Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 36

Thema: Achtung an alle Integra DC2 Besitzer. Rostgefahr.

  1. #1
    Eichhorns best friend! e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von SPY#-2194
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Obermumpf (CH)
    Beiträge
    20.775

    Ausrufezeichen Achtung an alle Integra DC2 Besitzer. Rostgefahr.

    Ich wollte dieses Thema schon länger erstellen, habe aber erst einmal möglichst viele ITR anschauen wollen und ein paar Bilder machen.

    Also es handelt sich offensichtlich um einen Mangel bei der Produktion, den scheinbar sehr viele Integras besitzen. Bisher habe ich selbst vier Integras bzw. Seitenwände selbst gesehen, die diesen Mangel haben. Es fehlt im hinteren Radhaus eine Dichtnaht in den Schwellerblechen, wodurch Wasser, Dreck, eigentlich so ziemlich Alles in die Schweller und/oder hinteren Seitenteile gelangen kann.
    Man muss auch nicht darüber nachdenken, ob das von Honda gewollt ist, als Ablauf/Belüftung oder sonst was. Denn an der Stelle macht es technisch absolut keinen Sinn und es gibt andere Orte am/im Schweller, wo zur Not Wasser raus kann, wenn es denn in "Massen" im Schweller auftritt.

    Ich lasse mal Bilder sprechen. Der rote ITR ist keine 60.000km gelaufen. Wie es mit Rostbefall aussieht, wissen wir noch nicht. Die Bilder von der sehr starken Korrosion sind aus dem rechten Seitenteil meines schwarzen ITR (290.000km). Im linken Seitenteil ist bereits eine 2€ grosse Durchrostung. Demnach dürfte es da innenseitig noch schlimmer aussehen. Bisher hatte ich aber nur rechts auf.

    IMG_3741.JPG
    IMG_3743.JPG
    IMG_3688.JPG
    IMG_3687.JPG
    IMG_3684.JPG

    Wie man bei meinem sieht, liegt eine gute Hand voll Sand in dem Schweller. :/

    Ich habe auch schon Seitenwände gesehen, da fehlte die Dichtmasse nicht nur horizontal oder vertikal, sondern quasi am gesamten Stoss dieser Bleche. Es waren also fast 10cm lange Spalten an jedem Schweller, die 3 bis stellenweise 5mm breit sind.

    Also schaut genau nach. Man sieht es auch wirklich nur gut, wenn man genau auf Höhe der Blechstösse schaut, da sonst durch Paralaxe der Eindruck entstehen kann, dass kein Spalt vorhanden ist.
    Geändert von SPY#-2194 (16.09.2016 um 09:43 Uhr)
    Benutzen, statt putzen!
    "Das ist nur optisch angerissen, da ist kein richtiger Riss."

    Der Programmierer der Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen!


  2. #2
    dsdo e.V. Mitglied Avatar von Awake
    Registriert seit
    31.12.2005
    Ort
    Fulda
    Beiträge
    11.859

    Standard

    Jetzt versteh ich auch, wovon du immer gefaselt hast.
    Da wird mir ganz anders bei den Bildern (
    Jott ist keine Maßeinheit.


  3. #3
    everydayBmotoring e.V. Mitglied Avatar von Lori-DC2
    Registriert seit
    16.12.2010
    Ort
    37339
    Beiträge
    2.943

    Standard

    Sehr gute Info Spy!

  4. #4
    e.V. Mitglied Avatar von polle
    Registriert seit
    13.12.2003
    Ort
    München
    Beiträge
    2.515

    Standard

    Hab mir die Frage vor ein paar Jahren auch gestellt. Imo ist das aber gewollt so, auch wenns Bescheuert ist.

    Alter wies in deiner B-Säule Knuschpert :O

    edit: Schön wärs, wenn wir hier gleich die ganzen wichtigen Stellen zusammentragen und ein Sticky draus machen. Am besten mit Bildern!
    Die Stelle hinter der Tankstutzen Abdeckung finde ich z.b. schlimmer als diesen Komischen Ablauf (wobei es schon gut ist drauf aufmerksam zu machen).
    Geändert von polle (16.09.2016 um 12:30 Uhr)
    Neue Downtempo Mugge von mir --> https://www.youtube.com/watch?v=xDmP32cXVJA

  5. #5
    Eichhorns best friend! e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von SPY#-2194
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Obermumpf (CH)
    Beiträge
    20.775

    Standard

    Das muss zu, ganz sicher. Da wurde nur unsauber Dichtmasse aufgetragen, beziehungsweise gepennt. Bei den 96er ITR soll das wohl selten/nie auftreten. Warum sollte es gewollt sein, da nicht abzudichten. Bei meiner Recherche ist mir auch aufgefallen, wie verdammt unterschiedlich diese Bleche zueinander verbaut sind. Toleranzen gab es da wohl nur sehr grosszügige. Meine beiden Radhausbleche an #2194 sind dermassen schief aneinander gebraten.

    Ja, Tankstutzen kannst du ja eventuell beisteuern? Da gammelt 1835 aber auch schon ordentlich.
    Benutzen, statt putzen!
    "Das ist nur optisch angerissen, da ist kein richtiger Riss."

    Der Programmierer der Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen!


  6. #6
    Roster, Klöße & Bier e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von Alf
    Registriert seit
    15.08.2004
    Ort
    [A]chtung[G]efahr (CH)
    Beiträge
    20.851

    Standard

    von außen unterm Spiegeldreieck
    Heckschürze an den Haltepunkten
    Tankstutzen von unten (Verkleidung entfernen)
    Spritzwand hinten
    Schlossträger/Haubenschanier vorn in der Mitte (in der Haube)
    Dachabläufe Richtung Heckscheibe (Risse)
    Türabläufe
    Kofferraumabläufe
    Schweller Richtigung VA
    Schweller Richtung HA
    Kofferraummulde am Gummistopfen
    hintere Abschleppöse
    Haubeschaniere (oft bei Baumparkern)
    hintere Achsträger (Querträger) vor der Hinterachse
    vordere Kotflügel oben an der Doppelblechfalz (Innenverkleidung entfernen)
    hintere Kotflügelkante unterhalb des Gummikantenschutzes (kommt aber meist von der Heckschürze bzw vom Schweller)
    Fahrer-&Beifahrerfußraum (nach Winternutzung bzw den falschen Fußmatten steht dort Wasser drin und scheuern mit Sand und Teppichunterboden das Blech rostig)



    Ich habe demnächst n Integra bei mir zum "frisch machen". Dort werde ich 80% der Sachen dokumentieren können, die hat er nämlich alle
    Mach was gegen hässlich! * Verkaufe JDM DC2 NH0 Teile: JDM Heckschürze
    Zitat Zitat von kito Beitrag anzeigen
    beeindruckend, wie du in deiner sicherlich spärlichen Freizeit, ganz alleine, mit einfachen mitteln, ideenreichtum, in der ausführung auf höchstem niveau und vor allem mit beinahe spielerischer leichtigkeit einfach immer wieder dein auto kaputt machst.

  7. #7
    e.V. Mitglied Avatar von polle
    Registriert seit
    13.12.2003
    Ort
    München
    Beiträge
    2.515

    Standard

    An der Stelle ist garkeine Dichtmasse zu sehen, also überhaupt nichts (zumindest bei mir). Bei mir wars von außen halb zu mit Uschutz, das wird aber so nicht ab Werk gewesen sein.
    Allerdings würde ich es auch zuschmieren. Roststellenbilder kann ich gerne beisteuern Würde mich auch Bereiterklären so eine Art Landkarte zu machen, mit Nummerierten Pfeilen oder so.

    @Alf: Ja mach dicke Bilder!
    Geändert von polle (16.09.2016 um 13:13 Uhr)
    Neue Downtempo Mugge von mir --> https://www.youtube.com/watch?v=xDmP32cXVJA

  8. #8
    Eichhorns best friend! e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von SPY#-2194
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Obermumpf (CH)
    Beiträge
    20.775

    Standard

    Die Karte hatte ich auch als Idee, in Anlehnung an den dent&buckle sheet vom Flugzeug.

    Was auch noch fehlt, hintere Dachkante zur Heckklappenöffnung hin. Hat mein Schwarzer und der von nico hatte es wohl auch. Da kommt der Rost auch von innen!? Nur habe ich noch nicht gefunden, wo da das Wasser her kommt. Entweder Schwitzwasser, oder wie bei meinem Roten, durch das Loch der Spritzdüse. Die wird mit der Zeit lose/undicht, erstrecht wenn wie bei mir der Marder damit spielt (sich fest beisst und dran rüttelt).

    Bild reiche ich nach.
    Benutzen, statt putzen!
    "Das ist nur optisch angerissen, da ist kein richtiger Riss."

    Der Programmierer der Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen!


  9. #9
    Roster, Klöße & Bier e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von Alf
    Registriert seit
    15.08.2004
    Ort
    [A]chtung[G]efahr (CH)
    Beiträge
    20.851

    Standard

    Zitat Zitat von polle Beitrag anzeigen

    @Alf: Ja mach dicke Bilder!
    Mach ich. Wenn ich den Job wechsle, nehm ich mir 2 Wochen frei und beginne dann mit #1818

    Vl entdecke ich dann noch ein paar Stellen von denen ich bisher nichts wusste.
    Mach was gegen hässlich! * Verkaufe JDM DC2 NH0 Teile: JDM Heckschürze
    Zitat Zitat von kito Beitrag anzeigen
    beeindruckend, wie du in deiner sicherlich spärlichen Freizeit, ganz alleine, mit einfachen mitteln, ideenreichtum, in der ausführung auf höchstem niveau und vor allem mit beinahe spielerischer leichtigkeit einfach immer wieder dein auto kaputt machst.

  10. #10
    everydayBmotoring e.V. Mitglied Avatar von Lori-DC2
    Registriert seit
    16.12.2010
    Ort
    37339
    Beiträge
    2.943

    Standard

    Also das der Spalt von Werk aus offen sein soll glaube ich auch nicht. Könnte schon hinkommen, dass da einfach ne Dichtnaht fehlt. Unten im Schweller gibt es so viele Ablauflöcher (alle 15cm oder so)... Warum sollte ausgerechnet an so ner Stelle wo immer Dreck hinkommt ne gewollte Öffnung sein?

    Bei mir sind die Stellen jedenfalls abgedichtet. Ob von Werk oder nachträglich kann ich aber nicht sagen.



    Hinter dem Tankeinfüllstutzen am Innenkotflügel hatte ich tatsächlich auch schon ganz leichte Rostpickel!
    Das liegt, Meiner Meinung nach, an den mangelhaften Abläufen. Da sind ja einfach nur Löche im Blech und das wars. Das überlaufende Benzin und/oder Wasser läuft direkt am Blech runter und verweilt dann zwischen Blech und Tankrohrverkleidung. Das löst irgendwann über die Jahre den Lack an und es gammelt.



    Zitat Zitat von Alf Beitrag anzeigen
    von außen unterm Spiegeldreieck
    Das habe ich noch nirgendwo gesehen...
    Haste da mal nen Bild von?

  11. #11
    Eichhorns best friend! e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von SPY#-2194
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Obermumpf (CH)
    Beiträge
    20.775

    Standard

    Lori, aber überprüf mal lieber, ob auch wirklich ausreichend Dichtmasse da ist. Auf einer Seite bei mir dachte ich auch "wenigstens halb abgedichtet." Es war dann aber nur ein bissl Rest der Dichtmasse von den Seitenwänden, was da beim Abziehen hingedrückt wurde, der Rest war papier"dicker" U-Schutz, der da angehaftet liegen blieb. Dicht war/ist es da aber nicht. :/ Beste Methode, wenn man die Seiten hinten auf hat, einen richtig fetten Strahler möglichst auf Höhe drauf strahlen lassen und dann innen im Dunkeln gucken, wo überall das Licht durch strahlt. So habe ich überhaupt erst meine erstne Lücken an 2194 gefunden (Tageslicht erleuchtete da schon die Schweller ).
    Benutzen, statt putzen!
    "Das ist nur optisch angerissen, da ist kein richtiger Riss."

    Der Programmierer der Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen!


  12. #12
    Roster, Klöße & Bier e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von Alf
    Registriert seit
    15.08.2004
    Ort
    [A]chtung[G]efahr (CH)
    Beiträge
    20.851

    Standard

    Zitat Zitat von Lori-DC2 Beitrag anzeigen
    Also das der Spalt von Werk aus offen sein soll glaube ich auch nicht. Könnte schon hinkommen, dass da einfach ne Dichtnaht fehlt. Unten im Schweller gibt es so viele Ablauflöcher (alle 15cm oder so)... Warum sollte ausgerechnet an so ner Stelle wo immer Dreck hinkommt ne gewollte Öffnung sein?

    Bei mir sind die Stellen jedenfalls abgedichtet. Ob von Werk oder nachträglich kann ich aber nicht sagen.



    Hinter dem Tankeinfüllstutzen am Innenkotflügel hatte ich tatsächlich auch schon ganz leichte Rostpickel!
    Das liegt, Meiner Meinung nach, an den mangelhaften Abläufen. Da sind ja einfach nur Löche im Blech und das wars. Das überlaufende Benzin und/oder Wasser läuft direkt am Blech runter und verweilt dann zwischen Blech und Tankrohrverkleidung. Das löst irgendwann über die Jahre den Lack an und es gammelt.




    Das habe ich noch nirgendwo gesehen...
    Haste da mal nen Bild von?
    Meiner Meinung nach scheuert einfach die Verkleidung am nicht-ugeschützten Blech/Lack. Dadurch reibts das durch. Genauso wie sich in dem ganzen Morast der sich dort befindet gut Feuchtigkeit halten kann ... im blödesten Falle: Salzwasser

    Bei mir ist dort (noch) uralter USchutz. Wobei man da auch vorsichtig sein muss, da sonst das Wasser beim abkärchern nichtmehr gut UM DEN TANKSTUTZEN drumherum abfließen kann, wenns man komplett zuschmiert. Abgesehen davon sieht man mit nicht was unter dem schwarzen Shit passiert.

    Spiegeldreieck; Du hast nen schwarzen mit zuwenig km

    Gucksu hier, die hintere Seite der Spiegel:

    die Tür gammelt dann in dem Bereich des grünen Kreises:dc2door.jpg
    Mach was gegen hässlich! * Verkaufe JDM DC2 NH0 Teile: JDM Heckschürze
    Zitat Zitat von kito Beitrag anzeigen
    beeindruckend, wie du in deiner sicherlich spärlichen Freizeit, ganz alleine, mit einfachen mitteln, ideenreichtum, in der ausführung auf höchstem niveau und vor allem mit beinahe spielerischer leichtigkeit einfach immer wieder dein auto kaputt machst.

  13. #13
    Eichhorns best friend! e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von SPY#-2194
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Obermumpf (CH)
    Beiträge
    20.775

    Standard

    Hier die Bidler zur hinteren Dachkannte. So hatte ich das zuvor noch nie gesehen. Man sieht auch deutlich, dass der Shice sich von innen raus frisst, was die Geschichte echt mehr als beschissen macht. Sieht man das zu spät, ist das eventuell das "Todesurteil"...jedenfalls, wenn man wirtschaftlich denkt. Was hoffentlich die Wenigsten mittlerweile machen.

    IMG_3757.JPG
    IMG_3758.JPG
    Benutzen, statt putzen!
    "Das ist nur optisch angerissen, da ist kein richtiger Riss."

    Der Programmierer der Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen!


  14. #14
    Avatar von Hondaangel
    Registriert seit
    10.04.2012
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    181

    Standard

    Danke für diesen ausführlichen Thread
    Noch ein Grund mehr den Teg nächsten Sommer komplett zu zerlegen und zu überprüfen.

  15. #15
    e.V. Mitglied Avatar von polle
    Registriert seit
    13.12.2003
    Ort
    München
    Beiträge
    2.515

    Standard

    @spy: die Dach-kannte schaut ja übelst aus! :O

    Passend zum Thread, so sah bei mir die Stelle damals aus.



    Radlauf:

    Rechte Seite (beim Kauf)



    Rechte Seite runtergeschliffen



    Linken Seite, von Außen war KEIN Rost sichtbar, vom Rost her aber ähnlich.



    Hier schon grundiert, der Radlauf hatte aber wirklich rundrum einen leichten Rostansatz. Der Uschutz versteckt das natürlich immer schön. Zum Glück hab ich nachgeschaut.



    Seitenschweller an den Viereckigen Löchern, aber auch oben drüber.



    Die Stelle die Innen in der B-Säule gammelt, kann auch außen gammeln. Hier gut zu erkennen.



    Unterboden:



    Dort auch innen, also schön reinfluten.




    Jetz zu den Schmankerl, die Tankstutzen Abdeckung



    Innen war das erst nach dem durchstechen erkennbar. Jetzt wo ich die Bilder nochmal sehen, erinnere ich mich noch gut an das Gefühl beim Durchstechen. Sehr traurig, nicht schön. Das hab ich zum Glück hinter mir





    Hier sieht man schön das ich die ganze Dichtmasse zwischen Tankdeckelmulde und dem Radlauf rausgekratz hab. Dort war auch überall leichter gammel und die 'Dichtmasse' hat sich an gefühlt wie ein Schwamm...



    Meine Trophäe

    Neue Downtempo Mugge von mir --> https://www.youtube.com/watch?v=xDmP32cXVJA

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •