Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Zündung tur net.....

  1. #1

    Standard Zündung tur net.....

    Moin moin.....

    da sind sie wieder mal, die kleinen Probleme: Meine Frau ist mit ihrem geliebten Prelude liegen geblieben. Motor ging mitten in der Fahrt aus, ohne ankündigendes Ruckeln. Hatte natürlich gleich schon wieder Zahnriemenängste, der ist aber ok. Hab alle Kerzen raus, Kompression 14 Bar gleichmäßig auf allen Pötten. Kerzenbild könnte nicht besser sein, was mich wunderte, da wie sich herausgestellt hat der Kontakt vom Zündkabel Zylinder 1 an der Verteilerkappe im Stecker restlos weggegammelt war (nur noch weißer Staub.....) Es kommt wie ich das so sehe kein Zündfunke. Hab die Verteilerkappe weg, Finger raus und die Zündspule durchgemessen. Hat so ca.15-15,5 KOhm. Am +Pol liegen gegen Motormasse gemessen 12 Volt an.
    Die m.E. in Frage kommenden Sicherungen (ECU / Backup) sind alle ok.
    Benzinpumpenrelais denke ich, scheidet aus. Die Pumpe läuft kurz nach Zündung einschalten und hätte doch eigentlich nichts mit der Zündung zu tun !? Das Relais hatte ich vor drei Jahren mal nachgelötet, weil er immer wieder mal sporaddisch liegen blieb.....
    Ratschlag, wo ich noch suchen könnte ? Habe ja eigentlich den Verteiler in Verdacht.....der ist zwar noch keine 20000 km alt, wie die Elektronik mit dem "Falschfunkenflug" beim Zylinder 1 auf Dauer fertig geworden ist, ist eine andere Frage...

    Gruß - Sigi

  2. #2
    alter Sack e.V. Mitglied Avatar von fischi
    Registriert seit
    17.02.2002
    Ort
    Sachsenland
    Beiträge
    18.073

    Standard

    Um die 15 kOhm sind eigentlich ein guter Wert, die defekten Zündspulen haben immer unter 12 kOhm.
    Ich hätte dann das Zündmodul in Verdacht. Hast Du eins zum testen da?
    Aus dem Alter bin ich raus.

  3. #3

    Registriert seit
    27.01.2004
    Ort
    Plochingen
    Beiträge
    1.617

    Standard

    läuft er jetzt oder nicht ,ich hatte mal ein Problem mit dem Zündschloss

  4. #4
    e.V. Mitglied Avatar von LotusElise
    Registriert seit
    14.06.2015
    Beiträge
    492

    Standard

    Zitat Zitat von sigis Beitrag anzeigen
    ...da wie sich herausgestellt hat der Kontakt vom Zündkabel Zylinder 1 an der Verteilerkappe im Stecker restlos weggegammelt war (nur noch weißer Staub.....) Es kommt wie ich das so sehe kein Zündfunke....
    Salut sigis, das könnte an einer spannungseitigen Überlast liegen, die z.B. durch ein defektes Zündkabel, defekte Zündkerze oder einen korrodierten Kontakt auf den Sekundärkreisbauteilen liegt. Defekt würde hier eine Unterbrechung der elektrischen Leitung bedeuten.

    Bei einer ausreichend kurzen Leitungsunterbrechung kann die Zündspule die notwendige Durchbruchsspannung vielleicht bzw. vielleicht auch nicht mehr aufbauen. Wir haben das bei unseren hochaufgeladenen Motoren auch (Zündspannungen bis 50 kV). Je 10 kV springt der Funke in der Atmosphäre bis zu 10 mm, da kann es schon zu einem Aussetzer-ähnlichen Verhalten kommen. Die erhöhte Durchbruchsspannung durch die Unterbrechung kann degenerierende Wirkung auf Zündspule, -verteiler haben. Rückwirkung auf den Primärkreis sind dann schon eher unwahrscheinlich, aber nicht auszuschließen.

  5. #5

    Standard

    Also so wie es aussieht ist es die Zündspule. Es kommt beim +Anschluss 12 Volt an und beim Minuspul kommt auch das getaktete Signal an wenn man den Anlasser betätigt. Hab jetzt mal ne neue Spule nebst Verteilerdeckel und Kabel geordert. Dann werden wir ja sehen....
    Gruß Sigi

  6. #6
    e.V. Mitglied Avatar von LotusElise
    Registriert seit
    14.06.2015
    Beiträge
    492

    Standard

    Zitat Zitat von sigis Beitrag anzeigen
    Also so wie es aussieht ist es die Zündspule. Es kommt beim +Anschluss 12 Volt an und beim Minuspul kommt auch das getaktete Signal an wenn man den Anlasser betätigt. Hab jetzt mal ne neue Spule nebst Verteilerdeckel und Kabel geordert. Dann werden wir ja sehen....
    Ich würde dennoch der Sache mit dem fehlerhaften 1. Zylinder-Zündverteiler-Aufnehmer nachgehen, also Kabel, Steckverbindungen und Kerze (Elektrodenabstand, el. Widerstand) nachprüfen, nicht das nach kurzer Zeit das gleiche wieder passiert.

  7. #7

    Standard

    Moin.........

    er schnurrt wieder- war die Zündspule. Hab gleich noch den Verteilerdeckel und natürlich das weggegammelte Zündkabel vom 4.Zylinder getauscht und gut ist. Nach dem Ausbauen der Zündspule hat man ihr von hinten auch angesehen, daß sie Durchschläge hatte...

    Gruß - Sigi

  8. #8
    e.V. Mitglied Avatar von LotusElise
    Registriert seit
    14.06.2015
    Beiträge
    492

    Standard

    Zitat Zitat von sigis Beitrag anzeigen
    ...er schnurrt wieder- war die Zündspule. Hab gleich noch den Verteilerdeckel und natürlich das weggegammelte Zündkabel vom 4.Zylinder getauscht und gut ist. Nach dem Ausbauen der Zündspule hat man ihr von hinten auch angesehen, daß sie Durchschläge hatte...
    Vielen Dank für die Rückmeldung...gut das Du den Rest, der sicherlich wegen des Verteilers leiden musste, auch noch getauscht hast. Gute Fahrt!

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •