Seite 3 von 10 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 148

Thema: B18c4 CRX - BierBaronRacing

  1. #31
    e.V. Mitglied Avatar von ED&ED
    Registriert seit
    14.01.2007
    Ort
    67454 DÜW
    Beiträge
    6.554

    Standard

    Wenn man die Traggelenke nach WHB einbaut, werden diese erst verpresst und erst dann die Manschetten montiert um diese beim verpressen nicht zu beschädigen.

  2. #32
    HARDBRAKER Avatar von Sauerländer
    Registriert seit
    29.07.2007
    Beiträge
    3.998

    Standard

    Ich erwärme den Achsschenkel an der Stelle immer. Egal ob bei der Demontage oder Montage.
    Danach 2-3 beherzte Schläge...währenddessen fliegen die Traggelenke irgendwann ohne Probleme heraus.

  3. #33
    everydayBmotoring e.V. Mitglied Avatar von Lori-DC2
    Registriert seit
    16.12.2010
    Ort
    37339
    Beiträge
    2.937

    Standard

    Cooler Motoraufbau.
    Bei den Thermodichtungen für die Asb hat es bei einigen schon große Probleme gegeben. Die Dichtungen sind geschrumpft und/oder haben sich verzogen. Die haben dann in die Kanäle reingeragt und Schrauben haben sich dadurch auch schon gelöst.
    Weiß nicht ob das Material mittlerweile besser ist.


    Hab die Manschetten beim Einpressen mal mit Tape abgeklebt und bissl Fett drüber um Beschädigungen zu vermeiden. Hatte ganz gut geklappt damals.

  4. #34
    Avatar von Limo
    Registriert seit
    27.10.2015
    Ort
    Bernburg / Ludwigsfelde
    Beiträge
    390

    Standard

    Bei mir haben sich die schrauben auch gelöst mit der Thermodichtung

  5. #35
    HARDBRAKER Avatar von Sauerländer
    Registriert seit
    29.07.2007
    Beiträge
    3.998

    Standard

    Unsinn...einfach OEM verbauen und gut ist!

  6. #36
    e.V. Mitglied Avatar von Engelrauber
    Registriert seit
    19.01.2012
    Ort
    Muldentalkreis
    Beiträge
    362

    Standard

    Zitat Zitat von ED&ED Beitrag anzeigen
    Wenn man die Traggelenke nach WHB einbaut, werden diese erst verpresst und erst dann die Manschetten montiert um diese beim verpressen nicht zu beschädigen.
    Die Zubehörgelenke sind immer aus einem Stück. Ist doch auch ne Sauerei, die dann wieder mit dem Fett zusammen zu mehren. Könnte bei Achsmanschetten schon immer kotzen.

    Zitat Zitat von Sauerländer Beitrag anzeigen
    Ich erwärme den Achsschenkel an der Stelle immer. Egal ob bei der Demontage oder Montage.
    Danach 2-3 beherzte Schläge...währenddessen fliegen die Traggelenke irgendwann ohne Probleme heraus.
    Ja, so habe ich es am Ende auch gemacht. Wollte aber erst SchickiMicki mit er Presse probieren.

    Zitat Zitat von Lori-DC2 Beitrag anzeigen
    Cooler Motoraufbau.
    Bei den Thermodichtungen für die Asb hat es bei einigen schon große Probleme gegeben. Die Dichtungen sind geschrumpft und/oder haben sich verzogen. Die haben dann in die Kanäle reingeragt und Schrauben haben sich dadurch auch schon gelöst.
    Weiß nicht ob das Material mittlerweile besser ist.


    Hab die Manschetten beim Einpressen mal mit Tape abgeklebt und bissl Fett drüber um Beschädigungen zu vermeiden. Hatte ganz gut geklappt damals.
    Danke!
    Ja, ich kenn die Probleme mit dem Lösen der Muttern. Aber solche Horrorgeschichten mit dem "hineinragen" habe ich noch nicht gehört.
    Wie auch immer. Habe sowieso vergessen, längere Bolzen zu bestellen.

    So, am Sonntag habe ich dann angefangen, den Block zu komplettieren. Für den, der meinen Thread mit mobilem Internet öffnet... tut mir leid.







    Schön mit der Liqui Moly Paste angemalt.





    Kolbenringe angebracht. Das hat einige Zeit gekostet...





    Zwischenstand in der N/A Factory










    B18c4 vs B18c5 Kolben


    alt



    neu





    Simmerring für den rechten Gehäusedeckel einpressen





    Block fast fertig





    Allerdings dann der erste Rückschlag. Die Ölwanne vom B16a1 passt nicht auf meinen B18. Grund ist hier eine flachere Ölwanne beim A1, bzw ein anders Ölfangblech beim B18.
    Die Tage hol ich beim Kollegen eine Ersatzwanne, dann baue ich die alte C4 Wanne auch um.


    (ziemlich übel, wenn man mal wieder sieht, was man so vor 2 Jahren geschweißt hat. )









    Tag 2: Ansaugbrücke porten




    Erstmal Thermaldichtung an den geporteten Zylinderkopf angepasst.






    Eingriff in die Materie. x)





    Oberflächenbeschaffenheit original:






    Dann die Oberfläche mit Druckluftschleifer 90 Grad gewinkelt und 30er Schleifpapier Aufsatz vorgeschliffen (links), dann mit einer Art Negerkeks poliert.






    Spaßeshalber mal links wie rechts einen Tropfen vom Mobil 5W50 auf die Fläche gegeben.


    Links (auf der raueren Fläche) als erstes, dann rechts. Schön zu sehen, wie Physik mal logisch greift.







    Hier ein Punkt, bei dem ich nicht ganz sicher bin, das Richtige getan zu haben.





    Der C4 Zylinderkopf hat zur ASB sehr weite Aussparungen im Bereich des Injektors (Im Bild oben mit Anreißnadel angerissen)(und führt diese in der ASB weiter fort) . Der Type R Flansch nicht. Die Luftsäule bewegt sich also durch ein Oval und muss dann durch einen höheren Querschnitt durch die Aussparung des Zylinderkopfes.


    Rein theoretisch gesehen fande ich es logischer, hier die Aussparung an der Type R Style ASB hinzuzufügen, um eine harte Abrisskante zu vermeiden. (Ein Crx ist ja auch windschnittiger als ein ED Hatch) Ob sich die Theorie auch im Ansaugtrakt anwenden lässt..? ich weiß nicht.


    Auch beim weiteren drüber nachdenken ist dieses Setup wohl nicht so günstig, da wir wie bereits schon erwähnt von einen engeren auf einen größeren Querschnitt kommen. Quasi verringert sich im Zylinderkopf dann die Strömungsgeschwindigkeit und haben dadurch eine schlechtere Zylinderfüllung. Aber ist diese am Ende durch die Bauart der ASB und der gegeglätteten Oberfläche dennoch merklich besser als die orignale C4 ASB? Spekulieren kann man am Ende viel. Ein Test vorher und nachher (nur Umbau der ASB) auf dem Prüfstand hätte hier wohl Klarheit reingebracht...




    Aber weiter gehts:








    Zwischendurch habe ich immer noch ein wenig an der Karosse und dem neuen Schlossträgersetup gebastelt. Geändert wird hier die komplette Front (Unterm Blechkleid), Haubenbefestigung, Kühler- und Ventilatorensetup (aufgrund Hitzeprobleme aufm Track) und Ölkühler. Es wird pornös.








    Ölkühler:








    Maximal wäre hier ein 200x200 möglich.


    Am Ende ist es ein 210 x 149mm 19 Reihen Kühler geworden.






    Tag 3 Ansaugbrücke Tag 2





    Weiter ging es mit Dremel und Druckluftschleifer.





    Ich hätte nie geglaubt, das man hier 10 Stunden dran verbringen kann. Aber man kann auch jede Ecke, jede Rundung und jeden Einschluss bis zum Schluss rundnutschen.
    Leider gab es ein paar Gussfehler. Da ich das MIG Schweißgerät nicht bei mir, sondern auf Arbeit habe, habe ich mir nun nicht noch die Mühe gemacht, alles nochmal nachzuschweißen.


    Zwischenstand: Links der Steg zwischen Ansaugstutzen 2 und 3 ist bereits teilweise "geschärft".



    Immer weiter!





    Perfekt <3
    Immer wieder geil, wenn man am Ende das fast fertige Teil in der Hand hat!







    Demnächst noch auf Arbeit zusammenschweißen. Das wars für die ASB heute.




    Weiter ging es mit dem Zylinderkopf.





    Nochmal zerlegen, reinigen, Ventilschaftdichtungen kontrollieren (laut Vorbesitzer neue verbaut gewesen), Skunk2 LMA's verbauen, ITR Nockenwellen rein und ab auf den Block damit.















    Schlussstrich für heute. Morgen gehts weiter.


    Viel Spaß beim lesen!
    Kritik, Meinungen und Anmerkungen erwünscht. Man lernt nie aus..

  7. #37
    everydayBmotoring e.V. Mitglied Avatar von Lori-DC2
    Registriert seit
    16.12.2010
    Ort
    37339
    Beiträge
    2.937

    Standard

    Krasser Aufwand mit der Asb. IPP hat sowas mal hinbekommen ohne die Asb zu öffnen, aber frag mich nicht wie genau.
    Für mich macht das schon Sinn den Bereich um die Injektoren auch anzupassen um, wie du schon geschrieben hast, nen sauberen und strömungsoptimierten Übergang zu bekommen.

  8. #38
    Roster, Klöße & Bier e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von Alf
    Registriert seit
    15.08.2004
    Ort
    [A]chtung[G]efahr (CH)
    Beiträge
    20.844

    Standard

    Wow. Gutes Posting

    Ich habe Fragen .... (mal schaun wann ich sie stelle)
    Mach was gegen hässlich! * Verkaufe JDM DC2 NH0 Teile: JDM Heckschürze
    Zitat Zitat von kito Beitrag anzeigen
    beeindruckend, wie du in deiner sicherlich spärlichen Freizeit, ganz alleine, mit einfachen mitteln, ideenreichtum, in der ausführung auf höchstem niveau und vor allem mit beinahe spielerischer leichtigkeit einfach immer wieder dein auto kaputt machst.

  9. #39
    dsdo e.V. Mitglied Avatar von Awake
    Registriert seit
    31.12.2005
    Ort
    Fulda
    Beiträge
    11.856

    Standard

    Sehr erfrischend ! Weiter machen und weiterhin nicht an Bildern sparen. Gefällt mir gut.

    Bei deinem Öl-Rennen sieht es so aus, als vergleichst du querliegende Schleifriefen mit längsliegenden, daher nicht ganz fair.
    Jott ist keine Maßeinheit.


  10. #40
    EE / EF Hooligan e.V. Mitglied Avatar von buggs
    Registriert seit
    23.12.2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    15.878

    Standard

    Schöne, detaillierte Doku.

    Diese gut!
    EE/EF hool for life

    Honda 1.6 i-VT

  11. #41
    Avatar von K7000
    Registriert seit
    15.08.2008
    Beiträge
    235

    Standard

    Geiler Scheiß...East-Germany rockt...!!!
    Kann man mit Spannung weiterverfolgen...noch besser wäre ein eigener YouTube Channel...aber wir wollen mal aufm Teppich bleiben...!!!

  12. #42
    e.V. Mitglied Avatar von Engelrauber
    Registriert seit
    19.01.2012
    Ort
    Muldentalkreis
    Beiträge
    362

    Standard

    Zitat Zitat von Lori-DC2 Beitrag anzeigen
    Krasser Aufwand mit der Asb. IPP hat sowas mal hinbekommen ohne die Asb zu öffnen, aber frag mich nicht wie genau.
    Für mich macht das schon Sinn den Bereich um die Injektoren auch anzupassen um, wie du schon geschrieben hast, nen sauberen und strömungsoptimierten Übergang zu bekommen.

    Auf jeden. Sage am Ende auch immer "nochmal mache ich das nicht."

    Aber doch nicht per Hand oder? Falls doch, Hut ab. War mit meinem (nicht unbedingt geringem) Sortiment an verschiedenen Schleifern schon ziemlich bedient.

    Zitat Zitat von Alf Beitrag anzeigen
    Wow. Gutes Posting

    Ich habe Fragen .... (mal schaun wann ich sie stelle)

    Danke

    Am besten, wenn mal 2 Tage keiner was auf ein Update schreibt. Hab doch sonst keine Freunde.

    Zitat Zitat von Awake Beitrag anzeigen
    Sehr erfrischend ! Weiter machen und weiterhin nicht an Bildern sparen. Gefällt mir gut.

    Bei deinem Öl-Rennen sieht es so aus, als vergleichst du querliegende Schleifriefen mit längsliegenden, daher nicht ganz fair.
    Danke! Fotografiere und dokumentiere sehr gerne sowas. Wird auch so weitergehen.

    Da hast du Recht. Habe das dann auch gleich im 90 Grad Winkel gehalten, da marschierte die polierte Seite auch aufs Podium! Aber gut aufgepasst!

    Zitat Zitat von buggs Beitrag anzeigen
    Schöne, detaillierte Doku.

    Diese gut!
    Danke!

    Zitat Zitat von K7000 Beitrag anzeigen
    Geiler Scheiß...East-Germany rockt...!!!
    Kann man mit Spannung weiterverfolgen...noch besser wäre ein eigener YouTube Channel...aber wir wollen mal aufm Teppich bleiben...!!!
    Danke (y)

    Ja, anscheinend hast du mir wohl die Überraschung versaut.
    Seit längerer Zeit schwebt mir eine Art "Channel" mit Vlogs vor. Inspiriert von den Amis habe ich dann heute mal mit der Handycam drauf losgefilmt. Ohne Plan, Ohne "Script", ohne irgendwas (merkt man auch) . Bei der Bearbeitung habe ich jetzt auch nicht gezaubert, einfach nur simpel geschnitten als Unterstützung in Form von bewegten Bildern. Ich finde so eine Art von "Vlog" immer ganz erfrischend. Man sieht nicht nur die fertigen Endprodukte, sondern mit ein wenig drumherum, doofen Geschwafel und ungeschöntes Werkstattleben. Sowas kann man immer mal nebenbei aufm Fernseher streamen, während man abends am Handy nach anderen Teilen oder sonstigen Tech-Tipps rumsucht.

    Desweiteren kann man so schöner und präziser mal auf einzelne Bereiche eingehen und mal schneller etwas erklären, anstatt ständig mit Ölversifften Händen am Handy Bilder zu schießen. Auch das ein oder andere TUT lässt sich vielleicht für andere unerfahrene(ere ) User machen.

    Vielleicht findet sowas in der Art ja hier im Forum Anklang (Hondapower wie Maxrev :p )

    Falls ihr Gefallen dran findet, werde ich das noch ein wenig anders aufziehen. Kleines Intro, mehr Geschwafel, bessere Kamera (alles da), bissl Grundplanung und mehr ... Bier... aber auch andere Projekte in der BierBaronRacing- Community (Hallo Matzer )

    Ebend ein Vlog- Channel ala The Chronicles (StickyDilJoe) https://www.youtube.com/watch?v=Mjbv3R__yF0

    Ihr könnt ja dazu gerne mal eure Meinung generell zu der Idee schreiben. Der sächsische Akzent bleibt, bei Bedarf mit Untertitel für unsere westdeutsche Bevölkerung.




    Nach dem Anschauen auf Youtube musste ich feststellen, das die Qualität nun von "Schlecht" auf "absolut miserabel) gewandert ist. Schade.



    Aber nun zu den bebilderten Updates.

    Ein weiterer Grund, wieso ich die Ventile erneut ausgebaut habe, war unglaublich viel Schleifspan im Zylinderkopf. Warum der damals nicht mal sauber gemacht wurde...? Im Video gehe ich mal den Zylinderkopf entlang, wobei die letzte "Kammer" schon gesäubert wurde.


    Ein professioneller Reinigungstisch. Mehr zum dreckigen Zylinderkopf im Vlog #1 (Ja, ihr werdet zum schauen gezwungen, wenn Ihr das Thema verfolgen wollt. )




    Die neuen LMA's



    Heute wieder reichlich Ideen gehabt. Da ich noch einen Catch Tank und ein Haufen Fittinge sowie Schläuche in Dash 08 habe, werde ich mir vielleicht noch ein neues Setup am B-Motor bauen. Allerdings muss ich erstmal schauen, wie das beim B18 am meisten Sinn macht.





    Postmann war da.

    Beim Thermoband habe ich mich wohl geirrt. Hatte mir die 25mm nicht so recht vor Augen gehalten. Hier werde ich nochmal 50mm breites Band bestellen.
    Ansonsten... Ölkühler 19 Reihen, Mocal Thermostat, Aero Catch Haubenhalter, neue Spal Lüfter blasend für das neue Lüfter Setup...






    Die Tage dazu mehr.

  13. #43
    Avatar von K7000
    Registriert seit
    15.08.2008
    Beiträge
    235

    Standard

    Hahaha...geil, frei nach dem Motto 2 Dumme, ein Gedanke...!!!

    Wenn eh schon Bock auf einen Vlog Channel, dann unbedingt machen...!!! Kamera-Perspektiven finde ich auch bei Childstar ziemlich gut - hier in diesem
    Video sieht man das z.B.

    https://www.youtube.com/watch?v=-6gq1uItQ2M

    Erzählungen / Erklärungen mit Gesicht frontal vor der Kamera - immer schön die Person vor sich zu sehen wie ich finde.
    Kamera immer auf einem Stativ, kann man dann auch für Detail-Aufnahmen beim Schrauben immer entsprechend positionieren.

    Sowas hier wäre eventuell auch eine Option - kann man so ziemlich überall gut befestigen:

    Gorillapod



    Sächsischer Akzent muss bleiben...soll ja authentisch sein...!!!

  14. #44
    #kanjoparkhauswächter e.V. Mitglied Avatar von fago88
    Registriert seit
    10.04.2009
    Ort
    Kempen, Germany
    Beiträge
    12.375

    Standard

    sehr geil das ganze auch schön mit den videos!




  15. #45
    e.V. Mitglied Avatar von Engelrauber
    Registriert seit
    19.01.2012
    Ort
    Muldentalkreis
    Beiträge
    362

    Standard

    Zitat Zitat von K7000 Beitrag anzeigen
    Hahaha...geil, frei nach dem Motto 2 Dumme, ein Gedanke...!!!

    Wenn eh schon Bock auf einen Vlog Channel, dann unbedingt machen...!!! Kamera-Perspektiven finde ich auch bei Childstar ziemlich gut - hier in diesem
    Video sieht man das z.B.

    https://www.youtube.com/watch?v=-6gq1uItQ2M

    Erzählungen / Erklärungen mit Gesicht frontal vor der Kamera - immer schön die Person vor sich zu sehen wie ich finde.
    Kamera immer auf einem Stativ, kann man dann auch für Detail-Aufnahmen beim Schrauben immer entsprechend positionieren.

    Sowas hier wäre eventuell auch eine Option - kann man so ziemlich überall gut befestigen:

    Gorillapod



    Sächsischer Akzent muss bleiben...soll ja authentisch sein...!!!
    So ist es!
    Den seine Videos sind definitiv ganz cool von der Aufmachung her. Dafür ist der Inhalt irgendwie... naja manchmal "zuviel" für mich. Der feiert sich viel zu sehr selber finde Ich.

    Das mit den Aufnahmestilen probiere ich mal für mich aus... & wenn mir das so gefällt, werde ich das so hochladen. Bin am Ende halt kein Fernsehreporter.

    Zitat Zitat von fago88 Beitrag anzeigen
    sehr geil das ganze auch schön mit den videos!
    Danke!


    Mal noch ein Update zum restlichen Urlaub:


    Am Freitag dann erstmal fix beim BierBaronRacing- Oberhäuptling und auch halberwegs Teilesponsor noch diverse Ersatzteile geholt. Zwei Sets Platinium Zündkerzen für den Rex, ein Set Aero Scheibenwischer, Ölfilter, Limariemen, Dichtungen, B18 Ölwanne usw usw...


    Notiz für alle, die mal vor dem gleichen Problem zwecks der Ölwanne stehen: Original B18 Ölwanne geht nur durch B18 Ölwanne zu ersetzen. Die 1,6er passen nicht (was wohl durch den Hub eine erhöhte Bauweise mit sich bringt).







    Aktueller Stand. Die Ventile konnte ich noch nicht fertig einstellen, da ich kein Werkzeug umschweißen wollte.
    Der Ventildeckel bekommt ebenfalls noch ein paar Mods, daher ist der Motor noch nicht komplett zusammen.











    Leider hat die neue Ölpumpe eine andere äußerliche Bauart als die EUDM B18 Ölpumpe, wodurch die Zahnriemenabdeckung etwas angepasst werden musste. Leider nicht mehr komplett geschlossen, aber da findet sich sicher noch was.










    Zu guter letzt noch eine neue Dichtung fürs Magnetventil.





    Eingepackt und ab ins Lager!







    Zu guter letzt dann noch ein wenig an der Front rumgebastelt. Meinen bisherigen Plan mit dem Eigenbau- Frontträger aus Winkelblechen habe ich verworfen. Ich bin am Ende mit der Endlösung nicht zufrieden gewesen, da die WInkelbleche mit Versteifungen (in Form von dreieckigen eingeschweißten Winkeln ) auch nicht so recht stabil waren. Daher wurde der Plan nun auf eine Front aus Rohren umgeändert, was allerdings viel mehr Arbeit als geplant in Anspruch nehmen wird. Mehr dazu in der kommenden Woche (oder im Vlog).


    Bilder:





    Als erstes muss die neue Position vom Kühler stehen, bevor der Rohrrahmen gebaut werden kann. Daher erstmal die Traction Bar neu eingemessen und eine Überlegung dafür gemacht. Am Ende habe ich mich dafür entschieden, den Kühler auf 50mm x 45mm x 2mm Platten zu stellen und mit zwei Winkeln pro Platte an der Traction Bar zu befestigen.







    Läuft! Angeheftet und für gut befundet!















    Erstmal auf Rohre warten, dann gehts am Rex weiter.


    Zu guter letzt schonmal den Ventildeckel fürs schweißen der Fittinge vorbereitet. Das werde ich hoffentlich am Freitag schaffen, damit der Ventildeckel am Abend zum Michael (MichaEJ6) kann. Hoffentlich klappt alles!













    Cheers

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •