Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Sehr starkes ruckeln bei heißer Bremse, Honda Prelude BB1

  1. #1

    Registriert seit
    29.11.2009
    Ort
    Hamm
    Beiträge
    27

    Standard Sehr starkes ruckeln bei heißer Bremse, Honda Prelude BB1

    Hallo Leute,

    letztens war ich mit meinem Luder unterwegs auf der Autobahn und musste bei kanapp 210 stark bremsen.
    Bei ca. 120 fing auf einmal das Lenkrad an extrem stark zu ruckeln und zwar so stark dass ich dache das jeden augenblick was abfällt O_ô.
    Auch als ich dann von der Bremse ging, gab es weiterhin ein ruckeln zu vermerken, wenn auch deutlich weniger.
    Als ich danach erneut (leicht) bremsen musste, war das schlimme Ruckeln sofort wieder da!
    Ich bin dann bei der nächsten Möglichkeit runter gefahren und habe es mir mal angesehen, konnte aber nichts feststellen.
    Nach paar Min. des wartens, habe ich vorsichtig meine Runden auf der Raststätte gedreht und es war alles so wie vorher und auch auf der Bahn war wieder alles ok, allerdings habe ich starke Bremsmanöver versucht zu vermeiden^^
    Irgendwann habe ich dann auf der Landstraße erneut eine Vollbremsung machen müssen und das starke Ruckeln war erneut aufgetreten -.-
    Vorne wurden die Bremsscheiben vor kurzem gewechselt und auch die Klötze.
    Alles wurde von einem Fachmann, dem ich Blind vertraue, eingebaut.
    Wenn die Bremse kalt/warm ist bremst der Wagen wunderbar nur wenn die heiß wird kommt das Ruckeln :/
    Sind vielleicht die Bremssättel durch das Alter nicht mehr gut, oder was könnte es sein?

    MfG

  2. #2
    Eisdielentool GT4088/94R e.V. Mitglied Avatar von 1HGEJ2
    Registriert seit
    09.12.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    13.650

    Standard

    Da man immer wieder alles aus der nase ziehen muss Frage ich nach dem Hersteller der beläge und Scheibe. Und ob es vor dem Tausch auch war.

  3. #3

    Registriert seit
    29.11.2009
    Ort
    Hamm
    Beiträge
    27

    Standard

    Bremsen sind von Herth+Buss und nein, vorher war es nicht am Ruckeln.
    Sehe grade das ich es etwas falsch formuliert habe.
    Die Bremsen wurden vor ca. 3,5 Jahren gewechselt, aber da ich das Auto mittlerweile nur noch bei gutem Wetter fahre und es auf Saison angemeldet ist, habe ich es seid dem Einbau grade mal ca. 6500 km gebracht....höchstens 7000.
    Letztes Jahr bin ich 500 Km zum "Reisbrennen" und zurück gefahren ohne Probleme.

  4. #4
    Oldie but Goldie e.V. Mitglied
    Mod-Team
    Avatar von MisterB
    Registriert seit
    02.04.2002
    Ort
    Köln-Pochz
    Beiträge
    14.162

    Standard

    die Beläge sind Schrott, gibts zisch Thread zu!
    nimm etwas hitzebeständigere Beläge wie die Ferodo DS2500 und dann hast keine Probleme mehr

  5. #5

    Registriert seit
    29.11.2009
    Ort
    Hamm
    Beiträge
    27

    Standard

    Danke für den Tipp

  6. #6
    Eisdielentool GT4088/94R e.V. Mitglied Avatar von 1HGEJ2
    Registriert seit
    09.12.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    13.650

    Standard

    Oder einfach brembo beläge verbauen und die Bremse freibremsen. Dazu auf der Bahn fahren und mehrmals ordentlich von 170 oder 200kmh auf 100 runterbremsen. Zwischen den bremsungen die Bremsen abkühlen lassen. So hab ich es 2-3x an Fahrzeug hinbekommen. Scheiben können erstmal bleiben.

  7. #7
    alter Sack e.V. Mitglied Avatar von fischi
    Registriert seit
    17.02.2002
    Ort
    Sachsenland
    Beiträge
    18.073

    Standard

    Kannst viel probieren. Scheiben müssen zu den Belägen passen, was Material und Reibwert angeht. Also möglichst von einem Hersteller nehmen. Und nein: Herth+Buss ist kein Hersteller, sondern ein Zusammenkäufer. Also reiner Glücksgriff, wenns damit geht!


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Aus dem Alter bin ich raus.

  8. #8

    Registriert seit
    29.11.2009
    Ort
    Hamm
    Beiträge
    27

    Standard

    Ok danke für eure Antworten

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •