Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 40

Thema: Prelude-Liebhaber: meinen BB6 aus 5 jährigem Schlaf erwecken...WInterprojekt...

  1. #16
    Eichhorns best friend! e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von SPY#-2194
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Obermumpf (CH)
    Beiträge
    20.775

    Standard

    Also klar kannst du den Motor so aufmachen. Richtig erkannt, die OT Markierungen sind genau dafür èberall dran. Sei mal sicher, kein Instandsetzer dreht einen Motor vorher akurat auf OT, fènf Minuten bevor Er Ihn eh auseinander reisst.

    Und wie fest ist denn die Kupplung? Da kann ja entweder nur die Reibscheibe am Schwung fest gegammelt sein (was nicht allzu fest sein sollte), einer der Zylinder fest sein (was ich recht unwahrscheinlich finde) oder das Ausrücklager ist fest (was dann eh zum Wechsel führen dürfte). Also wie fest muss man denn auf das Pedal steigen?

    Edit:

    Wegen Rost wèrde ich aber echt auch so weit es geht von innen suchen. Lieber jetzt mal den Innenraum raus und geschaut, als in 24 Monaten die Blasen von aussen sehen.
    Ich bin da leider durch die Integras etwas "gebranntmarkt".
    Benutzen, statt putzen!
    "Das ist nur optisch angerissen, da ist kein richtiger Riss."

    Der Programmierer der Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen!


  2. #17
    alter Sack e.V. Mitglied Avatar von fischi
    Registriert seit
    17.02.2002
    Ort
    Sachsenland
    Beiträge
    17.995

    Standard

    Wegen Rost unbedingt die hinteren Kotflügel bzw. Seitenteil von innen begutachten. Genau die Stelle, wo der Übergang zum Stoßfänger ist, ist die kritische. Kommt man gut ran, wenn die Rücklichter draußen sind. Dort sitzt garantiert der Rost und solang das nicht durch ist, gehts mit wenig Aufwand zu retten.
    Mit der Kupplung würde ich nicht lang rummachen. Bei der Laufleistung solltest ohnehin alle Dichtungen an Motor und Getriebe neu machen. Also raus den ganzen Kram und dann hast Du auch bequemes arbeiten.
    Aus dem Alter bin ich raus.

  3. #18
    Roster, Klöße & Bier e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von Alf
    Registriert seit
    15.08.2004
    Ort
    [A]chtung[G]efahr (CH)
    Beiträge
    20.851

    Standard

    Im Radlauf auch mal unter der Tankverkleidung schauen.

    Bzgl der Schweller: den Gummistopfen am Anfang&Ende rauspopeln und mal mit ner Lampe reinschauen.


    Stand der Lude jetzt 5 Jahre lang draußen im Garten oder wie versteh ich das mit dem Eichhörnchen?
    Mach was gegen hässlich! * Verkaufe JDM DC2 NH0 Teile: JDM Heckschürze
    Zitat Zitat von kito Beitrag anzeigen
    beeindruckend, wie du in deiner sicherlich spärlichen Freizeit, ganz alleine, mit einfachen mitteln, ideenreichtum, in der ausführung auf höchstem niveau und vor allem mit beinahe spielerischer leichtigkeit einfach immer wieder dein auto kaputt machst.

  4. #19
    Avatar von BlackEarth
    Registriert seit
    21.04.2013
    Ort
    Geldern
    Beiträge
    62

    Standard

    Am Tankstutzen solltest du auf jeden Fall mal nachsehen, da ist meiner schon gut am blühen. Die Türen solltest du auch mal kontrollieren, bei mir habe ich an der Unterkante Fahrertüre Rost gehabt.

    Sonst wie schon gesagt Schweller und Radläufe hinten.

  5. #20
    Avatar von Honda-V-TEC-hniker
    Registriert seit
    28.03.2003
    Ort
    Niederrhein KLE
    Beiträge
    229

    Standard

    Moin Männer,

    vielen Dank für die guten Tipps, das werde ich alles prüfen- das hätte ich sehr wahrscheinlich alles locker übersprungen.
    OT ist OK.
    Dann ich die ASB mir PGMFI eigenglich am Kopf lassen und hinterher runter reißen falls ich planen muss, was sehr wahrscheinlich ist.

    @SPY: die Kupplung wurde bei ca. 180 tsd gewechselt, da eine Feder rausbrach, d. h. mit 230 tsd wäre die erst rd. 50 tsd unterwegs gewesen.
    Ich habe NICHT so fest drauf gedrückt als würde ich eine Vollbremsung machen. Ich fühle mal am Geber am Ausrückhebel, ob da Spannung aufgebaut wird.

    @FIschi: die Dich Wedis an Kurbelwelle und Nocken (kommen dann eh neu) waren auch schon neu. Aber wenn nicht jetzt, wann dann...

    @BlackEarth: Im Deckel selbst sieht alles top aus, ich werd mal hin hinten gucken.

    @Alf: Leider, Garten, leider ja - und nur hin und wieder abgedeckt, da ich noch keinen Platz hatte und keinen Kopf dafür...hoffentlich verzeiht mir der Prelude dies nochmal.

    Schweller: Dad hat ein Endokop, mal sehen wie gelenkig das Ding ist.

    Größte Sorge: Wassereintrag durch den Kopfdichtungsschaden und dadurch Korrossion im Brennraum.
    Kerzen habe ich alle raus bekommen und sehen auch etwas knasselig aus....wir werden sehen.

    Grüße

  6. #21
    alter Sack e.V. Mitglied Avatar von fischi
    Registriert seit
    17.02.2002
    Ort
    Sachsenland
    Beiträge
    17.995

    Standard

    Wasser im Brennraum kann nicht viel Schaden machen, ist doch alles Alu.
    Aus dem Alter bin ich raus.

  7. #22
    Avatar von BlackEarth
    Registriert seit
    21.04.2013
    Ort
    Geldern
    Beiträge
    62

    Standard

    Die ASB kannst du am Kopf lassen, wenn du diesen demonstrierst.

  8. #23
    Avatar von Honda-V-TEC-hniker
    Registriert seit
    28.03.2003
    Ort
    Niederrhein KLE
    Beiträge
    229

    Standard

    Moin Liebe Leut und ein Frohes neues Jahr 2018,

    ich werde nun die Decke wieder von meinem Luden ziehen, auf die Bühne schieben und weiter am Motor operieren.
    Der Kopf ist ja bereits runter. Dieser soll demnächst mal dezent geplant werden.
    Ein Honda-Meister meines Kollegen rät natürlich dazu wenn ich einmal dran bin neben dem neuen Dichtsatz auch die Kolben / - Abstreifringe zu machen.
    Vom Hörensagen nehmen wohl auch alle den Dichtsatz aus dem Zubehör, was ich dann auch so machen werde.
    Doch woher bekomme ich die RInge, habt ihr einen Tipp für mich?

    Gruß Micha

  9. #24
    Roster, Klöße & Bier e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von Alf
    Registriert seit
    15.08.2004
    Ort
    [A]chtung[G]efahr (CH)
    Beiträge
    20.851

    Standard

    Gibt's überhaupt vom Honda nen Dichtsatz zu bestellen? (also, ob es noch verfügbar ist)

    Wundert mich ja, das der Hondameister nicht sagt "Mach Kurbelwellenlager gleich mit.... ach und wenn du schon dabei bist, lad den Motor doch direkt auf"

    Im Prinzip würde ich mir alles anschauen und dementsprechend entscheiden. Oder einfach zusammenbauen, fahren und wenn dann was passiert nochmal von vorn anfangen
    Mach was gegen hässlich! * Verkaufe JDM DC2 NH0 Teile: JDM Heckschürze
    Zitat Zitat von kito Beitrag anzeigen
    beeindruckend, wie du in deiner sicherlich spärlichen Freizeit, ganz alleine, mit einfachen mitteln, ideenreichtum, in der ausführung auf höchstem niveau und vor allem mit beinahe spielerischer leichtigkeit einfach immer wieder dein auto kaputt machst.

  10. #25
    Avatar von Honda-V-TEC-hniker
    Registriert seit
    28.03.2003
    Ort
    Niederrhein KLE
    Beiträge
    229

    Standard

    Zitat Zitat von Alf Beitrag anzeigen
    Gibt's überhaupt vom Honda nen Dichtsatz zu bestellen? (also, ob es noch verfügbar ist)

    Wundert mich ja, das der Hondameister nicht sagt "Mach Kurbelwellenlager gleich mit.... ach und wenn du schon dabei bist, lad den Motor doch direkt auf"

    Im Prinzip würde ich mir alles anschauen und dementsprechend entscheiden. Oder einfach zusammenbauen, fahren und wenn dann was passiert nochmal von vorn anfangen
    Moin, so es geht wieder weiter. Nach wie vor habe ich noch keine Quelle gefunden für neue Kolben u. Abstreifringe....oder ich lass es doch so wie es ist.....232.000km..

    Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

  11. #26
    Eichhorns best friend! e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von SPY#-2194
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Obermumpf (CH)
    Beiträge
    20.775

    Standard

    Was haben die Kolben und Ringe denn für Schäden/Verschleiß? Neue Kolben nur, wenn da was kaputt ist, was meist erst bei einem Motorschaden passiert. Und dann braucht man mehr als nur Kolben und Ringe.
    Benutzen, statt putzen!
    "Das ist nur optisch angerissen, da ist kein richtiger Riss."

    Der Programmierer der Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen!


  12. #27
    Avatar von Honda-V-TEC-hniker
    Registriert seit
    28.03.2003
    Ort
    Niederrhein KLE
    Beiträge
    229

    Standard

    Zitat Zitat von SPY#-2194 Beitrag anzeigen
    Was haben die Kolben und Ringe denn für Schäden/Verschleiß? Neue Kolben nur, wenn da was kaputt ist, was meist erst bei einem Motorschaden passiert. Und dann braucht man mehr als nur Kolben und Ringe.
    Hi Spy,
    dies was eine Empfehlung eines Honda Meisters. Der Schaden ist Kopfdichtung und nach 5 Jahren Stillstand haben trotz abgelassenem Wasser die Laufbuchsen eine Art Wasserstein-Öl-Knassel angesetzt. Es scheint aber keine Korrosion zu sein, aber sehr hartnäckig das Zeug abzubekommen. Es war also etwas Matsch ebenfalls auf dem Kolben. Am liebsten hätte ich nur den Kopf geplant und wieder drauf. Da die Kupplung aberbauch klebt, werd ich nun den Block inkl. Getriebe rausholen. Also offenbar mehr Arbeit. Habe da an Honda leider keine Erfahrung und tue mich etwas schwer. Habe mittlerweile die Werkstatthandbücher und in meiner Halle nen Euro WDW-Lift Hebebühne und Motorkran, sollte also machbar sein.

    Also wenn ich die Kolbenringe erstmal belassen könnte, spar ich mir sicherlich jede Menge Arbeit. Wenn ich die Kupplung auch noch gellst bekomme, ggf ist es auch nur der Geber Zylinder, so weit bin ich noch nicht.
    Hast du einen Tip mit welchem Mittel ich die Laufbuchsen sauber bekomme?
    Vorher wollte ich an der Kurbelwelle nich drehen und mit den Kolben den Knassel abscharben, dann hab ich erst recht n Thema mit den Ringen.
    Gruß Micha


    Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

  13. #28
    Avatar von Honda-V-TEC-hniker
    Registriert seit
    28.03.2003
    Ort
    Niederrhein KLE
    Beiträge
    229

    Standard

    Zitat Zitat von Honda-V-TEC-hniker Beitrag anzeigen
    Hi Spy,
    dies was eine Empfehlung eines Honda Meisters. Der Schaden ist Kopfdichtung und nach 5 Jahren Stillstand haben trotz abgelassenem Wasser die Laufbuchsen eine Art Wasserstein-Öl-Knassel angesetzt. Es scheint aber keine Korrosion zu sein, aber sehr hartnäckig das Zeug abzubekommen. Es war also etwas Matsch ebenfalls auf dem Kolben. Am liebsten hätte ich nur den Kopf geplant und wieder drauf. Da die Kupplung aberbauch klebt, werd ich nun den Block inkl. Getriebe rausholen. Also offenbar mehr Arbeit. Habe da an Honda leider keine Erfahrung und tue mich etwas schwer. Habe mittlerweile die Werkstatthandbücher und in meiner Halle nen Euro WDW-Lift Hebebühne und Motorkran, sollte also machbar sein.

    Also wenn ich die Kolbenringe erstmal belassen könnte, spar ich mir sicherlich jede Menge Arbeit. Wenn ich die Kupplung auch noch gellst bekomme, ggf ist es auch nur der Geber Zylinder, so weit bin ich noch nicht.
    Hast du einen Tip mit welchem Mittel ich die Laufbuchsen sauber bekomme?
    Vorher wollte ich an der Kurbelwelle nich drehen und mit den Kolben den Knassel abscharben, dann hab ich erst recht n Thema mit den Ringen.
    Gruß Micha


    Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
    so, Kupplung ist wieder frei, Nehmerzylinder hatte geklemmt.

    Die angelaufenen Laufbuchsen sind nun recht gut gereinigt. Kolben schwimmen im WD40, vorsichtig versucht über 1 Rad die Kurbelwelle zu bewegen.... noch keine Chance. Hängt fest. Hab etwas Temperatur auf die Laufbuchsen gegeben und leichten Holzklopfer auf die Kolben. Jetzt wirkt WD40 ein. Schade dass man nirgendwo direkt an der Kurbelwelle vernünftig ansetzen kann.

    Mal sehen ob ich den Block bekomme, dann brauche ich den ganzen Motor gar nicht raus rupfen.
    Mal sehen.....
    Grüsse

    Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

  14. #29
    Avatar von Honda-V-TEC-hniker
    Registriert seit
    28.03.2003
    Ort
    Niederrhein KLE
    Beiträge
    229

    Standard

    Zitat Zitat von Honda-V-TEC-hniker Beitrag anzeigen
    so, Kupplung ist wieder frei, Nehmerzylinder hatte geklemmt.

    Die angelaufenen Laufbuchsen sind nun recht gut gereinigt. Kolben schwimmen im WD40, vorsichtig versucht über 1 Rad die Kurbelwelle zu bewegen.... noch keine Chance. Hängt fest. Hab etwas Temperatur auf die Laufbuchsen gegeben und leichten Holzklopfer auf die Kolben. Jetzt wirkt WD40 ein. Schade dass man nirgendwo direkt an der Kurbelwelle vernünftig ansetzen kann.

    Mal sehen ob ich den Block bekomme, dann brauche ich den ganzen Motor gar nicht raus rupfen.
    Mal sehen.....
    Grüsse

    Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
    Korrektur... an der Kurbelwelle mit der 19er bis 250Nm versucht... bombenfest

    Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

  15. #30
    Avatar von Honda-V-TEC-hniker
    Registriert seit
    28.03.2003
    Ort
    Niederrhein KLE
    Beiträge
    229

    Standard

    Zitat Zitat von Honda-V-TEC-hniker Beitrag anzeigen
    Korrektur... an der Kurbelwelle mit der 19er bis 250Nm versucht... bombenfest

    Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
    Update....Kolben sind frei ;-)
    Hoffentlich sind die Ringe unbeschadet, läuft jedenfalls nicht durch.
    Ein guter Tag für den Prelude

    Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •