst das Tuch geworfen, vermutlich Kompressor kaputt. Auf der Autobahn läuft die Kiste müde ihre 200km/h wahrscheinlich Kettelängung. usw. usf....
    Ich sage dir nur, kaufe den Haufen so billig wie möglich, weil du vielleicht das ganze Auto erneuern muss und die Teilepreise liegen weit außerhalb des gesunden Maß.

  3. #3
    e.V. Mitglied
    Registriert seit
    19.05.2009
    Beiträge
    3.551

    Standard

    Wir hatten knapp 3 Jahre einen CL7, gekauft mit 130000 km, verkauft mit 240000. Klopfsensor, Buchsen am Querlenker vorn, Traggelenke vorn und hinten - mehr war in der Zeit nicht.

    Jetzt cm2 TypeS, 210000 runter, gleicht sich ziemlich dem CL7. Ausfälle bisher keine. Buchsen und Traggelenke vorn habe ich jetzt alle gemacht, Lichtmaschine tausche ich demnächst (Schwachstelle!) und die Steuerkette werde ich auch in Angriff nehmen.

    Die Kombis haben oft Rost an den Radläufen, Heckklappe etc., unserer zum Glück nicht. Aber Kombi interessiert dich ja eh nicht. Die k20 Motoren halte ich fast für unkaputtbar, mit der Steuerkette kann man Glück oder Pech haben, kann bei 180000 kommen, aber auch erst bei 300000. Finde die Autos gut, wieviel du investieren willst, liegt letztlich an dir. Zum km schrubben würde ich aber ebenfalls möglichst billig einkaufen.
    Gasanlage würde ich tendenziell auch lassen

  4. #4
    Eichhorns best friend! e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von SPY#-2194
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Obermumpf (CH)
    Beiträge
    21.380

    Standard

    Und die Entscheidung Diesel oder Benziner in Paarung mit Automatik oder Schalter hat Dir Honda schon abgenommen...
    Da kommt wenn dann nur der 150PS Diesel der 8. Generation in Frage. Alle anderen gab es nur als Benziner mit Automatik, soweit ich weiß.
    Benutzen, statt putzen!
    "Das ist nur optisch angerissen, da ist kein richtiger Riss."

    Der Programmierer der Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen!

  5. #5
    e.V. Mitglied Avatar von ED&ED
    Registriert seit
    14.01.2007
    Ort
    67454 DÜW
    Beiträge
    6.638

    Standard

    Na gut, die Lenker und Buchsen habe ich nicht erwähnt weil durch Fahrwerkwechsel so zu sagen selbst verschuldet. Ach ja, die AGA bzw. die Endschalldämpfer auch getauscht wurden weil durchgerostet...

  6. #6
    (R)ostdeutschland Avatar von Spoon
    Registriert seit
    08.06.2002
    Beiträge
    11.864

    Standard

    Zitat Zitat von ED&ED Beitrag anzeigen
    Hallo. Mir, wie dir auch gefällt Accord dieser Reihe deshalb habe ich mir ein CM2 gekauft mit jungfräuliche 101tKm.
    Habe seit dem Kauf in März 2017 knapp 20tKm damit gefahren und kann sagen dass entweder es ein Montagsauto war oder ist es halt diese moderne Art Autos zu bauen.
    Als allererste waren die Niveausensore für LWR kaputt und ein Kabelbruch in der Tür hinten. Navisystem will einfach nicht ordentlich funktionieren. Gaspedalsensor war auch verschliessen, Kaltlötstellen in dem Display was zum Ausfall geführt hatte, Klimaanlage hat im Herbst das Tuch geworfen, vermutlich Kompressor kaputt. Auf der Autobahn läuft die Kiste müde ihre 200km/h wahrscheinlich Kettelängung. usw. usf....
    Ich sage dir nur, kaufe den Haufen so billig wie möglich, weil du vielleicht das ganze Auto erneuern muss und die Teilepreise liegen weit außerhalb des gesunden Maß.
    Alles leider normale Krankheiten bei dieser Accordbaureihe. Dazu kommt dann noch der Rost. Ansonsten solides und zerverlässiges Auto.

  7. #7

    Standard

    Vielen Dank für die ganzen Antworten.
    Ich finde aktuell den hier wegen LPG ganz interessant, allerdings genau deswegen und wegen der hohen Laufleistung auch wiederum skeptisch. Allerdings kann man da ja von einem Langstrecken Fahrzeug ausgehen und ist ja eigentlich auch nicht schlecht oder?
    https://m.mobile.de/auto-inserat/hon...f-423303b520c5

    Ansonsten habe ich den hier noch im Auge, aber würde eigentlich schon ganz gerne eine LPG Anlage haben.
    https://m.mobile.de/auto-inserat/hon...1-b7690b77b707
    Geändert von cmp (23.12.2018 um 22:01 Uhr)

  8. #8
    (R)ostdeutschland Avatar von Spoon
    Registriert seit
    08.06.2002
    Beiträge
    11.864

    Standard

    Also bei dem ersten wäre mir die Laufleistung mit LPG zu hoch. Sind leider auch keine Bilder vom Motor drin bzw. was es für eine Anlage ist.

    BEi dem zweiten die ist auf jedenfall ( was die Bilder angeht ) recht sauber verbaut. Und hättest die 12 Monate Garantie.

  9. #9

    Standard

    Zitat Zitat von Spoon Beitrag anzeigen
    Also bei dem ersten wäre mir die Laufleistung mit LPG zu hoch. Sind leider auch keine Bilder vom Motor drin bzw. was es für eine Anlage ist.

    BEi dem zweiten die ist auf jedenfall ( was die Bilder angeht ) recht sauber verbaut. Und hättest die 12 Monate Garantie.
    Was meinst du ? Beim zweiten ist keine LPG Anlage verbaut , sonst hätte ich wohl schon zugeschlagen .

  10. #10
    VAG YOU Avatar von plutokrat
    Registriert seit
    14.10.2004
    Ort
    Zarrentin
    Beiträge
    9.272

    Standard

    kauf dir auf alle fälle einen Facelift-accord.

    Ich habe meinen cl7 seit 2011 und bin sehr zufrieden.
    gekauft mit 53000 km. jetzt bin ich bei 160000km.
    Bisher hate ich nur kleinigkeiten, welche beim accord defekt gegangen sind.

    das einzige was bei mir häufiger ausfällt ist das abblendlicht - ist aber auch eine normale krankheit.
    die hinteren bremsen sollte man 1 mal im jahr reinigen (kann man leicht selbst machen) - sonst verschleißen die scheiben zu schnell.

    Verbrauch liegt bei gemächlicher AB-fahrt bei 7-7,5l
    Stau- und Stadtverkehr: 8-8,5l

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •