Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 55

Thema: EU7 Kaltstart fast unmöglich

  1. #1

    Standard EU7 Kaltstart fast unmöglich

    Hallo zusammen, ich bin eigentlich "Profi" (gelernter Kfz-Mechaniker mit vielen Jahren Berufserfahrung, mache aber mittlerweile was ganz anders) aber der Civic meiner lieben Mutter treibt mich zur Verzweiflung.
    Die FAQs habe ich ehrlicherweise nicht gelesen, weil ich dafür keine Zeit habe. Zudem werden da meist 08/15-Sachen beschrieben, also nicht böse sein.

    Seit einiger Zeit will der EU7 aus dem Kaltstart schlicht kaum anspringen. Der Anlasser fängt an zu drehen, der Motor bleibt dann im Anlassvorgang annähernd stehen (Batteriespannung bricht naturgemäß unter dem Kurzschlussstrom zusammen), und nach ewigem Rumgewürge springt er ggf. irgendwann mal an, läuft dann, als ob nie was gewesen wäre. Stellt man ihn nach kurzer Zeit (20 Sekunden reichen) ab, springt er sofort an.

    Der Motor hat volle "Leistung" (66kW halt...), er verbrennt weder Kühlwasser noch Öl. Laufleistung <140tkm, also quasi noch Neuwagen... Auto bekommt regelmäßig seine Inspektion.

    Folgende Sachen habe ich schon abgearbeitet, damit Eure Tipps nicht unnötig in die falsche Richtung gehen:


    • Alle Masseverbindungen im Motorraum nachgearbeitet
    • Batterie (unnötigerweise aus purer Verzweiflung mal probiert) erneuert, obwohl zwei verschieden Tester ergeben haben, dass die Bat. i.O. ist
    • Anlasser auf Prüfstand überprüft => i.O.
    • Zündkerzen ausgebaut und Zündkerzengesicht geprüft => fast neu, alle sehen identisch aus
    • Batteriekabel nachgearbeitet
    • Alle Sensorstecker abgezogen, gereinigt und wieder montiert
    • Anschlüsse am Anlasser nachgearbeitet
    • Nockenwellensensor erneuert (fiel bei heißem Motor aus, andere Geschichte)
    • Fehlerspeicher bei einem fähigen Honda-Händler auslesen lassen => keine DTCs gespeichert => Tipps abgefragt, die kannten das Problem aber auch nicht


    Was mich echt nervt, ist die Tatsache, dass das ein reines Kaltstartproblem ist, das sich verschlechtert, je kälter es wird. Im Sommer merkt man, dass der Motor schwer durchdreht, aber es geht viel besser, als jetzt im Herbst.
    Wie gesagt, sobald der Ofen ein mal gelaufen hat, springt er sofort an, wie man es von einem ordentlichen Auto erwartet. Der Fehler lässt sich dann über viele Stunden nicht mehr reproduzieren.
    Es scheint fast, als ob die ECU zu einem völlig unpassenden Zeitpunkt einen Zündimpuls auslösen würde, nämlich dann, wenn der betreffende Zylinder gerade verdichtet. Der entstehende Druck ist natürlich enorm und ich könnte mir vorstellen, dass das den Anlasser stoppen lässt. Aber was soll diesen Fehler nur im Kaltstart auslösen? Und welcher Zylinder (oder alle?) ist betroffen? Warum springt der Motor im warmen Zustand sofort an und läuft zur Not 2500km (wie kürzlich) nach Südfrankreich und zurück, ohne jegliches Problem?
    Ich überlege den KW-Sensor zu tauschen, das ergibt aber irgendwie keinen Sinn und bevor ich >100€ für ein nicht benötigtes Ersatzteil raushaue, frag ich lieber mal die Profis hier.

    Wer kann mir mit fundiertem Wissen weiterhelfen?

    Vielen Dank im Voraus!
    DerHerrKowalski

  2. #2
    Eisdielentool GT4088/94R e.V. Mitglied Avatar von 1HGEJ2
    Registriert seit
    09.12.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    13.647

    Standard

    Hallo
    Schonmal im kaltstart versucht bremsenreiniger reinzusprühen? Der kw Sensor zu tauschen wird nix bringen. Hört sich nach schlechtem benzindruck im kalten zustand. Sowas ähnliches hatte ich mit nem benzindruckregler am ep3. Nur war meiner ein externer. Also versuch mal im kalten zustand reinzusprühen.

  3. #3
    AMG hatta Avatar von RGT
    Registriert seit
    01.01.2013
    Beiträge
    1.356

    Standard

    Versuche auch mal, vor dem Kaltstart die Benzinpumpe 3-4mal laufen zu lassen. Also Zündung an, 3sec warten, wieder aus.

  4. #4
    e.V. Mitglied Avatar von Madcat
    Registriert seit
    11.06.2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    428

    Standard

    Hallo, wie dreht der Motor im kalten durch wenn du die Kerzen raus hast? Was bitte genau meinst damit, das du die masseverbindungungen nachgearbeitet hast? Hast du mal eine spannungsabfallmessung plus und Masse-seitig dabei durchgeführt? Liegt das Problem eventuell doch beim Anlasser? Wie hast du den geprüft?

  5. #5

    Standard

    Vielen Dank für den Tipp mit Startpilot, das hab ich tatsächlich noch nicht probiert. Dachte anfangs tatsächlich auch an die Kraftstoffseite, aber nachdem die Pumpe anläuft, sobald man die Zündung ausmacht und das Auto normal beschleunigt und seine Vmax erreicht, hab ich das verworfen.

    Zitat Zitat von Madcat Beitrag anzeigen
    Hallo, wie dreht der Motor im kalten durch wenn du die Kerzen raus hast? Was bitte genau meinst damit, das du die masseverbindungungen nachgearbeitet hast? Hast du mal eine spannungsabfallmessung plus und Masse-seitig dabei durchgeführt? Liegt das Problem eventuell doch beim Anlasser? Wie hast du den geprüft?
    Zu den Masseverbindungen: An allen auffindbaren Stellen die Verbindung gelöst, blank geschmirgelt und mit einem Hauch Fett als Korrosionsschutz wieder montiert.

    Spannungsabfall scheint meiner Ansicht nach kein Thema zu sein, da so viel Strom fließt, dass die Spannung auch bei einer vollen und neuen Batterie auf 6-8V zusammenbricht (an den Polen gemessen), wenn der Motor im Startvorgang fast steht.

    Aber einen Spannungsabfalltest hab ich nicht gemacht. Ich lass mich gern eines besseren belehren, wenn es nur hilft, dass die Kiste wieder läuft...

    Der Anlasser war auf einem richtigen Anlasserprüfstand bei einem Kumpel im Laden. Alle Messwerte waren i.O.
    Aus meiner Erfahrung ist es bei einem defekten Anlasser eher so, dass er sich schwertut einen warmgefahrenen Motor durchzudrehen, weil dann die Kompression auch besser ist.
    Was vergessen: Den Motor habe ich ohne Kerzen nur von Hand an der Riemenscheibe mit Verlängerung durchgedreht, ging aber einwandfrei. Der war kalt zu der Zeit.

    Vielen Dank schon mal für Eure Tipps!
    Geändert von DerHerrKowalski (03.10.2017 um 18:14 Uhr) Grund: Was vergessen

  6. #6
    e.V. Mitglied Avatar von Madcat
    Registriert seit
    11.06.2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    428

    Standard

    Kleiner Tipp zu deinem massepunktinstandsetzen, wenn du die bestmögliche Verbindung haben willst lass das Fest dazwischen weg, um die vor erneuter korrosion zu schützen mach nach dem montieren entweder Lack oder sprühwachs drauf.

    wenn du sagst, das du den Motor im kalten von Hand ohne Probleme durchdrehen kannst, hört sich das schon mal gut an, aber was macht der Anlasser wenn die Kerzen draußen sind? Entweder der Anlasser hat doch ein Problem oder es wird so viel Kraftstoff eingespritzt das dir der Motor sprichwörtlich vollläuft. Was sagt denn der Ölstand?

  7. #7

    Standard

    Hi Madcat, danke, dass Du Dir so viele Gedanken machst.

    Ich hatte noch keine Gelegenheit, seit dem Öffnen des Threads nach dem Auto zu sehen. Wegen der Massepunkte: Werde ich beim nächsten Mal beherzigen, wobei ich sagen muss, dass original nix dran ist und die meisten Massepunkte schon vorher 1a ausgesehen haben. Aber was macht man nicht alles, wenn man so gar keine Idee hat...

    Ich probiere morgen mal mit Startpilot herum. Da fahre ich mal bei meinen alten Herrschaften vorbei. Mal sehen, was dabei rauskommt. Auf der Kraftstoffseite bin ich bisher blind.

    Öl vermehrt sich nicht wundersam durch Kraftstoffverdünnung, vielmehr verbraucht er etwas, aber das ist unkritisch (0,75l auf 2500km Autobahn halte ich für egal).

    Ich probiere mal ohne Kerzen, verspreche mir aber nicht viel davon. Immerhin startet er auch einen heißgefahrenen Motor einwandfrei und wie gesagt, der Prüfstandtest des Anlassers ergab auch volle Leistung.

    Wasser verbrennt der Motor auch nicht.

    BTW: Ich hab den Thread scheinbar im falschen Board eröffnet. Der EU7 ist ja eher 2001-2005... Mea culpa.
    Vielleicht verschiebt ein Mod den Thread mal.

  8. #8
    Moderator e.V. Mitglied
    Mod-Team
    Avatar von CivicEG4
    Registriert seit
    04.06.2002
    Ort
    Wiesloch
    Beiträge
    13.883

    Standard

    Verschoben..

    Ich hatte bzw die Kiste wird es noch immer haben, exact das gleiche bei einem Alfa (das Leid der freien Werkstatt) die Kiste lief sobald es unter 10°C hatte nie vernünftig an. Wir haben am Ende einen absolut schwachsinnigen Weg gefunden mit dem die Kiste IMMER anlief - an der Einspritzleiste vorne hat der ein Anschluss zum Benzindruck prüfen, wenn man dort vor dem Starten den "Druck" abgelassen hat, also einfach 2 Sekunden das Ventil reindrücken, ist der Hobel gelaufen... Startpilot hat nichts geholen, neue Kraftstoffpumpe + Relais nichts und eine andere Einspritzleiste + Düsen + Druckregler ebenfalls nicht. Ich bin froh das der Kunde die Kiste am Ende einfach verkauft hat.. Sobald die Temperatur draussen über 10°C war, lief der Wagen immer perfekt, absolut unglaublich - ebenfalls lief der Wagen 5 Jahre vorher jederzeit ohne Probleme an. Also ein Defekt muss natürlich vorhanden gewesen sein, aber wieso und weshalb - weis keiner.. achja, Tankentlüftung war es auch nicht :-p

    Ich weiß, das alles ist kein Hilfe, allerdings kommt man manchmal an seine Grenzen...


  9. #9
    Eichhorns best friend! e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von SPY#-2194
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Obermumpf (CH)
    Beiträge
    21.073

    Standard

    Also leiert Er normal und geht einfach nicht an, oder klingt es wirklich so, als wenn sich der Anlasser schwerer tut? Was auch "anfällig" für Wärme ist, ware die Zündung. Nicht, dass da eine oder mehrere Spulen einen weg haben? Das war mal ein Fehler an meinem ED9, in verbindung mit einem Kerzenstecker, der defect war. War Er warm, kein Thema, wurde es Kalt, ging da irgendwann minutenlang nichts.
    Geändert von SPY#-2194 (06.10.2017 um 22:14 Uhr)
    Benutzen, statt putzen!
    "Das ist nur optisch angerissen, da ist kein richtiger Riss."

    Der Programmierer der Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen!


  10. #10

    Standard

    Der Anlasser läuft an, und bleibt dann fast stehen, als ob der Motor zu einem zu frühen Zeitpunkt zünden würde, wenn der betreffende Kolben noch einen weiten Weg zum OT vor sich hat.

    Die Idee mit der Spule ist nicht so schlecht. Kann eine kaufen und dann quertauschen, mal sehen was passiert. Die sind ja nicht übertrieben teuer.

  11. #11
    Eichhorns best friend! e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von SPY#-2194
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Obermumpf (CH)
    Beiträge
    21.073

    Standard

    Das ist wirklich eine harte Nuss. Steuerzeiten stimmen? Entschuldige die Frage. Aber selbst wenn Er einen Funken schmeißt, dafür müsste ja dann schon ein zündfähiges Gemisch wenigstens ansatzweise vorhanden sein... Hach, ein Fall für Denker!
    Edit: Wenn der Motor sich frei von Hand drehen lässt und der Anlasser auf der Werkbank volle Leistung bringt, könnte es sonst auch am Anlasserkabelbaum liegen!? Also nicht nur die Masse?
    Geändert von SPY#-2194 (07.10.2017 um 09:30 Uhr)
    Benutzen, statt putzen!
    "Das ist nur optisch angerissen, da ist kein richtiger Riss."

    Der Programmierer der Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen!


  12. #12
    Eisdielentool GT4088/94R e.V. Mitglied Avatar von 1HGEJ2
    Registriert seit
    09.12.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    13.647

    Standard

    Der anlasser muss durchorgeln wie ne sau. Wenn der anlasser schon fast zusammenbricht ist das schlecht. Ein motor zündet anders beim orgeln und spritzt auch anders ein bei kaltem kühlwasser. Der kann nicht falsch zünden oder kompremieren.

  13. #13
    AMG hatta Avatar von RGT
    Registriert seit
    01.01.2013
    Beiträge
    1.356

    Standard

    Batteriepole richtig fest verschraubt?

    Evtl hast du die Möglichkeit mal zum Testen ein ausreichend demensioniertes Kabel von der Batterie zum Anlasser zu legen?

    Wurde evtl das Getriebe lackiert, sodass der Anlasser keine vernünftige Masse hat?

  14. #14

    Standard

    Cool, dass sich so viele beteiligen! Danke!

    Kleines Update: Heute früh, mit etwas Startpilot im Ansaugtrakt, sprang er vergleichsweise gut an, etwa so wie im Sommer (ca. 3-4 Sekunden orgeln). Motor hatte die ganze Nacht gestanden, ca. 9°C.
    Hab meiner Mutter jetzt das Spray in die Fahrertürtasche gesteckt. Sie ist nicht ganz unbegabt und schafft das sicher, den Motor zu starten, ohne dabei ohnmächtig zu werden, vom Äther...
    Meiner Ansicht nach, heißt das aber noch lange nicht, dass kraftstoffseitig was nicht stimmt. Könnte genauso von der Zündung kommen, da Startpilot viel einfacher zu entflammen ist, als Benzin. Nur nicht ins Bockshorn jagen lassen...

    Ich fasse mal Eure Fragen und Vorschläge hier zusammen, jeweils mit Kommentaren, wo möglich:

    Batteriepole sind fest.
    Getriebe ist nicht lackiert. Da ist auch nix vergammelt, was ggf. Übergangswiderstände erzeugen könnte.
    Ich meine, ich hätte schon mal ein Starthilfekabel zum Anlasser gezogen, bin mir aber nicht 100% sicher. Kann ich aber schnell nochmals prüfen.

    Da im Kaltstart ein fetteres Gemisch benötigt wird, bedingt das auch einen tüchtigen Funken, weil der Zündspannungsbedarf dann auch weit höher ist. Deswegen ist die Idee mit der Spule nicht ganz falsch. Wenn eine Spule ein Leistungsdefizit hat, könnte es sich ggf. so darstellen. Andererseits ist das ein emissionsrelevanter Fehler, der von der OBD erfasst werden müsste. Es gibt aber keinen DTC. Spule kostet im Aftermarket ~40€, das geht echt. Billiger als das Ding stundenlang zu zerlegen und hier und da zu probieren.

    Steuerzeiten stimmen zu 100%, der Motor läuft ja sonst auch wie ein Glöckchen, wenn er dann man angesprungen ist, im kalten Zustand. Ist ja auch ein . Startet warm auch sofort, wie im Eingangspost geschrieben.

  15. #15
    Eisdielentool GT4088/94R e.V. Mitglied Avatar von 1HGEJ2
    Registriert seit
    09.12.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    13.647

    Standard

    Deine mutter würde morgens mal sehen wie sie in den ansaugtrakt sprüht und dabei schnell ins auto flitzt und den wagen startet. Herr gott sie hat dich zur Welt gebracht und dich durchgefüttert. Reparier den hobel endlich

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •