Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 16 bis 24 von 24

Thema: Leistungsmangel am FK2R

  1. #16

    Standard

    Aber auch bei 35°C habe ich in der Regel ~1,2Bar.
    0,9Bar scheint mir doch arg wenig und nicht nur auf die Drosselung zu schließen?!

  2. #17
    Aktivität: 0%
    Avatar von daVe87
    Registriert seit
    11.03.2016
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    668

    Standard

    Hast du die auch noch, nachdem du dein System voll aufgeheizt hast?

    Es gab ja hier jetzt schon sehr viele Ansätze, weshalb die Messung vom Thread-Ersteller nicht ganz passt.

    Meine Empfehlung an nem kühleren Tag (x <= 20 Grad) auf nen Dynojet-Prüfstand und go.

  3. #18
    Aktivität: 10,0%

    Registriert seit
    28.05.2004
    Ort
    Wien 22
    Beiträge
    3.210

    Standard

    Kenne ich. Über 27 grad geht es rapide bergab mit der Leistung. 0,9 habe ich auch schon gesehen.

    seit dem Upgrade auf Wagner LLK ist es besser aber nicht weg. Vor allem langsame fahrt in der Stadt wo viel Stauwärme entsteht.

    Bernhard

  4. #19
    Aktivität: 0%

    Registriert seit
    03.04.2016
    Beiträge
    668

    Standard

    Zitat Zitat von DaRock Beitrag anzeigen
    Kenne ich. Über 27 grad geht es rapide bergab mit der Leistung. 0,9 habe ich auch schon gesehen.

    seit dem Upgrade auf Wagner LLK ist es besser aber nicht weg. Vor allem langsame fahrt in der Stadt wo viel Stauwärme entsteht.

    Bernhard
    Bei langsamer Fahrt bringt der Wagner-Kühler auch kaum etwas, das Einzige, was dann hilft, ist viel Masse, die nach & nach warm werden kann & so lange kühlt. Z.B. der HG-Motorsport wäre da für einen größeren Zeitraum hilfreich, aber iwann wäre auch der durchgewärmt!
    Erst bei Landstraßentempo reicht der Luftstrom, um den LLK auch stärker zu kühlen, als die Ladeluft ihn erwärmt.

  5. #20

    Standard

    Mit dem Eventuri hatte ich jetzt auch noch keine Leitungsreduktion wie früher mit Serienansaugung muss ich sagen. Hab auch durchgehend höheren Ladedruck, in der Spitze bis 1,5 Bar, Haltedruck meist 1,3-1,4 Bar.
    War allerdings seit dem Eventuri-Einbau auch nicht mehr auf der renne, da hatte er mit Serienansaugung teils nur 0,9 Bar Haltedruck (Nordschleife). Würde mich interessieren wie das jetzt mit Eventuri ausschaut...

  6. #21
    Aktivität: 10,0%

    Registriert seit
    28.05.2004
    Ort
    Wien 22
    Beiträge
    3.210

    Standard

    Bin gestern eine sehr geile Bergstraße zwei mal runter/rauf gefahren.
    17 Grad außen. Ca 500m Höhe. Ca 5km Länge.

    kein Leistungsverlust, allerdings war das Öl ruck zuck von 87 auf 117 grad. Ist richtig gut gelaufen der Hobel.

    Bernhard

  7. #22
    Moderator e.V. Mitglied
    Mod-Team
    Aktivität: 0%
    Avatar von ATR-Meister
    Registriert seit
    28.10.2002
    Ort
    Ecke Düs
    Beiträge
    3.787

    Standard

    117 grad bei bergstraße ok, wenn du es hast brennen lassen.
    durch den llk sollte die öltemp dann auch schnell runter gegangen sein??
    Grüsse vom Meister!!


  8. #23

  9. #24

    Standard

    Mir ist das auch schon bei meinem aufgefallen. Bin gestern zum Nürburgring gefahren und wollte paar Runden drüber. Leider kam ich kurz nach der Sperrung an, war ja wahnsinns Unfall und den restlichen Tag gesperrt. Auf jeden Fall bin ich dann im dichteren Verkehr gefahren und auf einmal hatte er nur noch 0,9 - 1,0 Bar.
    Als ich später dann heim fahren wollte (etwa 1 - 2 Stunden am Brünnchen noch rum gestanden) hatte er dann auch erst wenig Druck und dann nach paar Metern wieder mehr. Ich war schon die ganze Zeit am rätseln und hab auch schon meinen Händler gefragt, aber die wussten nichts davon und meinten das wär dann wohl halt so.

    Anscheinend ist es wirklich so, dass er nach kurzem stehen oder auch bei langsamer Fahrt runter regelt weil sich die Wärme staut. Zusätzlich regelt er auch bei zu viel Außentemperatur runter.
    Unter 0,9 hab ich noch nichts gesehen. Dann hat man aber auch das gefühl, dass der Sauger Type R locker an einem vorbei ziehen könnte. Gestern Nacht bin ich nochmal ein kleines Stück die Hausbergstrecke gefahren, da waren dann auf einmal 1,3 - 1,5 drinnen. Ladeluftkühler scheint wirklich eine sinnvolle Investition zu sein bei dem Auto.
    Gibt es an der Stelle irgendwas worauf man bei einem LLK achten sollte? Ich kenn jetzt nur Wagner und HG als Hersteller und kenn da auch jetzt nicht wirklich den Unterschied.

    Auf jeden Fall bin ich jetzt schonmal beruhigt, dass ich keinen Motorschaden hab. War mein erster Gedanke als er das erste mal runter geregelt hat!

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •