Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: DIY Baue dir deine eigenen Bosch Knock Ears (Klopfohrhörer)

  1. #1
    Eisdielentool GT4088/94R e.V. Mitglied Avatar von 1HGEJ2
    Registriert seit
    09.12.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    13.415

    Standard DIY Baue dir deine eigenen Bosch Knock Ears (Klopfohrhörer)

    Hallo Zusammen

    Zum Abstimmen benötigt man Klopfohrhöhrer damit man erkennt, wann der Motor anfängt zu klopfen/detonieren. Dies erreicht man wenn der Sprit zu minderwertig ist oder man an der Grenze ist, wo der Motor nicht mehr effektiv arbeitet. Dann hört man ein zirpen bzw Stahlkugeln die in einem Metallbehälter umherschießen. Das Gerät kann man auch anderweitig verwenden, zb aufm Fahrwerksdämpfer um zuhören ob was ausgeschlagen ist ( wenn man vom Bordstein runter fährt )oder oder oder. Es gibt 2 varianten. Eine optische mit einem Stück Kupferblech->Schlauch-> Gehörschutz oder meine elektr. Variante Bosch Klopfsensor->Klinkenkabel->normale Kopfhörer. Hauptsache man baut es simple und günstig. Man kann sowas auch kaufen von Haltch kostet aber weit über 700$
    Meine Variante kostet unter 120€ und alles ist im Netz zu kaufen
    Bosch Klopfsensor 0261231006 Flat Response ca 32€ + EV1 Boschstecker samt Kabel 5€
    3.5mm Klinkenkabel Stereo oder Monokabel 5Meter ca 10€
    Portabler Verstärker von Conrad SpeaKa 40€
    Philipps Kopfhörer von Saturn 25€
    M12x1.25 Stehbolzen auf M8x1.25 oder eine M8er Schraube um es zu befestigen. Es gibt auch eine Schraube von Toyota Teilenr. 90126-A0008
    Lötstation und Schrumpfschlauch

    Erstmal einen Ort finden wo man den montieren kann (B16-B18-K20 Motoren) haben alle ein M12er Gewinde.

    Verwende meist den Klopfsensorort (muss immer ganz nach am Zylinderkopf verschraubt werden) um dort die Verbrennung zuhören.
    Dann wird das Klinkenkabelende (weiblich) abgeschnitten und die 4 Adern geöffnet.
    Die 2 inneren Kabel + werden zusammen geführt und die 2 äußeren Adern - ebenfalls. Das wird dann zusemmen verlötet und mit Schrumpfschlauch überzogen

    So sollte es dann aussehen. Es geht auch ein Monokabel aber das hatten die in Mediamarkt nicht. Man könnte auch 2 Klopfsensor für jedes Kabel verwenden.
    Dann hat man zb aufm linken Ohr Klopfsensor 1 am Block und Klopfsensor 2 am Kopf, auf dem rechtem Ohr. Wie jeder möchte
    Danach könnt ihr alles verbinden und es austesten. Ausschauen sollte es danach so.

    So Einsatzfertig

  2. #2

    Registriert seit
    19.10.2009
    Beiträge
    130

    Standard

    Schöne Anleitung!
    Habe auch schon einige Kopfhörer zum mappen gebastelt.
    Bekomme aber gerade Lust wieder mal etwas besseres zu bauen jetzt.

    Warum hast du genau diesen Sensor gewählt? Es gibt viele verschiedene Nummern bei Bosch. Optisch sehen aber alle nahezu gleich aus. Ist es egal welchen man wählt oder eigenen sich manche besser oder schlechter?

  3. #3
    Roster, Klöße & Bier e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von Alf
    Registriert seit
    15.08.2004
    Ort
    [A]chtung[G]efahr (CH)
    Beiträge
    20.392

    Standard

    Interessant.

    Ist die Position des Sensors nicht "un-egal"? Es sollte doch normal schon eine spezifische Stelle sein, oder?
    Mach was gegen hässlich! * Verkaufe JDM DC2 NH0 Teile: Haube+Coolingplate + JDM Heckschürze
    Zitat Zitat von kito Beitrag anzeigen
    beeindruckend, wie du in deiner sicherlich spärlichen Freizeit, ganz alleine, mit einfachen mitteln, ideenreichtum, in der ausführung auf höchstem niveau und vor allem mit beinahe spielerischer leichtigkeit einfach immer wieder dein auto kaputt machst.

  4. #4

    Registriert seit
    19.10.2009
    Beiträge
    130

    Standard

    Der Sensor sollte nahe am Kopf, aber möglichst noch am Block befestigt werden.

    Ich muss meine Aussage oben auch ändern. Doch keine Lust mehr auf halbwegs gute Bastellösungen.
    Hab mir nun einen Plex Knock Monitor V2.0 bestellt.

  5. #5
    Eisdielentool GT4088/94R e.V. Mitglied Avatar von 1HGEJ2
    Registriert seit
    09.12.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    13.415

    Standard

    Zitat Zitat von ej2-coupe Beitrag anzeigen
    Schöne Anleitung!
    Habe auch schon einige Kopfhörer zum mappen gebastelt.
    Bekomme aber gerade Lust wieder mal etwas besseres zu bauen jetzt.

    Warum hast du genau diesen Sensor gewählt? Es gibt viele verschiedene Nummern bei Bosch. Optisch sehen aber alle nahezu gleich aus. Ist es egal welchen man wählt oder eigenen sich manche besser oder schlechter?
    Wie sahen den deine kopfhörer den aus?
    Haltech hat den mal in deren forum empfohlen. Jap es gibt zig sensoren von denen und er soll gut funzen was er auch macht so ein plex dingen is geil aber trotzdem stimme ich auf max power auf nem dyno ab. Besonders beim turbo ist die Zündung extrem gefährlich.
    @ alf ej2coupe hat es exakt formuliert!

  6. #6

    Registriert seit
    19.10.2009
    Beiträge
    130

    Standard

    Ich hatte angefangen mit den Schlauchlösungen und Mickey Mäuse dazu.
    Später dann ein einfacher Hörverstärker mit internem Mikrofon für um die 25€. Das interne Mikrofon dann ausgelötet, verlängert und am Motor angebracht. Nimmt aber zu viele Nebengeräusche auf. Trotzdem deutlich lauter als die Schläuche.

    Mein befreundeter Mapper verwendet seit einem Jahr nur den Plex Knock Monitor V2.0 und ist begeistert.

    Da ich mittlerweile in der Hinsicht immer mehr selbst mache und auf Nummer sicher gehen will (selbst neu aufgebauter, kack anfälliger Nissan Motor) hab ich mich nun auch dafür entschieden.

    Auf dem dyno war ich noch nie, wir stimmen immer so ab.


    Edit:
    Am Knock Monitor werden natürlich trotzdem noch Kopfhörer angeschlossen. Und die Nebengeräusche werden herausgefiltert auf Wunsch.
    Nur aufs display verlassen sich die Profis ja auch nicht.
    Geändert von ej2-coupe (09.12.2017 um 11:43 Uhr)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •