Seite 46 von 46 ErsteErste ... 36444546
Ergebnis 676 bis 682 von 682

Thema: FK2R Intakes/Luftfiltermatten

  1. #676
    e.V. Mitglied Avatar von LotusElise
    Registriert seit
    14.06.2015
    Ort
    SüBW
    Beiträge
    986

    Standard

    Zitat Zitat von GT-R Beitrag anzeigen
    ...Eventuri Intake...
    Ich habe mit dem Dingens ein Problem, die Filterfläche ist viel zu klein. Filterauslegung ist wohl nicht deren Ding. Ich verstehe den Hype um das Dingens deshalb auch nicht. Hauptsache Carbon ist wie Hauptsache Brexit...scheint ja für die Massen gut zu funktionieren.

    Die Filterfläche vom Luftfilter für den Polo 1.6 TDI ist ca. 3 mal so groß und hat einen Zyklonabscheider mit Vorfilter. Den EVenturi müsste man dementsprechend öfter tauschen oder waschen, sprich alle 7000 km , um den zeitlichen Druckverlustsanstieg Rechnung tragen zu können. Den grundsätzlich höheren Basis-Druckverlust gegenüber einer ordentlich ausgelegten Lösung kann ich aber schon von vorneherein nicht nachvollziehen. Was ist daran das Geld wert? Deren Patent ist im Grunde alter Kram, das Umlenkungen nicht gut fürs Geschäft sind weiß jedes Kleinkind. Das kann man besser lösen...wie ich es bei meinem DAMPFHAMMER tat .

    Bei aufgeladenen Systemen geht der Druckverlust der Vor-Kompressorstrecke mit dem Druckverhältnis der Kompression in die MAP-Rechnung. So sind 20 mbar mehr Druckverlust vor Lader bei einem Ladedruck von 1,5 bar, sprich einem Druckverhältnis von 2,5 gleich 50 mbar weniger MAP. Die fehlen dann fürs Spülgefälle, was wiederum die Klopfgrenze nach spät verschiebt, weil durch die höheren Restgasanteile die Ladungsmasse heißer wird und noch dazu weniger Sauerstoff enthält...leistungsmäßiger GAU! Aber in der Szene kann man jeden Ramsch verkaufen, hauptsache Schick aussehen. Da müsste man mal was machen .
    Geändert von LotusElise (13.12.2019 um 08:04 Uhr)
    Mein DAMPFHAMMER-Motor-Projekt-Ziel:
    2 Liter Saugmotor,
    310 PS@8500 1/min,
    mindestens 260 Nm von 4500-8500 1/min
    Dokumentation: https://www.hondaforum.de/forum/show...leh%C3%A4ndler

  2. #677
    Eichhorns best friend! e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von SPY#-2194
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Obermumpf (CH)
    Beiträge
    22.311

    Standard

    Ist hier nicht auch zu betrachten, wieviel die entsprechende Fläche mehr/weniger durchsetzen kann? Wenn der Pilz einfach besser durchsetzt (wie das erreicht wird mal außen vor ) kann er ja auch kleiner dimensioniert sein, oder? Kommt halt etwas mehr Schmuh durch.
    Benutzen, statt putzen!
    "Das ist nur optisch angerissen, da ist kein richtiger Riss."

    Der Programmierer der Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen!

  3. #678

    Registriert seit
    04.04.2016
    Beiträge
    1.119

    Standard

    Klar sind die Dinger nicht grade günstig.
    Aber es gibt viele Berichte über die versprochene Mehrleistung.
    Gerade beim FK2R haben das unabhängig von eventuri viele Nutzer berichtet.
    Eventuri sieht sogar alle 5000 km eine Gewichtung vor.

    Bevor das hier wieder ausartet, schreib das doch nochmal in den FK2R-Ansaug-Thread!


    end:

    Ich habe mal in Erfahrung gebracht, dass die neue Klappen-AGA sich über CAN-Bus die Daten holt, um sicher im TÜV-Bereich & Stand zu schließen - auch in offen- Stellung.
    Also genau poder ähnlich der ego-x von HG Motorsport.
    Geändert von GT-R (13.12.2019 um 13:56 Uhr)

  4. #679

    Registriert seit
    04.04.2016
    Beiträge
    1.119

    Standard

    Zitat Zitat von LotusElise Beitrag anzeigen
    Ich habe mit dem Dingens ein Problem, die Filterfläche ist viel zu klein. Filterauslegung ist wohl nicht deren Ding. Ich verstehe den Hype um das Dingens deshalb auch nicht. Hauptsache Carbon ist wie Hauptsache Brexit...scheint ja für die Massen gut zu funktionieren.

    Die Filterfläche vom Luftfilter für den Polo 1.6 TDI ist ca. 3 mal so groß und hat einen Zyklonabscheider mit Vorfilter. Den EVenturi müsste man dementsprechend öfter tauschen oder waschen, sprich alle 7000 km , um den zeitlichen Druckverlustsanstieg Rechnung tragen zu können. Den grundsätzlich höheren Basis-Druckverlust gegenüber einer ordentlich ausgelegten Lösung kann ich aber schon von vorneherein nicht nachvollziehen. Was ist daran das Geld wert? Deren Patent ist im Grunde alter Kram, das Umlenkungen nicht gut fürs Geschäft sind weiß jedes Kleinkind. Das kann man besser lösen...wie ich es bei meinem DAMPFHAMMER tat .

    Bei aufgeladenen Systemen geht der Druckverlust der Vor-Kompressorstrecke mit dem Druckverhältnis der Kompression in die MAP-Rechnung. So sind 20 mbar mehr Druckverlust vor Lader bei einem Ladedruck von 1,5 bar, sprich einem Druckverhältnis von 2,5 gleich 50 mbar weniger MAP. Die fehlen dann fürs Spülgefälle, was wiederum die Klopfgrenze nach spät verschiebt, weil durch die höheren Restgasanteile die Ladungsmasse heißer wird und noch dazu weniger Sauerstoff enthält...leistungsmäßiger GAU! Aber in der Szene kann man jeden Ramsch verkaufen, hauptsache Schick aussehen. Da müsste man mal was machen .
    Ich war mal so frei, dass hier zu quoten.

    Ich schrieb ja schon, dass die Ansaugung alles Andere , als ein Schnäppchen ist.
    Aber die kolportierte Mehrleistung wird durch die Erfahrung vieler Nutzer bestätigt. Auch meine Vmax ist ein gutes Stück gestiegen nach dem Einbau.
    Dann hat sie halt ein Gutachten, was auch schon einmal viel Wert ist.
    Oben drein sind die ja eh schon vorhandenen (Gottseidank hat Honda da Serie schon nicht viel unternommen, um die wegzuengineren) nochmal eine ganze Ecke lauter.
    & ja, wenn Du jetzt argumentierst, dass eine leisere Ansaugung besser ist, weil Geräusche auch immer mit Strömungsverlusten einhergehen, dann weiß ich das auch. Klingt trotzdem mega.

  5. #680
    e.V. Mitglied Avatar von LotusElise
    Registriert seit
    14.06.2015
    Ort
    SüBW
    Beiträge
    986

    Standard

    Zitat Zitat von SPY#-2194 Beitrag anzeigen
    Ist hier nicht auch zu betrachten, wieviel die entsprechende Fläche mehr/weniger durchsetzen kann? Wenn der Pilz einfach besser durchsetzt (wie das erreicht wird mal außen vor ) kann er ja auch kleiner dimensioniert sein, oder? Kommt halt etwas mehr Schmuh durch.
    Sicherlich, der Druckverlust durch den Filter selbst ist grundlegend für den Gesamtdruckverlust über den Filter, der aus An-, Durch- und Abströmung besteht.

    Nur um hier Klarheit zu schaffen, alle kochen mit Wasser, wenn der Filter einen geringen spezifischen Druckverlust aufweist heißt das zu 90 % dass die Filtereffizienz bezüglich einer Partikelgrößenverteilung in Teilen abnimmt. Einen K&N kann jeder einsetzen, das ist keine Innovation. Mir geht es darum das hier die Filterfläche radikal verkleinert wurde mit der Aussage die Zu- und Abströmung wurden derart verbessert das im Ergebnis der Druckverlust wie auch immer gleich oder geringer ist. Mag für den Neuzustand stimmen, aber ein Filter hat eine Aufgabe, die den Druckverlust überhaupt erst erzeugt: FILTERN! Beim FILTERN fallen PARTIKEL an, die nicht einfach wegfallen. Die bleiben da.

    Fakt 1: bei kleiner Filterfläche ist die Partikelbeladungskapazität geringer.
    Fakt 2: der Druckverlust setzt sich aus dem bei Neuzustand plus dem durch zusetzen des Filters bei Gebrauch über Zeit zusammen. D.h. wenn ich z.B. mit 10 mbar starte, wächst die Beladung des Filters mit Staub mit der Zeit und damit der Beladungs-gebundene Druckverlust. Also komme ich irgendwann bei 30 mbar an, dann sollte ich wechseln!
    Fakt 3: weniger Filterfläche = kürzeres Wechselintervall! Beladungskapazität ist eine Funktion der Filter Oberfläche und -struktur.

    Ergo, es wird etwas verkauft was sicherlich anfänglich funktioniert und schön aussieht, aber ideal ist anders.
    Mein DAMPFHAMMER-Motor-Projekt-Ziel:
    2 Liter Saugmotor,
    310 PS@8500 1/min,
    mindestens 260 Nm von 4500-8500 1/min
    Dokumentation: https://www.hondaforum.de/forum/show...leh%C3%A4ndler

  6. #681
    Moderator e.V. Mitglied
    Mod-Team
    Avatar von ManU
    Registriert seit
    07.02.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    11.011

    Standard

    Habe die Beiträge mal hier her verschoben.
    Geändert von ManU (14.12.2019 um 07:40 Uhr)
    Honda Civic Type-R zu verkaufen!
    Erstzulassung: 06.2016
    Kilometerstand: ~21.000
    Milano Rot, Carbon-Interior

  7. #682
    Avatar von Seiko
    Registriert seit
    24.05.2010
    Ort
    Flensburg
    Beiträge
    112

    Standard

    https://www.youtube.com/watch?v=CaR2luCjEpo&t=14m26s

    Ansonsten einfach mal Foren und Facebook durchforsten. Das Eventuri Kit bringt nachweislich Leistung und das nicht zu knapp...

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •