Seite 13 von 14 ErsteErste ... 311121314 LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 195 von 210

Thema: Civic 1.6i-VT - Der Rote!

  1. #181

    Registriert seit
    15.11.2007
    Ort
    DUS
    Beiträge
    5.955

    Standard

    Bist der absolute Hammer Eddy- Danke nochmal <3 Freue mich sehr, dass es jetzt voll Fahrt aufnimmt.

    Super Bilder- 27 Jahre Alltag und halbherzige Pflege haben ihre Spuren hinterlassen. Zum Glück wird jetzt alles wieder gut..


    Zitat Zitat von SPY#-2194 Beitrag anzeigen
    Der ist nicht verkauft worden, nur zur Pflege übergeben.
    Genau, nach der unglaublichen Karosseriekur bei Christian und viel Ärger mit einem unbegnadeten Lackierer ist der Wagen nun bei Eddy und bekommt technisch, was er verdient.
    Bin so froh und dankbar, dass Eddy sich bereit erklärt hat, sich dem Wagen anzunehmen. Man merkt sofort die Liebe zu dem alten Blech und dem entsprechend wird die Sache angegangen.
    Obwohl der Wagen so weit weg steht, bin ich total beruhigt und sehr gespannt wie es weitergeht.

    Chronologisch fehlen hier noch die Bilder zu der Lackierung und dem ersten Zusammenbau, werde ich in den nächsten Tagen nachliefern.

    Das war der letzte Stand bei Christian, nach der Lackierung(provisorisch zusammengesteckt):



    picture upload

  2. #182
    Roster, Klöße & Bier e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von Alf
    Registriert seit
    15.08.2004
    Ort
    [A]chtung[G]efahr (CH)
    Beiträge
    21.587

    Standard

    Die Lackiererstory interessiert mich jetzt aber
    Mach was gegen hässlich! * Verkaufe: JDM DC2 Heckschürze@100€, Lenso BSX 4x100 16" @500€, EK4 Hinterachsswap @250€, EK-HB prefl Rückleuchten @15€
    Zitat Zitat von kito Beitrag anzeigen
    beeindruckend, wie du in deiner sicherlich spärlichen Freizeit, ganz alleine, mit einfachen mitteln, ideenreichtum, in der ausführung auf höchstem niveau und vor allem mit beinahe spielerischer leichtigkeit einfach immer wieder dein auto kaputt machst.

  3. #183
    Moderator e.V. Mitglied
    Mod-Team
    Avatar von ManU
    Registriert seit
    07.02.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    10.951

    Standard Civic 1.6i-VT - Der Rote!

    EE-Hochburg nördlich von Berlin, Eddy ist eh der beste Mann wenn es darum geht!



    Freut mich sehr, dass es hier weitergeht!

    Am besten du holst den EE9 am 15.08. ab! :-)
    Honda Civic Type-R zu verkaufen!
    Erstzulassung: 06.2016
    Kilometerstand: ~18.000
    Milano Rot, Carbon-Interior

  4. #184
    everydayBmotoring e.V. Mitglied Avatar von Lori-DC2
    Registriert seit
    16.12.2010
    Ort
    37339
    Beiträge
    3.188

    Standard

    Da haste ja noch einiges vor dir... Die knusprigen Achsteile werden gestrahlt usw.?
    Ja, bei dem Projekt sollte der Motorraum schon ähnlichen Glanz bekommen wie das Äußere.

    Lackgeschichte würde mich auch interessieren.

  5. #185
    e.V. Mitglied
    Registriert seit
    19.05.2009
    Beiträge
    3.627

    Standard

    Danke, die Achsteile werden von mir weitestgehend mechanisch entrostet und dann einfach gegen das wiederaufblühen geschützt. Der Unterboden soll einfach hinterher einen vernünftigen Pflegezustand aufweisen, aber keinen Neuwagencharakter haben.
    Aber werde das hier weiterhin dokumentieren

  6. #186
    (R)ostdeutschland Avatar von Spoon
    Registriert seit
    08.06.2002
    Beiträge
    11.953

    Standard

    Zitat Zitat von SPY#-2194 Beitrag anzeigen
    Der ist nicht verkauft worden, nur zur Pflege übergeben.
    War mir schon klar, meinte ja das er zur Instandsetzung wieder in besten Händen ist.

    Mit was lackierst du die Achsteile?Brantho?

  7. #187
    e.V. Mitglied Avatar von ED&ED
    Registriert seit
    14.01.2007
    Ort
    67454 DÜW
    Beiträge
    6.759

    Standard

    1A! Lackstorys sind immer so spannend! Her damit!

  8. #188

    Registriert seit
    15.11.2007
    Ort
    DUS
    Beiträge
    5.955

    Standard

    Nun die langersehnte Lackgeschichte im Schnelldurchlauf:

    Nach dem der Wagen bei Christian soweit lackfertig war, stellte sich leider heraus, dass weder sein Lackierer, noch ein anderer bekannter Lackierer mit gutem Ruf verfügbar war.
    Leider gab es Zeitdruck aus diversen Gründen, somit hatte sich Christian umgehört und eine Empfehlung bekommen. Ein Lackierer( vermutlich sogar mit Meistertitel) ganz in der Nähe, der gute Arbeit abliefern soll und in einem renommierten Betrieb arbeitet, der auch Karosseriearbeit und Restaurationen macht. Persönlich hat er keine Erfahrungen mit dem Betrieb oder Lackierer gesammelt, aber die Stimmen aus dem Bekanntenkreis waren positiv. Als er sich vor Ort das Auto angeschaut hat und Christian ihn genau über den hohen Anspruch an das Projekt, die gewünschten Details und Feinheiten aufgeklärt hat, suggerierte der Lackierer absolutes Verständnis und es gab einen wirklich hohen Betrag als Angebot. Irgendwie machte es dennoch für uns Sinn, schließlich schien er ja zu verstehen, was wir wollen und gute Arbeit kostet Geld.

    Christian hatte ein gutes Gefühl dabei(aber ausdrücklich keine eigenen Erfahrungen mit dem Typen) und schließlich ist am Ende nur der Lack sichtbar und nicht die perfekte Blecharbeit. Also haben wir es gewagt und ich habe in den saueren Apfel gebissen.

    Nach kurzer Zeit war der Wagen schon fertig und Christian klang schockiert und sagte nur, dass es definitiv nicht das Rio Rot ist, was er kennt, Aber ich soll es mir selbst anschauen.
    Also fuhr ich am Freitag darauf 500km und mich traf der Schlag . Der Wagen war pink, irgendwie ausgeblichen aber frisch lackiert. Eine wirklich furchtbare Farbe und sehr schwer auf Bildern darzustellen.

    Christian hatte ihn schon vorbereitet, dass es definitiv die falsche Farbe ist und der Wagen wohl erneut lackiert werden muss. Die einzige Ausrede die er hatte war, dass er die Farbe mit dem Scanner ausgelesen hat, also muss es richtig sein. Warum man 27 Jahre alten ausgeblichenen roten Unilack ausmisst, anstatt den kompletten Wagen einfach nach Farbcode ohne Witterungsstufe zu lackieren ist mir nicht klar. Er hatte keine richtige Erklärung, nur dass er nicht nach Farbcode lackieren kann und er unbedingt was zum auslesen braucht. Kein Problem, ich hatte einen neu lackierten Tankdeckel in schönem leuchtenden R63 dabei. Da sah man auch perfekt den Unterschied.

    Widerwillig hat er zugestimmt den Wagen neu zu lackieren, es gab noch diverse Hinweise zu Stellen die verbesserungswürdig waren und gleich mitgemacht werden könnten.
    Es wurde allem zugestimmt und ich bin entsetzt nach Hause gefahren. So viel Zeit, diese Karosseriearbeit, so viel Geld, die harte Teilesuche um endlich den EE9 zu haben, den ich immer wollte und dann DAS. Ich hatte wirklich kein Bock mehr. Aber seht selbst:








    Im Vergleich mit dem richtigen Rot sieht man es am besten:









    Nun hat es noch einige Wochen gedauert und der Wagen stand wieder bei Christian, nun in dem richtigen Rot. Zumindest etwas Positives..
    Leider gab es extrem viele Stellen zu bemängeln und Christian zog allein in den Krieg und reklamierte alles was inakzeptabel war. Ich war ja leider über 500km entfernt.
    Ewige Diskussionen, null Verständnis auf der Gegenseite. Hier gilt es zu erwähnen, dass der Anspruch zu diesem Zeitpunkt einfach eine akzeptable handwerkliche Ausführung war, nicht mehr nicht weniger.
    Dass dieser Mensch nicht zur Perfektion fähig ist, war bereits klar. unsauber abgeklebt, Läufer, zu dünn lackierte Stellen, ausgelassene Stellen, lackiere Fahrwerksteile und Felgen,
    Lacknebel hier und da, etc.
    Es wurde wieder nachgearbeitet, einiges wurde besser, manches wurde ignoriert, manches verschlimmbessert. Einfach ein unfähiger, fauler, pfuschender Abzocker.
    Wenn ich mich richtig entsinne, hat Christian dann noch einmal paar Teile zur Nacharbeit gegeben, aber bin mir da nicht mehr sicher. Hab das Kapitel Lack verdrängt.

    Hilft alles nichts, vieles wird man nach dem Zusammenbau nicht mehr sehen, manches fällt nicht so auf, den Rest wird sicherlich der Fahrspaß entschädigen.
    Es bleibt dennoch eine sehr traurige Angelegenheit und mir eine Lehre.

    Nun kam ich wieder vorbei und wir bauten den Wagen so weit es ging zusammen, damit die Teile nicht mehr überall rumliegen und er zu Eddy gebracht werden kann:


    Nagelneue Scheiben wurden eingeklebt: Vorne Zubehör, hinten OEM (seit Jahren nicht mehr lieferbar)








    Dann der Rest als gesammelte Werke:


















    Dann ging es mitten in der Nacht zurück nach Düsseldorf, 530km in 3:36h




    An dieser Stelle einen RIESEN DANK nochmal an Christian für die tolle Arbeit und den harten Kampf mit dem Lackierer.

    Jetzt kann Eddy wieder übernehmen

    PS: keine Ahnung was da mit den Umlauten passiert ist, ich werde es morgen versuchen zu ändern.
    Geändert von JHMEK4 (18.07.2019 um 12:26 Uhr)

  9. #189
    e.V. Mitglied
    Registriert seit
    19.05.2009
    Beiträge
    3.627

    Standard

    Ich kenne ja die Geschichte schon von Christian und kann nur eins sagen... Ich weiß nicht wie
    ich reagiert hätte. An manchen (hinterher nicht sichtbaren) Stellen sieht man ja noch die erste Farbe die
    aufgetragen wurde - ein undefinierbarer Pink-Rosa-Violett Mix, das kommt auf den Bildern nicht
    ansatzweise rüber. Aber wie du schon sagtest, jetzt gilt es das Beste draus zu machen. Vieles wird
    hinterher nicht zu sehen, durch Anbauteile verdeckt sein oder im Gesamtbild untergehen - aber das
    sollte eigentlich nicht der Anspruch eines Lackierers sein.

    Ich weiß mal wieder warum meine beiden EE´s noch nicht über den Punkt "lackieren" hinaus gekommen
    sind

  10. #190
    Avatar von S-Line
    Registriert seit
    11.12.2005
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    5.061

    Standard

    Was eine Geschichte... Das tut einem echt leid, nachdem da so viel Arbeit in die Karosserie geflossen ist. Ich finde es aber gut das du hier auch die negativen Dinge erzählst. Es läuft halt manchmal leider nicht alles nach Plan. Ich denke er wird am Ende dennoch super aussehen.

  11. #191
    #kanjoparkhauswächter e.V. Mitglied Avatar von fago88
    Registriert seit
    10.04.2009
    Ort
    Kempen, Germany
    Beiträge
    12.448

    Standard

    sieht fast nach milano rot aus (nach ein paar Jahren) miese story, aber die kenne ich ebenfalls zu genüge mit Lackierern.
    Keine Ahnung, das ist echt nen Job für Leute die immer rumeiern, um keine Ausrede verlegen sind und für alles die 5x Zeit brauchen.

    Gilt natürlich nicht für JEDEN aber für viele!




  12. #192
    Avatar von Gerred
    Registriert seit
    14.03.2010
    Ort
    nahe Hamburg
    Beiträge
    1.141

    Standard

    Unglaublich, wie viele Pfuscher (mit oder ohne Meistertitel) in diesem Handwerk unterwegs sind. Es ist irgendwie bezeichnend, dass es bei vielen Projekten hier bei HP an einem fähigen Lackierer scheitert. Für den weiteren Weg mit dem Wagen wünsche ich auf jeden Fall alles Gute.

  13. #193
    Moderator e.V. Mitglied
    Mod-Team
    Avatar von ManU
    Registriert seit
    07.02.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    10.951

    Standard

    Unfassbar! Es ist echt traurig, dass es kaum noch Lackierer gibt, die ihr Handwerk verstehen und motiviert umsetzen. Man hört immer mehr von solchen Geschichten.

    Schade, dass es die guten Lackierer, die wir hier im Forum kennen, nicht machen wollten oder konnten.

    Aber nun geht es ja endlich weiter und ich bin auf weitere Updates gespannt.
    Honda Civic Type-R zu verkaufen!
    Erstzulassung: 06.2016
    Kilometerstand: ~18.000
    Milano Rot, Carbon-Interior

  14. #194
    BSG 1966 e.V. Mitglied Avatar von Spink
    Registriert seit
    22.11.2008
    Beiträge
    1.799

    Standard Civic 1.6i-VT - Der Rote!

    Das bitter, nicht erklärlich warum der Lackierer nicht gleich das R63 von der Karte nimmt.
    Soll doch eh alles einmal neu....das verstehe wer will.
    Lackierer sind schon seltsame Menschen



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Geändert von Spink (17.07.2019 um 19:45 Uhr)

  15. #195
    Roster, Klöße & Bier e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von Alf
    Registriert seit
    15.08.2004
    Ort
    [A]chtung[G]efahr (CH)
    Beiträge
    21.587

    Standard





    Oh man, oh man .... was ein Geschiss.

    Im Grunde wurde ja schon alles gesagt. Aber so richtig kann ichs nicht fassen, das jmd der erwachsen ist und in dem Beruf einen Meistertitel trägt, scheinbar nicht mitdenken kann, wenn es um offensichtliches geht.. Das Auto ist > 25 Jahre alt und Unirot. Also 25 Jahre alter, roter Lack. 25 Jahre lang Sonne, freihand-Poliererei, Waschstrasse und Umweltverunreinigungen.
    Wieso nehme ich diese Farbe mittel RGB-Farbmesser als Referenz, um ein Auto im Neulack komplett/vollständig in seiner werksseitigen Originalfarbe nachzulackieren?

    Das kann nur ein massiver Brainfart gewesen sein, der Dank "Macht der Gewohnheit" die selben Schritte gemacht hat wie wenn ein einzelnes Bauteil am Auto nachlackiert wird. Anders kann ich mir das wirklich nicht erklären.

    Über Uneinsichtigkeit und Diskussionbereitschaft bzgl der eigenen Arbeit und/oder Fehler brauchen wir nicht reden. Das ist im Preis immer inklu.

    Scheinbar hat er keine Schraube an der Karosse drehen dürfen, sonst hättest du dort sicher den nächsten Schnappatmungsmoment gehabt.

    Ich schieb die Denk- und Handlungsweise der Lacker ja gern auf die Dämpfe beim Arbeiten...... vl können sie ja Garnichts dafür das sie so sind, wie sie sind

    Wie lief das letztlich mit der Bezahlung? Musstest du den vollen Preis dafür zahlen?
    Mach was gegen hässlich! * Verkaufe: JDM DC2 Heckschürze@100€, Lenso BSX 4x100 16" @500€, EK4 Hinterachsswap @250€, EK-HB prefl Rückleuchten @15€
    Zitat Zitat von kito Beitrag anzeigen
    beeindruckend, wie du in deiner sicherlich spärlichen Freizeit, ganz alleine, mit einfachen mitteln, ideenreichtum, in der ausführung auf höchstem niveau und vor allem mit beinahe spielerischer leichtigkeit einfach immer wieder dein auto kaputt machst.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •