Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: 2020 FK8 Facelift

  1. #1

    Standard 2020 FK8 Facelift

    Weiß jemand, wann genau der Facelift vom Type R 2020 erhältlich ist?

    Der neue CTR soll die gleichen Leistungswerte haben, aber refined sein in Teilbereichen.
    Erhältlich wohl mit und ohne großen Heckflügel.

    Bin letztes Wochenende einen neuen CTR mit EZ 07/2019 gefahren, mit 1.200 km.
    War damit zum Ring hoch und ziemlich beeindruckt, wie schön der Wagen fährt.
    Nach 400 km kann man solch eine Wagen schon ziemlich gut beurteilen, dann kennt man auch alle Knöpfe und Taster.

    Ich möchte mir allerdings ersparen, jetzt einen Neuen zu kaufen und in ein paar Monaten gibt es noch etwas besseres.
    Wird ein va banque Spiel, sollte der Neue nicht so gut performen wie der Alte.

  2. #2
    Avatar von RON RON
    Registriert seit
    03.10.2015
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    811

    Standard

    Ich habe etwas von einer "Nürburgring-Edition" gehört. Mit großem Flügel, neuen Carbon Teilen und anderen Lufteinlass-Fake-Blenden vorn und hinten. Wohl ab 2020 wie gemunkelt wird. Allerdings sehen die neuen Blenden vorn/hinten nicht so toll aus (siehe neues Civic-Facelift USA). Da gefallen mir fast noch die alten besser :/ Die Variante mit kleinem Flügel soll wohl weniger Leistung bekommen. Da gibt's sogar schon Fotos von der kleinen Variante bei Facebook Civic Type R FK8 Owners & Fans Germany (weiter runter scrollen)
    Geändert von RON RON (14.10.2019 um 11:28 Uhr)

  3. #3

    Registriert seit
    03.04.2016
    Beiträge
    1.098

    Standard

    Liest sich so, als fehlte dem FK2R die dritte Komfort-Dämpferstellung.

    Wenn der zukünftige FK8 optimiert werden soll, dann böte sich vielleicht ein Vorführer ohne OPF an.

    Die HH wissen wohl leider zuletzt, wann der neue kommt.

  4. #4

    Standard

    Liest sich so, als fehlte dem FK2R die dritte Komfort-Dämpferstellung.

    Wenn der zukünftige FK8 optimiert werden soll, dann böte sich vielleicht ein Vorführer ohne OPF an.

    Die HH wissen wohl leider zuletzt, wann der neue kommt.
    Meine Lieblings Fahrwerkseinstellung beim Neuen ist Sport, die R Modi sind beide zu hart für Autobahn etc.
    Ich bin am Wochenende knapp 500 km mit dem 2019er Modell gefahren, viel Autobahn und Landstraße in der Eifel, das war klasse.
    Mich hat der FK8 beeindruckt, er kann vieles sehr gut.
    Natürlich hat auch der FK2R seine Vorteile, von daher ist die ein Vergleich sehr aufschlußreich.
    Ich habe den Wagen gewaschen, Innen gereinigt usw.....d.h. ich kenne jetzt jede Ecke.


    Als ich wieder in den FK2R eingestiegen bin, hatte ich die Sorge, dass sich sofort der FK8 'haben will' Effekt einstellt.

    Dem war nicht so, der FK2R fährt m.E. etwas leichtfüssiger und ist spritziger.
    Subjektiv geht er besser.
    Auch den Hype um die neue Hinterachse kann ich nicht nachvollziehen, um meine Fahreindrücke zu schildern müßte ich aber zu sehr ins Detail gehen.
    Da ich die gleichen Strecken (zum Nürburgring) gefahren bin wie seit 3 Jahren mit dem alten R, weiß ich genau, wo das Auto was macht.

    In Summe sind beides klasse Autos und da Honda keine Diesel mehr baut, kaufe ich mir wahrscheinlich nächstes Jahr einen zweiten Type R, bevor es nur noch E gibt.
    Geändert von Procar Specials (15.10.2019 um 07:14 Uhr)

  5. #5

    Registriert seit
    03.04.2016
    Beiträge
    1.098

    Standard

    Ach E fährt sich auch ganz cool. Auch wenn ich persönlich mir da Wasserstoff als Energiequelle gewünscht hätte
    .
    Aber hat da ein eigenbrödlerischer Milliardär mit komischen Visionen "Fakten" geschaffen.
    Leider ist ein Großteil der Menscheit zu blöd für's Internet & es macht neben seiner Nützlichkeit das Lben auf diesem Planeten nach & nach kaputt - Meinungen sind wichtiger als Fakten & 75% der Welt hört auf Erstere.
    Aber ich schweife ab...
    Ende

    Ich habe bisher nur drin gesessen, aber man liest ja überall, dass der FK8 eine weitere Spreizung hat & daher weniger kompromisslos im Alltag. Wobei der Motor des FK8 nicht so "rabiat" zu Werke geht.
    Auch scheint er insgesamt, auch bolts-on etwas weniger Leistungspozenzial zu haben.

    Die Frage ist ob Honda auf der Nordschleife nochmal angreifen will, wenn man sich man anguckt, was Renault da aufgefahren hat, um den Rekord für "Serien-Kompakte" zu holen... Der FK8 fuhr da zumindest alle Nase lang getarnt im Kreis. Durch die Videoverbote entlang der Strecke sieht man ja nicht mehr so viel in der weiten Welt.

  6. #6

    Standard

    Ich habe bisher nur drin gesessen, aber man liest ja überall, dass der FK8 eine weitere Spreizung hat & daher weniger kompromisslos im Alltag. Wobei der Motor des FK8 nicht so "rabiat" zu Werke geht.
    Auch scheint er insgesamt, auch bolts-on etwas weniger Leistungspozenzial zu haben.

    Die Frage ist ob Honda auf der Nordschleife nochmal angreifen will, wenn man sich man anguckt, was Renault da aufgefahren hat, um den Rekord für "Serien-Kompakte" zu holen... Der FK8 fuhr da zumindest alle Nase lang getarnt im Kreis. Durch die Videoverbote entlang der Strecke sieht man ja nicht mehr so viel in der weiten Welt.
    Der FK8 hat hinten leider keine Kofferraummulde mehr, das ist ein großes Manko, wenn man das so seit dem FN2 gewöhnt war.
    Gerade wenn man zum Ring fährt und viel Gepäck hat, ist der größere Kofferraum vom Alten ein deutliches Plus.
    Leider kann man auch die hinteren Sitze nicht mehr hochklappen, aber das ist auch konzeptbedingt wegen dem Tank hinten.
    Also mehr Plastik, welches leicht verkratzen kann.

    Innen ist der neue deutlich amerikanisiert, für die Amis sind die Sitze viel breiter.
    Dafür sitzt man aber bequem und etwas tiefer als im FK2R, der mich immer an einen Rennwagen erinnert.
    Für einen Daily ist das neue Konzept bestimmt alltagstauglicher.

    Mir persönlich sehr gut gefallen hat das brake hold, das ist eine tolle Erfindung.
    Auch das LKAS in Baustellen ist toll, 4 fach einstellbar.
    Viele werden sagen, dass ist unnötiger Kram und gehört nicht in einen Type R, aber wenn es drin ist soll man es auch nutzen.
    Das neuere Audiosystem ist von der Bedienung ähnlich bescheiden wie das ältere, da hat Honda m.E. deutlichen Nachholbedarf.
    Klanglich sind beide Soundsysteme auf gleichem Niveau.


    Bevor ich losgefahren bin, habe ich den runden Schaltknauf ausgebaut, mit meinem eigenen kann ich sicherer und schneller schalten.
    Schub hat das Teil, ich konnte von 100 bis 200 km/h einem vor mir fahrenden RS3 mit 5 Zylinder + Klappenauspuff gut folgen, der Fahrer hat auch gleich den Daumen gezeigt.
    Eigentlich erstaunlich, da höhere Leistungsklasse.
    270 km/h auf dem Tacho gehen eigenlich immer, wer von beiden nun wirklich die Nase vorne hat ist wahrscheinlich marginal.

    Die 20 Zöller wirken auf mich auch etwas übertrieben, haben aber eine bessere Performance als die 19er durch die etwas breitere Auflagefläche.
    Die Innenseiten der Felgen an der VA kann man endlich auch montiert gut säubern, das geht beim FK2R leider nicht, da der Bremssattel zu nahe an der Innenseite steht.

    Den ganzen Hype um die Rekordfahrten schaue ich mir schon garnicht mehr an, seit ich weiß, dass der FK2R damals mit knapp 400 PS um die Nordschleife gefahren ist.
    Da kommt man mit einem Fahrzeug aus dem Laden nicht hin, auch wenn man Christian Menzel heißt.

    Für mich ist das klarer Betrug am Kunden und sollte verboten werden, bzw. die Autos müßten direkt nach einer Rekordfahrt gecheckt, gewogen und gemessen werden.
    Wird sich aber in nächster Zeit nicht großartig ändern, es gibt halt immer noch Leute, den man solche Rekorde gut verkaufen kann.
    Geändert von Procar Specials (15.10.2019 um 12:49 Uhr)

  7. #7

    Standard

    Doppelpost
    Geändert von Procar Specials (15.10.2019 um 12:38 Uhr)

  8. #8
    Avatar von RON RON
    Registriert seit
    03.10.2015
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    811

    Standard

    Doch doch das wird sich ändern laut einem TV Bericht. Es gibt jetzt neue Regeln für Record-Fahrten am Nürburgring. Die Fahrzeuge werden jetzt kontrolliert und abgenommen. Vielleicht kam das Honda jetzt in die Quere wo sie doch eine Nürburgring Edition rausbringen wollen und sicher auch wieder einen neuen Record einfahren wollten. Ich denke deswegen verschiebt sich das ganze nun auf 2020. Ansonsten ich bin auch den FK8 Probe gefahren und ich finde den FK2R deutlich sportlicher abgestimmt. Deswegen macht der Vorgänger mehr Laune. Ich werde abwarten was nun Honda machen wird. Wenn kein verbessertes Facelift kommt behalte ich meinen und werde eventuell noch ein Bissel was reinstecken.

  9. #9

    Standard

    Doch doch das wird sich ändern laut einem TV Bericht. Es gibt jetzt neue Regeln für Record-Fahrten am Nürburgring. Die Fahrzeuge werden jetzt kontrolliert und abgenommen. Vielleicht kam das Honda jetzt in die Quere wo sie doch eine Nürburgring Edition rausbringen wollen und sicher auch wieder einen neuen Record einfahren wollten. Ich denke deswegen verschiebt sich das ganze nun auf 2020. Ansonsten ich bin auch den FK8 Probe gefahren und ich finde den FK2R deutlich sportlicher abgestimmt. Deswegen macht der Vorgänger mehr Laune. Ich werde abwarten was nun Honda machen wird. Wenn kein verbessertes Facelift kommt behalte ich meinen und werde eventuell noch ein Bissel was reinstecken.
    Das sind ja einmal gute Nachrichten mit den neuen Regeln, das würde mich freuen.

    Du hast Recht mit dem Vorgänger, wie gesagt......momentan besteht noch kein Grund zu wechseln.
    Mich würde einmal interessieren, wo genau der Vorteil der neuen HA liegt.

    Bei 250 km/h auf der Autobahn mit langgezogenen Kurven ist der Neue genauso sensibel auf Bodenwellen wie der Alte und beim Bremsen subjektiv für mich sogar einen
    Tacken nervöser, da das Heck auch ziemlich extrem entlastet.
    Im +R Modus versetzt er sogar richtig heftig, das habe ich mehrmals getestet.
    Kein schönes Feedback, von daher ist auch dieser Fahrmodus für mich auf der Straße genauso unbrauchbar wie beim FK2R.

    Wäre mal interessant, wenn man beide Autos zeitgleich auf der Rennstrecke testen würde, den Alten aber mit den besseren 20 Zöllern
    Ich könnte mir vorstellen, dass dies ziemlich eng werden würde, vorausgesetzt, keines der Fahrzeuge streut zu weit nach oben oder unten wie beim sport
    -auto Test des FK2R's, wo das Fahrzeug unter Wert geschlagen wurde.

    Wie gesagt:
    Falls Honda wirklich eine Nürburgring Edition mit mehr Leistung und weniger Gewicht bringen würde, würde ich wech
    Geändert von Procar Specials (15.10.2019 um 15:47 Uhr)

  10. #10

    Registriert seit
    01.07.2016
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    75

    Standard

    Schmiedefelgen
    Gelbe Farbe
    Leichtes Dach
    Cup2 Reifen
    Gewichtserleichterungen
    Neue Dämpferabstimmung


    Soll wohl auch eine „Sport Version“ geben, mit kleinerem Spoiler. Und eine Limited Version (Nurburgring?!)

    Das ist was ich so aufgeschnappt habe

  11. #11

    Registriert seit
    03.04.2016
    Beiträge
    1.098

    Standard

    Ach, SA testet ja einmal & macht dann aus den Daten den normalen Test, Vergleichstests & den Supertest. Also waren alle Tests mit dem F H 4006 gleich beschissen. Sieht man immer ganz gut an den Messbedingungen (Kleingedrucktes bei den Datenblöcken).

    In einem der späteren Vergleichstests hat war ein anderer FK2R dann gleich schnell dem FK8 auf Conti. Müsste ich irgendwo in deinem FK2R-FK8 Vergleichsfred auch gepostet haben. FK8 auf Michelin ist halt ne ganze andere Hausnummer!
    FK8 ist auch gut, nur mag ich dei Fake-Waben & die Heckleichhten nicht. Ansonsten fährt der ja schon öfter mal rum & auf etwas Entfernung wirkt der schon echt breit / flach.

    Hmm, hätte jetzt gedacht, dass der FK8 ein nicht so loses Heck hat. Hat ja ne aufwändigere HA...

  12. #12

    Standard

    Hi

    Wo und warum sollen denn 20" besser als die 19er sein? Ich finde die Reifengröße am Fk8 ziemlich unglücklich. Siebt toll aus, das wars schon.
    Dazu der bescheidene Conti...

    Wenn der 20er als Nring Edition mit Cup2 und wirklich leichten Schmiederädern (19")? kommt wär das mal die richtige Richtung da die sogar im Nassen den Contis überlegen sind. Dazu wären dickere Stabis und härtere Gummi an der Ha Aufhängung ganz gut, denn übers Sxhwedenkreuz mit 240 +- ist das schon ein geeire.



    Schade das da nix auf der IAA vorgestellt wurde. Die 3 Sek auf den Carbonhardcora Megane sollten schon machbar sein. Für locker die hälfte des Preises...


    Gesendet von meinem Op 6T McLaren

  13. #13
    Avatar von SaschaOF
    Registriert seit
    23.10.2009
    Ort
    OF
    Beiträge
    862

    Standard

    Zitat Zitat von Procar Specials Beitrag anzeigen
    Weiß jemand, wann genau der Facelift vom Type R 2020 erhältlich ist?

    Bin letztes Wochenende einen neuen CTR mit EZ 07/2019 gefahren, mit 1.200 km.
    War damit zum Ring hoch und ziemlich beeindruckt, wie schön der Wagen fährt.
    zu 1: meines Wissens zum Honda-Frühstück. Auch ich habe von der Aufteilung in 2 Versionen gehört, Leistungsdaten sind mir aber nicht bekannt.

    zu 2: wir haben den FK8 seit Juni. Er fährt wirklich schön, wir nutzen ihn als Familienauto und waren damit auch im Urlaub. Kein Problem. Mir ist er lieber als der FK2R, allein schon wegen den Sitzen und der Sitzposition. Meiner Frau fehlt die Sitzheizung und der Schaltknauf ist zwar schön anzusehen aber im Alltag Murks - im Sommer verbrennt man sich die Pfoten und im Winter wird man fest frieren.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •