Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 31 bis 33 von 33

Thema: Leistungsmangel am FK2R

  1. #31

    Registriert seit
    28.04.2016
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    359

    Standard

    Zitat Zitat von GT-R Beitrag anzeigen
    Habe irgendwo auch gelesen, dass die Entfernung der Gummilippe, die die Motorhaube Richtung Fahrgastzelle abschließt, weg genommen werden kann, um den Motorraum zu entlüften. Meine das stand irgendwo als Alternative, die Motorhaube anzustellen!

    Will nachher das Eventuri einbauen, da werde ich vorher mal einen vorher-nachher-Vergleich machen, was passiert wenn man da einen 5-Liter-Eimer Wasser draufschüttet, ob da viel Wasser in den Motorraum geht & wo. Die Rinne bleibt ja erhalten, wird nur nicht durch die Gummilippe erhöht. Die Lücken der Übergänge zwischen den Kunststoffeinzelteilen kann man ja erstmal mit Panzertape dichten & dann gucken, ob's ne bessere Lösung gibt.
    Dein Vergleich würde mich sehr interessieren, auch mit und Ohne Eventuri.

    Wäre super von dir, wenn du eventuell etwas berichten könntest

    Ich bekomme meines im Laufe der nächsten Wochen von 7Mod eingebaut, kann aber erst im April testen, wenn er wieder auf die Straße darf

  2. #32

    Registriert seit
    03.04.2016
    Beiträge
    800

    Standard

    Jo, gestern nochmal Vmax gemessen bei 10°, lief halt Tacho 268 anstatt 277. Die 277 waren echte 268.
    Also der weniger gestrechte 235er wird die Tachoabweichung nicht auf 0% gehoben haben, bei weitem nicht. Denke jetzt sinds echte 260-262...
    GPS vom Handy hatte heute Nacht keinen Emnpfang, daher konnte ichs net loggen.

    Haue den Tracker auch mal aufs HondaConnect, das hatte bisher noch immer genug Satelliten, zumindest auf der BAB...


    Also mit Gummilippe: 20 Wassertropfen auf dem Kunstofffortsatz Richtung Motor hinter der Lippe.

    Ohne Lippe: Motorabdeckung nass , ~50 ml haben sich über ihn ergossen... Also ggfs. situativ im Sommer abnehmen. Oder seitlich bearbeiten, dass nur die Peripherie nass wird.

  3. #33

    Standard

    Zitat Zitat von Type-R Racing Beitrag anzeigen
    ...die Messung ergab 284PS (statt 310) und schlappe 350Nm (statt 400)...bei 35 Grad Außentemperatur auf der Straße (nicht Prüfstand mit Kühlung) nur mehr auf 0,9-1,0 bar Ladedruck...
    Nach DIN 70200 müsste die Luftfeuchte mit angegeben werden. Des Weiteren sollte der Graph die Messung enthalten und die Korrekturwerte eigens angegeben werden um das gemäß der Norm anzugeben. Bei einer relativen Feuchte von 50 % wäre die korrigierte Leistung für Turbomotoren bei:

    • DIN 70200: 305,7 PS
    • EWG 80/1269: 300,5 PS
    • ISO 1585: 297,4 PS

    Bei wesentlich geringerer Feuchte, was unwahrscheinlich ist, wird es nach allen drei etwas weniger.

    Darüber hinaus ist bei einem Turbomotor im Volllastbetrieb bei höheren Ansaugtemperaturen IMMER mit erheblichen Liefergrad-, Zündzeitfrühstell- und damit Leistungsverlusten zu rechnen. Deine Sorgen sind aus dieser Perspektive unbegründet. Mach eine Messung bei jemandem der was von Motoren und Prüfständen versteht, dann lässt sich das eher beurteilen. Der Schrieb, was ich in Deinem Anhang sah, spricht Bände...

    ...trotzdem viel Spaß mit dem Japan-Ami-Motor .
    Geändert von LotusElise (17.11.2017 um 11:17 Uhr)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •