Seite 19 von 20 ErsteErste ... 917181920 LetzteLetzte
Ergebnis 271 bis 285 von 291

Thema: Elektromobilität - Der Weg in die Zukunft, oder nur eine kurzweilige Erscheinung

  1. #271

    Standard

    Zitat Zitat von SPY#-2194 Beitrag anzeigen

    ... welche Daten müsste ein Elektroauto ungefähr haben, damit es als Alltagsrutsche in Frage käme?
    Mit am wichtigsten ist aber das Problem mit Aufladen der Batterien. Nicht jeder hat nachts oder auf Arbeit die Möglichkeit den Wagen aufzuladen.

    Also sollte man sich vielleicht erst einmal mit dem Problem der Aufladung beschäftigen (Steckdose oder wechselbare Batterie). Wobei ich eine einheitliche (Form und Anschlüsse) und später auch abwärtskompatible Batterie bevorzugen würde.

  2. #272
    !!! the monkey fist !!! e.V. Mitglied
    Aktivität: 58,0%
    Avatar von Robster
    Registriert seit
    17.11.2005
    Ort
    Pforzheim
    Beiträge
    4.114

    Standard

    Zitat Zitat von Rasenmäher Beitrag anzeigen
    Mit am wichtigsten ist aber das Problem mit Aufladen der Batterien. Nicht jeder hat nachts oder auf Arbeit die Möglichkeit den Wagen aufzuladen.

    Also sollte man sich vielleicht erst einmal mit dem Problem der Aufladung beschäftigen (Steckdose oder wechselbare Batterie). Wobei ich eine einheitliche (Form und Anschlüsse) und später auch abwärtskompatible Batterie bevorzugen würde.
    Genau so sehe ich das auch. Genormte Anschlüsse und Batterien müssen her. Wenn ich mir anschaue wieviele Fahrzeuge in Stadten am Straßenrand stehen, wie sollen die da Strom bekommen?
    Was auch eine gute Idee wäre das die Hersteller weg von den riesigen Batteriepaketen weg kommen und lieber mehrere kleine Pakete einsetzen die genormt sind und individuell austauschbar wären.

    Das ist so als würde man ein Kind in die Welt setzen und dann aber nicht die Möglichkeit hat es zu ernähren....... es stirbt.
    ''B-16 ist die N u t t e unter den Hondamotoren ... jeder fingert dran rum, nimmt sie kräfig her ....
    und wenn man ein wenig Spaß mit ihr hatte geht sie an den nächsten und keiner weiß welche Krankheiten sie haben''

    SUCHE: 2 Zylinderschrauben in M10 x 1,25 x 100-120 10.9

  3. #273
    alter Sack e.V. Mitglied
    Aktivität: 37,0%
    Avatar von fischi
    Registriert seit
    17.02.2002
    Ort
    Sachsenland
    Beiträge
    17.760

    Standard

    Mein reden. Ein Batteriesatz hängt daheim an der PV-Anlage und wird je nachdem tagsüber geladen und der andere steckt im Auto. Nachteil: doppelte Anschaffungskosten und da reden wir nicht nur über 1000 €.
    Der Ampera E wird wie das Model 3 erst ab 2018 wirklich am Markt erscheinen.

    Rechnen wir uns doch einfach mal den E-Golf schön. VW gibt 12,7 kWh/100 km an. Analog zu den bisherigen Verbrauchsangaben gehe ich mal lieber mit mindestes 15 kWh rein. Das sind runde 5 € auf 100 km. Hochgerechnet mit 225 Arbeitstage * 2 * 20 km fahre ich mit dem Stromer 10.000 km im Jahr, habe also 500 € Stromkosten. Ich nehme jetzt extra kein Spritsparauto in die Rechnung, sondern setze 10 l Benzin auf 100 km dagegen. Das ergibt 1400 € für die 10.000 km. Ersparnis: 900 € jährlich. Jetzt lauf mal zum Händler und frag nach einer Finanzierung für den Golf...der rechnet sich noch nicht einmal bei doppeltem Benzinpreis und halben Stromkosten. Da fahr ich dann doch lieber meinen XJ12, der 20 Liter auf 100 km vernichtet
    Tut mir leid, ich fahr V8.

  4. #274
    swo lidda, 8 vau e.V. Mitglied
    Aktivität: 28,0%

    Registriert seit
    08.03.2009
    Ort
    im maxrev :D:D
    Beiträge
    3.717

    Standard

    Doppl
    Geändert von vpower (18.05.2017 um 09:30 Uhr)

  5. #275
    swo lidda, 8 vau e.V. Mitglied
    Aktivität: 28,0%

    Registriert seit
    08.03.2009
    Ort
    im maxrev :D:D
    Beiträge
    3.717

    Standard

    Die machen das schön schrittweise, dat kannste glauben

    Tüv Pflicht bei kurzkennzeichen, 'blaue' Plakette, Maut... Alles erstmal schön dafür, damit du den alten hobel möglichst für lau in die Presse gibst.

    Bald wird gewiss noch der Treibstoff künstlich verknappt und damit immer teurer... Dann rechnet sich der stromer schon....

    Solange bis es keine sprittis mehr gibt... Dann wird der strompreis langsam angepasst

    @LotusElise: nochmal Kurz zum Spezialisten, der langjährig baut und finanziert...

    Wer spekuliert, muss davon ausgehen, dass die Möglichkeit besteht sich zu verspekulieren. Ob der eventuelle Job Verlust nun durch Technologie Wandel, durch Insolvenz des Arbeitgebers, oder durch eigene Krankheit o.ä. Hervorgerufen wird, ist für die 'bis zum hals' Finanzierung eigentlich relativ unrelevant.

    Gepokert... Verloren. So ist das leben

  6. #276
    alter Sack e.V. Mitglied
    Aktivität: 37,0%
    Avatar von fischi
    Registriert seit
    17.02.2002
    Ort
    Sachsenland
    Beiträge
    17.760

    Standard

    Das sehe ich sorgenfrei. Bis hier alles soweit ausgebaut ist, dass es soviel Strom für alle gibt und man letztlich den konventionellen Sprit ganz aus dem Verkehr ziehen kann, bis dahin bin ich längst unter der Erde. Ich habs schon vorgerechnet, den Punkt sehe ich weit in der Zukunft, 2050 vielleicht.
    Es kann auch ganz anders kommen und wir rutschen hier dank der vermurksten Energiewende zurück ins Mittelalter.
    Wie schon paarmal gesagt, bevor ihr euch überhaupt große Gedanken um die Zukunft der E-Autos macht, macht euch erstmal Gedanken, woher der Strom kommen soll.
    Tut mir leid, ich fahr V8.

  7. #277
    I ? Haters e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Aktivität: 29,0%
    Avatar von JohannesPK
    Registriert seit
    29.03.2005
    Ort
    56745
    Beiträge
    6.675

    Standard

    Zitat Zitat von fischi Beitrag anzeigen
    Mein reden. Ein Batteriesatz hängt daheim an der PV-Anlage und wird je nachdem tagsüber geladen und der andere steckt im Auto. Nachteil: doppelte Anschaffungskosten und da reden wir nicht nur über 1000 €.
    Der Ampera E wird wie das Model 3 erst ab 2018 wirklich am Markt erscheinen.

    Rechnen wir uns doch einfach mal den E-Golf schön. VW gibt 12,7 kWh/100 km an. Analog zu den bisherigen Verbrauchsangaben gehe ich mal lieber mit mindestes 15 kWh rein. Das sind runde 5 € auf 100 km. Hochgerechnet mit 225 Arbeitstage * 2 * 20 km fahre ich mit dem Stromer 10.000 km im Jahr, habe also 500 € Stromkosten. Ich nehme jetzt extra kein Spritsparauto in die Rechnung, sondern setze 10 l Benzin auf 100 km dagegen. Das ergibt 1400 € für die 10.000 km. Ersparnis: 900 € jährlich. Jetzt lauf mal zum Händler und frag nach einer Finanzierung für den Golf...der rechnet sich noch nicht einmal bei doppeltem Benzinpreis und halben Stromkosten. Da fahr ich dann doch lieber meinen XJ12, der 20 Liter auf 100 km vernichtet
    Du vergisst sämtliche Kosten für Steuern, Wartung, Inspektion etc., welche bei einem Elektrofahrzeug bedeutend günstiger sind. Da kannst Du bei einem Neuwagen nochmal 900€ Ersparnis rechnen, da die Bindung an Vertragswerkstätten zum Erhalt der Garantie Dich als Verbraucher eine Menge Geld kostet...

  8. #278
    alter Sack e.V. Mitglied
    Aktivität: 37,0%
    Avatar von fischi
    Registriert seit
    17.02.2002
    Ort
    Sachsenland
    Beiträge
    17.760

    Standard

    Ich geh von mir aus! Wenn du aber eh grad ein neues Auto anschaffen willst und auch den auf Raten, dann sieht der Vergleich komplett anders aus.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Tut mir leid, ich fahr V8.

  9. #279
    Eichhorns best friend! e.V. Mitglied
    Mod-Team
    Aktivität: 19,0%
    Avatar von SPY#-2194
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Obermumpf (CH)
    Beiträge
    18.981

    Standard

    Noch mal. Man nimmt einfach Zentralisierte Kraftwerke und verstromt das Erdöl da. Wirkungsgrad wäre höher, als von den einzelnen Motoren. Und die Elektroautos sind eh im wirkungsgrad das Ende der Nahrungskette. Damit würde man schon mal deutlich Ressourcen sparen. Das schaffst du in 50 Jahren nicht mit downsizing!

    "Das ist nur optisch angerissen, da ist kein richtiger Riss."

    Der Programmierer der Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen!

  10. #280
    alter Sack e.V. Mitglied
    Aktivität: 37,0%
    Avatar von fischi
    Registriert seit
    17.02.2002
    Ort
    Sachsenland
    Beiträge
    17.760

    Standard

    Wäre ein Ansatz. Passt aber nicht zur weg-vom-bösen-Kohlenstoff Vision unserer Klimaschutzstrategen.
    Tut mir leid, ich fahr V8.

  11. #281
    Roster, Klöße & Bier e.V. Mitglied
    Mod-Team
    Aktivität: 3,0%
    Avatar von Alf
    Registriert seit
    15.08.2004
    Ort
    Worryhood
    Beiträge
    19.903

    Standard

    pipelines brauchst dann auch entsprechend..
    Mach was gegen hässlich! * Verkaufe JDM DC2 NH0 Teile: Kotflügel L/R+Haube+Coolingplate + JDM Heckschürze
    Zitat Zitat von kito
    Weisse hondas sind erfahrungsgemäß schneller, leih dir mal einen.

  12. #282

    Standard

    Vorschlag: wir rechnen hier einfach einen Beispielfall nach bestem Wissen und Gewissen durch, zum einen nach wirtschaftlichen zum anderen nach ökologischen Aspekten.

    Wer will den Beispielfall angeben? Ich würde das in Excel klopfen und je nach Wissen Kennzahlen und Parameter befüllen bzw. hier nachfragen. Wie sagen die im Norden so schön bildhaft: da muss Butter bei die Fische!

  13. #283
    alter Sack e.V. Mitglied
    Aktivität: 37,0%
    Avatar von fischi
    Registriert seit
    17.02.2002
    Ort
    Sachsenland
    Beiträge
    17.760

    Standard

    Hab meine Eckdaten doch genannt. 10 tkm Jahresfahrleistung. Dafür ein E-Mobil, was sich über die Spriteinsparung gegenüber dem Benziner rechnet. Und Platz für einen Kindersitz hat. Mindestens 50 km Reichweite.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Tut mir leid, ich fahr V8.

  14. #284
    Eichhorns best friend! e.V. Mitglied
    Mod-Team
    Aktivität: 19,0%
    Avatar von SPY#-2194
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Obermumpf (CH)
    Beiträge
    18.981

    Standard

    Meinst du den Beispielfall "Fischi" oder den Beispielfall "Wir verstromen Öl", als Lösungsbeginn!?
    Zweitens würde schon mehrmals grob und pessimistisch gerechnet und es ging mal deutlicher, mal weniger deutlich für die E-Mobilität aus.
    Der wirtschaftliche Ansatz ist eben nur eine Möglichkeit, etwas als richtig oder falsch zu werten. DasProblem ist eben nur, die einzig wichtige Wahrheit wertet weit ab von Umsatz/Gewinn/Wachstum.

    "Das ist nur optisch angerissen, da ist kein richtiger Riss."

    Der Programmierer der Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen!

  15. #285

    Standard

    Zitat Zitat von fischi Beitrag anzeigen
    Hab meine Eckdaten doch genannt. 10 tkm Jahresfahrleistung. Dafür ein E-Mobil, was sich über die Spriteinsparung gegenüber dem Benziner rechnet. Und Platz für einen Kindersitz hat. Mindestens 50 km Reichweite.
    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Richtig wirtschaftlich also billiger in der Anschaffung und im Unterhalt ( TOC) ist son E Auto heute noch nicht. Da brauch man garnicht rechnen. Das ist derzeit etwas für Entusiasten. Ja also eigendlich doch was für Hondafahrer.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •