Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 16 bis 28 von 28

Thema: Der letzte Ölthread überhaupt

  1. #16
    Eichhorns best friend! e.V. Mitglied
    Mod-Team
    Avatar von SPY#-2194
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Obermumpf (CH)
    Beiträge
    19.733

    Standard

    Du raffst es einfach nicht?

    Dann eben mal aus Wiki kopiert, eventuell ist das zugänglicher und ich bin einfach zu blöd, es simple genug zu formulieren:

    "Die größte Schwäche der Mehrbereichsöle liegt allerdings genau in ihrer Stärke: Mehrbereichsöle verlieren im Betrieb zunehmend an Viskosität – und zwar umso schneller, je höher der Anteil der Polymere in ihnen ist. Das heißt im Klartext: Je größer der überbrückte Viskositätsbereich ist, desto stärker und schneller „altert“ das Öl. Die Viskosität fällt praktisch auf das Niveau des Ausgangsproduktes zurück, welches in der Regel ein eher dünnflüssiges Öl ist. Aufgrund dieser Eigenschaft schwören viele Rennmechaniker, Motortuner und vor allem Flugsportler bis heute auf das klassische Einbereichsöl."

    Und da kannst du jetzt zum Rumpelstilzchen warden, die erfahrenen Leute hier bleiben ganz sicher bei ihrer altbewerten Physik.

    Ich sag ja, kippt ihr ruhig euer 0W20 Wunderöl in eure Motoren und geht damit ballern, weil Honda das so vorschreibt.

    Deine Bitte kann ich dann nur erwidern. Schreibt in eure zukünftigen Inserate, dass ihr ausschliesslich das Wunderöl gefahren seid, damit man einen Bogen um die Kisten machen kann.

    Edit:

    0W60 kippt hoffentlich niemand in irgendeinen Motor (siehe oben). Selbst die früher gerne "empfohlenen" (Tankstellenrennfahrer) 10W60 éle kannst du alle vergessen.

    Aber ich zum beispiel würde eben 5W40 oder 5W50 in meinen FK2R kippen, wenn der 400 PS hat und eigentlich nur auf den Kopf bekommt. Da ist mir völlig wurst, was Honda Deutschland, Honda Japan oder Honda Mars dazu sagt.
    Gäbe es ein gutes 10W40 würde ich ausschliesslich das rein kippen.

    Und darum gin es immer und geht es auch jetzt. Das 0W20 2.0 ist und bleibt einfach ein Marketing/Spritsparöl, welches den Motor sicher unter 0815 Bedingungen ausreichend schützt und die Anforderungen bedient. Aber je weiter wir weg vom Stimmtischgerede hin zu echter Nutzung sind, desto eher würde ich das W20 rausschmeissen.

    Such mal nach dem Datenblatt und vergleiche die Stabilität (nicht Viskosität!!!) bei 100°C und mehr. Das ist eben nur noch mit ausreichend zu bezeichenen. Bei 140-150°C (was ja wohl schon vorgekommen sein soll) reden wir dann gar nicht mehr drüber.


    Ach und bitte eine Quelle zum 0W20 im Porsche Cup. Ich vermute mal, es geht um den Australischen Porsche Cup? Das war dann Motul 0W20 V300. Hier wird von Motul dem Kunden extra empfohlen dieses Öl ausschliesslich in Qualifikation und kurzen Sprintrennen zu nutzen und das öl möglichst nach dem Renneinsatz zu wechseln.

    Demnach sind wir da auf einem anderen Planeten. Aber klingt natürlich erst einmal nach einem Argument.
    Geändert von SPY#-2194 (20.06.2017 um 17:45 Uhr)

    "Das ist nur optisch angerissen, da ist kein richtiger Riss."

    Der Programmierer der Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen!

  2. #17
    Eichhorns best friend! e.V. Mitglied
    Mod-Team
    Avatar von SPY#-2194
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Obermumpf (CH)
    Beiträge
    19.733

    Standard


    Da must du deinen Translator noch mal neu kalibrieren. Bore wird mit Bohrung übersetzt und stroke mit Hub, jedenfalls war das bisher so im Maschinenbau.

    "Das ist nur optisch angerissen, da ist kein richtiger Riss."

    Der Programmierer der Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen!

  3. #18

    Standard

    Die Info ist falsch, sorry. Ich weiss ja nicht aus welchem Wiki sie kommt, aber die stimmt nicht.

    Die ist so falsch, dass man darüber nichtmal diskutieren kann. Das ist wie "Die Erde ist Flach".

    Also der Grundgedanke ist nicht schlecht, klar fällt ein Öl, beim Altern, auf seine Basis zurück.

    Selbst ein 0W-20 ist nach 20'000km, wenn es kalt ist, so zäh dass man den Motor warm laufen lassen muss, damit man das Öl wechseln kann. Das heisst eigentlich sollte jedem der schonmal selbst Öl gewechselt hat klar sein, dass das so überhaupt keinen Sinn ergibt.

    Ein Vollsynthetisches 0W-40 Öl ist ein 40er Öl dass durch Additive (die Selbstverständlich altern) und Synthetisierung im Kalten zustand flüssig gehalten wird.

    Das heisst umso älter es wird, wandert es von 0W-40 zu 5W-40 bis 10W-40 und weiter bis es irgendwann nurnoch dicker, zäher, Schlamm ist. _Das_ ist pure Physik und durch Formeln einwandfrei belegbar. Es würde gegen die Gesetze der Physik sprechen wenn das Öl, beim Altern, dünner werden würde. Da muss dir jemand einen Streich gespielt haben. Und jemandem mit einem Master in Physik brauchst du nicht erzählen was Physik ist.

    Wenn du mir nicht glaubst, wie wäre es dann mit dem hier (abgeschlossenes Mechanisches Ingenieurstudium)

    https://www.youtube.com/watch?v=tYkg0oDUXs8

    Bei 5:51 siehst du dass ein altes 5W-40 deutlich dicker und zähflüssiger, umso älter es wird. Und bei einem 15W-40 ist es so extrem dass es praktisch garnicht mehr fließt.

    Also wenn dein Wissen schon bei so absolut grundlegenden Dingen wie Basisviskosität falsch ist, kannst du auch keine Qualifizierte Empfehlung für Motoröl abgeben.
    Geändert von Vamp898 (20.06.2017 um 18:08 Uhr)

  4. #19

    Standard

    Zitat Zitat von SPY#-2194 Beitrag anzeigen
    Da must du deinen Translator noch mal neu kalibrieren. Bore wird mit Bohrung übersetzt und stroke mit Hub, jedenfalls war das bisher so im Maschinenbau.
    Bore ist die Bohrung, aber es geht ja um den Wert. Der wird mit klein phi angegeben, oder sind das für dich mm? mm²? mm³? Jetzt bin ich gespannt

    Klein phi ist die Durchflusszahl (auch Volumenzahl genannt), die findest du z.b. auch bei Injektoren. Ist ein Begriff aus der Strömungslehre, also Physik. Der Kolben hat also eine Durchflusszahl von 73, das hat nichts mit Übersetzungsfehlern zu tun.

    Du bezahlst dein Essen ja auch nicht nicht mit 3 Geld, also hat der Kolben auch keine Bohrung 73.
    Geändert von Vamp898 (20.06.2017 um 18:06 Uhr)

  5. #20
    Roster, Klöße & Bier e.V. Mitglied
    Mod-Team
    Avatar von Alf
    Registriert seit
    15.08.2004
    Ort
    [A]chtung[G]efahr (CH)
    Beiträge
    20.330

    Standard

    Gehts hier immernoch um den Motor in CRZ, Insight und Hybrid-Jazz?

    Inwiefern bzw welcher Fakt genau ist denn im Wikiauszug "falsch"?
    Mach was gegen hässlich! * Verkaufe JDM DC2 NH0 Teile: Kotflügel L/R+Haube+Coolingplate + JDM Heckschürze, Türpappen
    Zitat Zitat von kito Beitrag anzeigen
    beeindruckend, wie du in deiner sicherlich spärlichen Freizeit, ganz alleine, mit einfachen mitteln, ideenreichtum, in der ausführung auf höchstem niveau und vor allem mit beinahe spielerischer leichtigkeit einfach immer wieder dein auto kaputt machst.

  6. #21
    Eichhorns best friend! e.V. Mitglied
    Mod-Team
    Avatar von SPY#-2194
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Obermumpf (CH)
    Beiträge
    19.733

    Standard

    Den Master in Physik muss man echt anzweifeln, wenn du hier wild irgendwelche Fachbegriffe falsch übersetzt, die Schmierfilmstabilität eines Öls an seiner Viskosität fest machst und auch noch mit dem Flammpunkt ins feld ziehst.

    Sorry aber bisher lass sich das mehr nach copy/paste?!


    Wie wird so ein Öl über die Nutzung den dickflüssiger? Oder anders, wie verflüssigen die Additive das Grundöl? Wir reden hier als Basis ja von synthetischen Esthern oder POAs. Welche Reaktionen passieren da im Motor, dass man am Ende hochviskose Stoffe erhält? Kam mir bisher nicht unter, dass ein Öl beim ablassen dicker war. Okay doch kam schon vor aber das hatte dann nicht mit altern in dem Sinne zu tun, sondern mit Kontaminierung des Schmierstoffes.
    Was aber im Labor belegbar ist, wenn man belastetes Öl da einsendet, dass die entsprechenden VI-Verbesserer (bringen mehr Scherstabilität bei hohen Temperaturen, wo ja die Grundstabilität des Basisöls auf Grund vom Viskositätsverlust durch die Temperatur sinkt) eben verschlissen sind. Das sind ja Polymere und die warden eben mechanisch gespalten/zerschert. Kurze Polymere sind übrigens niedriger viskos als langkettige.

    Mir ist bisher kein "verdünnendes" Additiv bekannt, nur VI-verbesserer, welche eigentlich eher die Scherstabilität/Viskosität auch in hohen Temperaturen verbessern aber man lernt ja nie aus.


    Aber auch hier gilt für mich jetzt, ich entferne mein Abonnement.

    "Das ist nur optisch angerissen, da ist kein richtiger Riss."

    Der Programmierer der Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen!

  7. #22
    Eichhorns best friend! e.V. Mitglied
    Mod-Team
    Avatar von SPY#-2194
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Obermumpf (CH)
    Beiträge
    19.733

    Standard

    Zitat Zitat von Vamp898 Beitrag anzeigen
    Bore ist die Bohrung, aber es geht ja um den Wert. Der wird mit klein phi angegeben, oder sind das für dich mm? mm²? mm³? Jetzt bin ich gespannt

    Klein phi ist die Durchflusszahl (auch Volumenzahl genannt), die findest du z.b. auch bei Injektoren. Ist ein Begriff aus der Strömungslehre, also Physik. Der Kolben hat also eine Durchflusszahl von 73, das hat nichts mit Übersetzungsfehlern zu tun.

    Du bezahlst dein Essen ja auch nicht nicht mit 3 Geld, also hat der Kolben auch keine Bohrung 73.
    Was beschreibt die Volumenzahl/Durchflusszahl eines Kolbens? Vor Allem in der Multiplikation mit dessen Hub? Auch hier scheint mir bisher eine wichtige Grösse unbekannt geblieben zu sein.

    Auch die Volumenzahl des Materials der Kolbenstangen ware dann interessant.

    Oder die Volumenzahl der Kolbenbolzen!?

    Oder Moment, war da der Programmierer der Seite entweder nicht wach genug, oder zu kreativ und wollte eine Zeichen für den Durchmesser setzen und hat leider Phi erwischt!?

    Hm...würde besser passen, als Durchflusszahl mal Hub... meiner bescheidenen Meinung nach, ich habe aber auch keinen Master in Physik.

    Edit:

    Zitat Zitat von Alf Beitrag anzeigen
    Gehts hier immernoch um den Motor in CRZ, Insight und Hybrid-Jazz?

    Inwiefern bzw welcher Fakt genau ist denn im Wikiauszug "falsch"?

    Alf, du hast doch auch keinen Master!? Hör auf so (zu) schlau zu fragen!:



    Geändert von SPY#-2194 (20.06.2017 um 19:11 Uhr)

    "Das ist nur optisch angerissen, da ist kein richtiger Riss."

    Der Programmierer der Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen!

  8. #23
    Eichhorns best friend! e.V. Mitglied
    Mod-Team
    Avatar von SPY#-2194
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Obermumpf (CH)
    Beiträge
    19.733

    Standard

    Edit:

    Vamp, weil du es kurz vorhin eingestreut hast, hier bräuchten wir noch Motivierte Mitstreiter im Thema:

    https://www.hondapower.de/forum/show...65#post2538265

    Uns ist mittlerweile die Luft ausgegangen und wir sind zum trollen übergegangen...

    "Das ist nur optisch angerissen, da ist kein richtiger Riss."

    Der Programmierer der Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen!

  9. #24
    RoVa-Racing.de Händler/Partner Avatar von ROVA
    Registriert seit
    26.10.2002
    Ort
    Ft.Myers
    Beiträge
    14.274

    Standard

    Nach 10 Jahren und in 10 Jahren, keine Änderung in der Physik. Nach wie vor alles wie gehabt und alles schon zig mal durchgekaut. Egal wer, oder ob wieder jemand daher kommt und versucht sich und andere zu überzeugen.

    btw: Master, Bachelor oder sonstige akademischen Grade sind heute keinesfalls mehr Garant für Wissen oder Intelligenz.
    Felgen: Enkei mit deutschem TÜV, ABE u. KBA Nr., Team Dynamics, OZ, Sparco, ATS, MoTec, BBS
    Fahrwerke: KW, Sachs, AP, H&R
    Bremsen: OEM, Brembo, Ferodo, Carbon Lorraine, Hawk, Pagid, PF
    Reifen: Sommerreifen, Winterreifen, Semis u. Slicks, Toyo R888, Yokohama a048, Michelin Cup, Kumho V70a
    Öle: Castrol, Liqui Moly, Mobil1
    Service: Einbau, Abstimmung, Spurvermessung, Beratung, best Price Guaranty!!!!!!!!!!, Anfragen unter: info@rova-racing.de

  10. #25
    dsdo e.V. Mitglied Avatar von Awake
    Registriert seit
    31.12.2005
    Ort
    Fulda
    Beiträge
    11.653

    Standard

    Welcome Back
    Jott ist keine Maßeinheit.


  11. #26
    Eichhorns best friend! e.V. Mitglied
    Mod-Team
    Avatar von SPY#-2194
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Obermumpf (CH)
    Beiträge
    19.733

    Standard

    Zitat Zitat von Awake Beitrag anzeigen
    Welcome Back


    Das du dir das echt noch gibst, Ronny! Aber auch ich freue mich, wieder mal von dir zu lesen!

    "Das ist nur optisch angerissen, da ist kein richtiger Riss."

    Der Programmierer der Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen!

  12. #27
    König der Schmocks e.V. Mitglied Avatar von Rei
    Registriert seit
    29.10.2006
    Ort
    Leipzig/Bremen/Sifi
    Beiträge
    2.585

    Standard

    Wen interessiert Öl für den CRZ?
    Ist ja genauso als ob ich fragen würde, welches Hochleistungsöl für nen D14 Motor das beste wäre.
    Die Motoren haben kaum Leistung und kaum Drehzahl.

    Ist es da nicht schon (fast) egal was ich reinkippe, so lang es nicht Scheibenwassser ist?
    Zitat Zitat von MaXReV
    hondapower...
    ne kleine stamm homo gruppe die das forum führen und sich für halbgötter halten? war das je anders?

  13. #28
    e.V. Mitglied Avatar von HondaTestDriver
    Registriert seit
    27.10.2003
    Ort
    47445
    Beiträge
    7.784

    Standard

    Zitat Zitat von ROVA
    btw: Master, Bachelor oder sonstige akademischen Grade sind heute keinesfalls mehr Garant für Wissen oder Intelligenz.
    Waren sie das denn jemals?

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •