Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 40

Thema: Frage VTC-Steuerung K20A3 ( EV1 )

  1. #16
    Aktivität: 1,0%

    Registriert seit
    13.03.2006
    Ort
    Oranienburg b. Berlin
    Beiträge
    152

    Standard

    Hallo

    An beiden Sensoren konnte ich Impulse messen . Leider konnte ich bisher mit meinem Oszi ( Einstrahl ) die Nockenverstellung nicht erfassen .
    Weiß jemand eine Möglichkeit , wie man den VTC-Aktuator prüfen kann ohne die Nockenwelle auszubauen ?

    mfg Gecko

  2. #17
    Eichhorns best friend! e.V. Mitglied
    Mod-Team
    Aktivität: 19,0%
    Avatar von SPY#-2194
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Obermumpf (CH)
    Beiträge
    19.192

    Standard

    Du musst nur das Solenoid am Kettendeckel ausbauen, gibst 5V drauf und schaust ob es schaltet. VTC ist quasi digital und nicht analog. Also entweder an oder aus. Der Mechanismus im Wellenrad ist total simpel. Als Tipp, besorg dir einfach das WHB.
    Am wahrscheinlichsten ist eine gelängte Kette/Spanner in Endposition. Zusätzlich ist es noch sehr wahrscheinlich, das ein oder mehrere Zähne übergesprungen sind. Laut meinen Erkenntnissen ist das am wahrscheinlichsten, wenn an einem entsprechend verschlissenem Motor das Ventilspiel geprüft wird und der Ausführende den Motor entgegen der Laufrichtung dreht.

    "Das ist nur optisch angerissen, da ist kein richtiger Riss."

    Der Programmierer der Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen!

  3. #18
    Aktivität: 1,0%

    Registriert seit
    13.03.2006
    Ort
    Oranienburg b. Berlin
    Beiträge
    152

    Standard

    Hallo

    Das VTC-Ventil hatte ich ja schon geprüft schaltet einwandfrei . Um den Actuator zu prüfen ist laut WHB eine größere Demontage fällig .
    Dann werde ich mich mal um die Steuerkette kümmern . Ich dachte , daß das ECM Fehlpositionen der Nockenwellen überprüft ( CPK , CMP-A Und CMP-B ) und einen Fehler
    auswirft . Ich habe keine Fehlermeldung .

    mfg Gecko

  4. #19
    Aktivität: 1,0%

    Registriert seit
    13.03.2006
    Ort
    Oranienburg b. Berlin
    Beiträge
    152

    Standard

    Hallo

    Kann man den Motor etwas absenken , um besser an den Servicedeckel zukommen , wenn man das Motorlager auf der Kettenseite entfernt .
    Wenn ja ,wie tief etwa ?

    spy#-2194
    In einem anderen Thread hast du geschrieben , daß du auf eine Fehlermeldung wartest (Steuerkettenlängung EP3) .
    Hattest du eine bekommen ?

    mfg Gecko

  5. #20
    Eichhorns best friend! e.V. Mitglied
    Mod-Team
    Aktivität: 19,0%
    Avatar von SPY#-2194
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Obermumpf (CH)
    Beiträge
    19.192

    Standard

    Also an unserem K20 war die Kette auf Einlass- und Kurbelwelle je einen Zahn gesprungen und die Kette halt wie üblich gelängt. Demnach stand zusätzlich zur Lähmung die Auslasswelle einen Zahn zu spät. Es gab keinerlei Fehlermeldung.
    Jetzt nach meinem Service kann ich nichts zu den absoluten Zahlen sagen, Fakt ist aber der früher seeeehr deutliche VTEC Übergang (hörbar und spürbar) ist nahezu verschwunden.

    "Das ist nur optisch angerissen, da ist kein richtiger Riss."

    Der Programmierer der Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen!

  6. #21
    Aktivität: 1,0%

    Registriert seit
    13.03.2006
    Ort
    Oranienburg b. Berlin
    Beiträge
    152

    Standard

    Hallo

    Ich habe jetzt mal den Revisionsdeckel am Steuergehäuse entfernt und wollte das Kettenspannermass kontrollieren .

    [IMG][/IMG]

    Besser bin ich mit der Kamera nicht ran gekommen .
    Wie soll man das messen ?

    mfg Gecko

  7. #22
    Eichhorns best friend! e.V. Mitglied
    Mod-Team
    Aktivität: 19,0%
    Avatar von SPY#-2194
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Obermumpf (CH)
    Beiträge
    19.192

    Standard

    Spanner sichern, steck was in das Loch da an der Lasche (1,5mm). Dann ausbauen und messen, wie weit Er raussteht.

    http://whb.tcwinside.de/ Findest du unter Zylinderkopf.

    Edit: Achtung!!! Ganz vergessen, der Motor sollte keinesfalls ohne Spanner gedreht werden! Außerdem empfehle ich, den. Entildeckrl ebenfalls abzunehmen und die Nockenwellen zu fixieren! Geht wirklich am
    besten zu zweit. Der zweite Mann kann mit zwei Maulschlüsseln die Nocken auf Druck halten.
    Besonders bei gelängter Kette kann diese leicht überspringen, erstrecht bei entferntem Spanner!
    Geändert von SPY#-2194 (21.05.2017 um 12:03 Uhr)

    "Das ist nur optisch angerissen, da ist kein richtiger Riss."

    Der Programmierer der Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen!

  8. #23
    Aktivität: 1,0%

    Registriert seit
    13.03.2006
    Ort
    Oranienburg b. Berlin
    Beiträge
    152

    Standard

    Hallo

    Danke für die Info . Dann verschiebe ich das am besten , da ich ja sowieso noch die Ventile kontrollieren muss .
    Hatte den Deckel ja schon wieder drauf , da ich fahren muss .

    mfg Gecko

  9. #24
    Eichhorns best friend! e.V. Mitglied
    Mod-Team
    Aktivität: 19,0%
    Avatar von SPY#-2194
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Obermumpf (CH)
    Beiträge
    19.192

    Standard

    Es ginge auch ohne aber ist halt sicherer. Außerdem kannst du direkt sehen, ob die Kette richtig liegt.

    "Das ist nur optisch angerissen, da ist kein richtiger Riss."

    Der Programmierer der Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen!

  10. #25
    HARDBRAKER
    Aktivität: 19,0%
    Avatar von Sauerländer
    Registriert seit
    29.07.2007
    Beiträge
    3.675

    Standard

    Zitat Zitat von SPY#-2194 Beitrag anzeigen


    Edit: Achtung!!! Ganz vergessen, der Motor sollte keinesfalls ohne Spanner gedreht werden! Außerdem empfehle ich, den. Entildeckrl ebenfalls abzunehmen und die Nockenwellen zu fixieren! Geht wirklich am
    besten zu zweit. Der zweite Mann kann mit zwei Maulschlüsseln die Nocken auf Druck halten.
    Besonders bei gelängter Kette kann diese leicht überspringen, erstrecht bei entferntem Spanner!
    Genau, vorallem auch nicht ohne die Gleitschiene zwischen der Ein-und Auslassnockenwelle.
    Weil die Kette durch die Nockenwellen während des vorspannens per Maulschlüssel auf Zug gehalten wird.
    Andernfalls kann die Kette ohne mittlere Gleitschiene beim auflegen gerne über einen Zahn herüber gezogen werden.

  11. #26
    Aktivität: 1,0%

    Registriert seit
    13.03.2006
    Ort
    Oranienburg b. Berlin
    Beiträge
    152

    Standard

    Hallo

    Ich habe noch nicht aufgegeben .
    Ventile waren ok.
    Dabei habe ich mal die Lage der Steuerkette kontrolliert .

    KW steht richtig
    [IMG][/IMG]

    dazu die Nockenwellen . Leichter Versatz .
    [IMG][/IMG]

    Wenn ich die Striche ausrichte , entsteht dieser Versatz an der KW .
    Das sind etwa 2° KW ( bezogen auf die 8° Zündmarke ) .

    [IMG][/IMG]

    Ist das schon problematisch ?

    Den Kettenspanner wollte ich nochmal kontrollieren , bin aber beim Lösen der Riemenscheibe stecken geblieben .
    Hatte mir einen Gegenhalter aus Stahlfittingen gebastelt , aber das 1 1/4 Zollgewinde hat es nicht ausgehalten .
    Muss mir eine andere Lösung suchen .

    mfg Gecko

  12. #27
    HARDBRAKER
    Aktivität: 19,0%
    Avatar von Sauerländer
    Registriert seit
    29.07.2007
    Beiträge
    3.675

    Standard

    Guck mal nach Höllenschlüssel für die Riemenscheibe.
    Oder 2x M33 Mutter aufeinanderschweißen und ein 500mm langes Flacheisenmit 8mm Stärke als
    Griff an die Muttern schweißen.
    Wäre dann die preiswerte Version, welche aber ohne Probleme funktioniert.

    Hast du den Spanner schon gemessen? Wurde doch schon häufiger erwähnt.
    Deckel vom Spanner befindet sich am Steuerkasten seitlich.
    Der ist mit drei M6 Schrauben und 10er Kopf angeschraubt.
    Siehst du auf dem 1. Bild was du über meinem Beitrag eingefügt hast halb links oberhalb der Riemenscheibe.
    Geändert von Sauerländer (05.06.2017 um 20:35 Uhr)

  13. #28
    Aktivität: 1,0%

    Registriert seit
    13.03.2006
    Ort
    Oranienburg b. Berlin
    Beiträge
    152

    Standard

    Hallo

    Ich hatte den Deckel schon mal ab , wusste aber nicht , daß ich ihn ausbauen muss zum Messen .
    Da man an den Deckel schlecht ran kommt , wollte ich erstmal die Riemenscheibe entfernen .
    Ich baue mir erstmal einen neuen Gegenhalter .

    Ist denn die Abweichung der Markierungen noch im Limit ??

    mfg Gecko

  14. #29
    Aktivität: 1,0%

    Registriert seit
    13.03.2006
    Ort
    Oranienburg b. Berlin
    Beiträge
    152

    Standard

    Hallo

    Der Tipp mit der Mutter war gut . Habe die Mutter ausgedreht , so daß auch eine 3/4 Zoll Nuß 19mm durch passt .
    [IMG][/IMG]

    So sah das Ganze dann aus .

    [IMG][/IMG]

    Der Gegenhalter geht zwischen Querlenker und Hilfsrahmen durch und stützt sich auf dem Boden ab . Die Schraube hat sogar beim Nachsetzen nochmal genackt .
    Dazu mal gleich eine Frage ?
    Im deutschen WHB EP3 steht ein Anzugsmoment von 245 Nm . Im WHB des Acura RSX gleicher Motor steht "Tighten the bolt to 49 N·m (5.0 kgf·m, 36 lbf·ft) with a torque wrench and 19 mm socket (C). Do not use an impact wrench . Tighten the pulley bolt an additional 90 °. "
    Sind beide Methoden gleichwertig ?

    Jetzt zum Kettenspanner . Ich habe mit einem Drahtfühler die Länge ertastet .

    [IMG][/IMG]

    Der kleine schwarze Punkt ist die Kante vom Gehäuse . Es ergeben sich ca. 9,5 - 10 mm .
    Als Vorlage diente der Link von Sauerländer . Ist ja scheinbar alles noch ganz gut .
    Wie gross ist denn der Abstand bei einer neuen Kette ?

    Zu der Abweichung der Markierungen kann keiner eine Aussage machen ??? Ein übergesprungener Zahn kann es eigentlich nicht sein , da müsste die Abweichung viel grösser sein .

    Nun zurück zu meinem Anfangsproblem .
    Das VTC-Signal ist wie schon am Anfang beschrieben nach dem Antippen des Gaspedal bis Vollast immer gleich . Kann man das mit einem Honda-Testgerät prüfen ?
    Fehlermeldungen habe ich keine .

    mfg Gecko
    Geändert von Gecko (13.06.2017 um 18:55 Uhr)

  15. #30
    Eisdielentool GT4088/94R e.V. Mitglied
    Aktivität: 44,0%
    Avatar von 1HGEJ2
    Registriert seit
    09.12.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    13.269

    Standard

    Die kette hat sich defenetiv gelängt. Würde ich tauschen. Würde mit 245nm anziehen und fertig.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •