Seite 80 von 84 ErsteErste ... 30707879808182 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.186 bis 1.200 von 1251

Thema: Fragen zum Aufbau eines Bergrenn-Motors - Block: Motorbauer und Teilehändler

  1. #1186
    Eichhorns best friend! e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von SPY#-2194
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Obermumpf (CH)
    Beiträge
    23.080

    Standard

    Ach Quark. Bloß nicht der populistischen Panikmache folgen. Für Neuwagen (PKW) sind die Tage mit reinem Verbrennungsmotor definitiv gezählt. Aber im Alltag werden solche Autos noch mindestens 30 Jahre eine Rolle spielen.
    Durch unterschiedliche Faktoren dürfte es aber Schritt für Schritt dann immer teurer werden.

    Um den Bogen aber wieder zum Thema hier zu spannen, damit sind hochklassige Dienstleistungen aber natürlich perfekt anzubieten. Daher der Vergleich zum Reit- und Fahrsport.
    Der Gaul an sich war ja schon immer preisintensiv. Aber was man stellenweise so an Geld “für das liebe Vieh” ausgeben kann, ist einfach unfassbar!

    Stellplatz kostet hier 900-1.000 Stutz pro Monat. Wenn ich überlege, was man sich mit dem Budget für Autos auf den Hof stellen könnte!
    Geändert von SPY#-2194 (12.09.2021 um 13:29 Uhr)
    Benutzen, statt putzen!
    "Das ist nur optisch angerissen, da ist kein richtiger Riss."

    Der Programmierer der Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen!

  2. #1187
    Arouse the DAMPFHAMMER! e.V. Mitglied Avatar von LotusElise
    Registriert seit
    14.06.2015
    Ort
    SüBW
    Beiträge
    1.616

    Standard

    Zitat Zitat von EE8-Olli Beitrag anzeigen
    Für Pferde(stärke) wird es hier leider immer enger
    Wie meinst Du das? Wegen des TÜV's oder wegen der Kosten?

    Zitat Zitat von SPY#-2194 Beitrag anzeigen
    Für Neuwagen (PKW) sind die Tage mit reinem Verbrennungsmotor definitiv gezählt.
    Man solle ja den Tag nicht vor dem Abend loben .

    DAMPFHAMMER-Projekt:
    Einige Telefonate später habe ich ein Angebot für einen Larry-ZylKo bekommen. Muss noch Feinheiten (Ventilsitzdesign, Übergang, ...) klären, dann wird bestellt.
    Mein DAMPFHAMMER-Motor-Projekt-Ziel:
    2 Liter Saugmotor,
    310 PS@8500 1/min,
    mindestens 260 Nm von 4500-8500 1/min
    Dokumentation: https://www.hondaforum.de/forum/show...leh%C3%A4ndler

  3. #1188
    Avatar von EE8-Olli
    Registriert seit
    11.09.2020
    Ort
    Klingenstadt
    Beiträge
    329

    Standard

    Zitat Zitat von LotusElise Beitrag anzeigen
    Wie meinst Du das? Wegen des TÜV's oder wegen der Kosten?
    Wegen der Umweltpolitik in D.

  4. #1189

    Registriert seit
    13.07.2009
    Ort
    Schaffhausen, CH
    Beiträge
    34

    Standard

    Zitat Zitat von LotusElise Beitrag anzeigen
    DAMPFHAMMER-Projekt:
    Einige Telefonate später habe ich ein Angebot für einen Larry-ZylKo bekommen. Muss noch Feinheiten (Ventilsitzdesign, Übergang, ...) klären, dann wird bestellt.
    Das verstehe ich jetzt nicht ganz, du willst jetzt den ZylKo wechseln noch bevor du den Dampfhammer fertig abgestimmt hast?
    Willst du nicht wissen, was deine 5 Jahre an Entwicklung schlussendlich gebracht haben?

    Schade das es am Prüfstand nicht so vorangeht wie gewollt, ist auch ein sehr spannendes Thema,
    aber Hauptgrund weshalb ich hier fleissig mitlese (und auch lerne ;-) ist der Dampfhammer.
    Gut das du den in der Prioritätenliste weiter nach vorne rückst

  5. #1190
    Arouse the DAMPFHAMMER! e.V. Mitglied Avatar von LotusElise
    Registriert seit
    14.06.2015
    Ort
    SüBW
    Beiträge
    1.616

    Standard

    Zitat Zitat von EE8-Olli Beitrag anzeigen
    Wegen der Umweltpolitik in D.
    Bio-Ethanol. Was für ein Material hat der CRX-Tank?

    Zitat Zitat von sick boy Beitrag anzeigen
    Das verstehe ich jetzt nicht ganz, du willst jetzt den ZylKo wechseln noch bevor du den Dampfhammer fertig abgestimmt hast? Willst du nicht wissen, was deine 5 Jahre an Entwicklung schlussendlich gebracht haben?
    Logisch will ich das wissen. Am Aufbau wird nichts geändert bis der abgestimmt und vermessen ist. Beim Larry-ZylKo geht es mir um eine Weiterentwicklung. Ich habe eine Kanalentwicklungsidee, die ich damit verfolgen möchte. Der ZylKo von Larry ist dabei der Aufschlag. Der DAMPFHAMMER ist für mich ebenfalls der erste in einer Entwicklungsreihe, die ich über verschiedene Motorbaureihen, Hubräume und Anwendungen ausdehnen möchte. Im Entwicklerjargon würde man den das A-Muster nennen, also ein Muster einer Serie, bei dem die Komponenten in einem funktionell ähnlichen Zustand wie dem der Serie sind, fertigungstechnisch aber deutlich von der Serie abweichen kann. Darum zählt für mich die ZylKo-Untersuchung zum DAMPFHAMMER-Projekt dazu.

    In meiner Simulation sah ich das weitere Verbesserungen am Kanal kaum mehr Dampf bringen, da der Ladungswechsel derart von den äußeren Bauteilen beeinflusst wird das der Kanal an Bedeutung verliert. Das nachgewiesen kann eine ganze Menge bedeuten, aber dazu ein andermal.

    Zitat Zitat von sick boy Beitrag anzeigen
    Schade das es am Prüfstand nicht so vorangeht wie gewollt, ist auch ein sehr spannendes Thema, aber Hauptgrund weshalb ich hier fleissig mitlese (und auch lerne ;-) ist der Dampfhammer.
    Gut das du den in der Prioritätenliste weiter nach vorne rückst
    Wie würden meine Norddeutschen Kollegen sagen: "Joo, wat mutt dat mutt".

    DAMPFHAMMER-Projekt:
    Selten Luke so freundlich und interessiert erlebt wie zur Zeit, er will sogar auf Wunsch hin mit Larry über das Sitzdesign sprechen.

    Gestern habe ich für einen 87,5x102 K-Motor die Auslegung der Ansaugbrücke gemacht (Straßen-Beschleunigungsanwendung), da ist das Köpflein hingegen sehr entscheidend. Zwischen dem Serien-Kanal und einem deutlich modifizierten Pendant liegen Welten an Drehmoment und Leistung, wenn man den Bezug auf Sauger zieht. Die langen Beine und der größere Hubraum des Motors erzeugen ein irre Saugvermögen, das sind über 15 PS Unterschied.
    Mein DAMPFHAMMER-Motor-Projekt-Ziel:
    2 Liter Saugmotor,
    310 PS@8500 1/min,
    mindestens 260 Nm von 4500-8500 1/min
    Dokumentation: https://www.hondaforum.de/forum/show...leh%C3%A4ndler

  6. #1191
    Arouse the DAMPFHAMMER! e.V. Mitglied Avatar von LotusElise
    Registriert seit
    14.06.2015
    Ort
    SüBW
    Beiträge
    1.616

    Standard

    DAMPFHAMMER-Projekt:
    Am Samstag bauen wir das Getriebe für die Reparatur aus. Ich bin schon gespannt was noch alles zu gebrauchen ist.

    LotusKurzVorGetriebeausbau.jpeg

    Den Getriebesatz bekam ich aus einem Rallye-Auto, das aufgerüstet wurde, ist also ein ganz normales NPR3-Getriebe. Dieses hat etwas geringere Übersetzung in den Gängen 4, 5 und 6, das Drehmoment dazu hat er ja . Hoffentlich ist das Differential noch zu gebrauchen, es waren nur die geschalteten Wellen dabei. Wir werden sehen.

    Vorstellung des DAMPFHAMMER HD-Projekts:
    HD steht für Hochdrehzahl und der Name ist Programm:
    • 2-Liter-Reihen-Vierzylinder-Saugmotor
    • Grenzdrehzahl 10.500/min
    • Spitzenleistung 360 PS@10.000/min
    • > 260 Nm von 6.000-10.000/min

    Unten dargestellt sind die Simulationsdaten des DAMPFHAMMER's und des DAMPFHAMMER HD's, jeweils mit Drehmoment und Leistung über Drehzahl. Wie man sieht, die 280 Nm@5250/min liegen nicht nur auf dem Prüfstand, sondern auch in der Simulation an (blaue Linie) . Das heißt das Motorkonzept ist im Wesentlichen ausgelegt und kann in die Konstruktion und Beschaffung gehen. Mit kritischen Bauteilen wie ASB und AGA werde ich noch warten bis die Abstimmung des DAMPFHAMMER's komplett ist um einen Lernschritt mit einbauen zu können.

    DH vs DH HD.jpg

    Hinter diesen zwei paar Kurven steckt sehr viel Arbeit, allein für die Ventilsitzkonstruktion habe ich ca. 15 Varianten gerechnet bis ich bei einer ankam, die im Ventil-Ventil-Abstand, als auch im VTC mit den verwendeten Nockenwellen zusammenpasst und die die 360 PS imstande ist abzuliefern. Kurven hin oder her, der Klang wird uuuuuuuuunvergleichlich wenn ich das Pedal bei 8000/min auf Volllast knall und der Motor die Fuhre nach vorne katapultiert .
    Mein DAMPFHAMMER-Motor-Projekt-Ziel:
    2 Liter Saugmotor,
    310 PS@8500 1/min,
    mindestens 260 Nm von 4500-8500 1/min
    Dokumentation: https://www.hondaforum.de/forum/show...leh%C3%A4ndler

  7. #1192
    Arouse the DAMPFHAMMER! e.V. Mitglied Avatar von LotusElise
    Registriert seit
    14.06.2015
    Ort
    SüBW
    Beiträge
    1.616

    Standard

    DAMPFHAMMER-Projekt:
    Wir waren wieder fleißig am DAMPFHAMMER, haben das Aggregat ausgebaut und das Getriebe zur Schadensuntersuchung ausgebaut und zerlegt. Da die Kiste recht eng ist, sprich man kommt kaum mit der Hand von oben zum Getriebe, geschweige auf die Zylinder Nr. 1-Seite, mussten wir den entsprechend auseinandernehmen. D.h. hintere Karosserie abschrauben, komplette Achse (hinterer Fahrschemel inkl. komplette Radaufhängung und Achsen) abbauen und Kabelbaum abnehmen, ansonsten wie bei allen anderen Kisten: Wasser, Kraftstoff und Kabelbaum trennen.

    WhatsApp Image 2021-09-25 at 16.32.20.jpeg

    Das hintere Verkleidungsteil hat etwa 15-18 kg, die Achse hat um die 70-80 kg und der Kabelbaum gefühlte 100 kg. Gefühlt weil das einfach noch ein Sauhaufen ist. Der OEM-Motorkabelbaum ist ok, aber die Anbindung an den Chassis-seitigen Teil ist noch Arbeit. Etwa 10 Flickstellen mit Wago- oder ähnlichen Klemmsystemen retteten damals Ende 2019/Anfang 2020 den Prüfstandslauf (Danke an Casi ), die noch ordentlich verlötet oder eingezogen werden müssen. Wenn bei MTU am Prüfstand mal was nicht klappte, dann waren es zu 70 % Kabelbaumstränge die Schäden (Vibration, Temperatur, verpolt oder EMV-basiert) erlitten, das soll es hier, nach dem der Deckel wieder zu ist, nicht geben.

    Nach der Enthüllung kam die Achse raus. Beginnend...

    WhatsApp Image 2021-09-25 at 16.32.22.jpeg

    ...mit dem untere Doppelquerlenker...

    WhatsApp Image 2021-09-25 at 16.32.22 (1).jpeg

    ...und 2 Stunden zu zweit sah es so aus. Achse und Motorkabelbaum lagen dar nieder und weilten der Dinge die da noch kamen. Und da kam einiges:

    • Radzentralmutter nicht angezogen
    • untere Federbeinmutter links nicht angezogen
    • hinten innen Getriebehalterschraube nicht angezogen (da kamen Alu-Späne mit raus)
    • Pendelstütze angeschraubt, aber nicht gekontert
    • Unterer Dreieckslenker fahrzeugseitig nur einfach in den T-Träger verschraubt
    • Getriebe-Schwungradgehäusedeckel nicht komplett verschraubt
    • verzinkte Schrauben (wenn auch zwei Stehbolzen) am Fächerkrümmerflansch verwendet, eine mussten wir aufmeiseln (nach nur etwa 10 Stunden Leerlauf und Volllastbetrieb)
    • Edelstahlschrauben in Alu an vielen Stellen wo es folglich zur Elektro-Korossion kam
    • Schäden an der Verkleidung im Bereich Motorhaubenhalterung (GFK-Querriegel einmal quer durch abgerissen)
    • Schlauchschellen nicht ordentlich angezogen
    • ...

    Ich kann von Glück sagen das der Kabelbaum nicht funktionierte und das Getriebe mangels Öl versagte, eventuell hätte es am Prüfstand bei den höheren Drehzahlen kräftig ins Auge gehen können. Zurück zum Getriebe: gezogen, zerlegt und befundet.

    WhatsApp Image 2021-09-25 at 16.32.24 (1).jpeg

    Die Gänge 1-3 hatten Temperatur gesehen und berichteten das in blauer Farbe, die Nadellager-Kunststoff-Käfige waren dementsprechend nicht mehr intakt oder nicht mehr vorhanden. Das Öl war nur noch in wandbenetzender Fülle vorhanden. Nach erster Befundung werden wir die Gänge 1-6 vom NPR3-Spendergetriebe übernehmen und das Differential aus dem Y2M3 behalten. Dadurch werden die Gänge 4, 5 und 6 etwas länger und weniger fein anschließend. Bei Schaltdrehzahl 8600/min sind das 9-16 km/h Differenz oben raus. Die Drehzahlsprünge habe ich mir noch nicht angesehen.
    Geändert von LotusElise (26.09.2021 um 13:33 Uhr)
    Mein DAMPFHAMMER-Motor-Projekt-Ziel:
    2 Liter Saugmotor,
    310 PS@8500 1/min,
    mindestens 260 Nm von 4500-8500 1/min
    Dokumentation: https://www.hondaforum.de/forum/show...leh%C3%A4ndler

  8. #1193
    Arouse the DAMPFHAMMER! e.V. Mitglied Avatar von LotusElise
    Registriert seit
    14.06.2015
    Ort
    SüBW
    Beiträge
    1.616

    Standard

    Fortsetzung:

    WhatsApp Image 2021-09-25 at 16.32.26.jpeg

    Man könnte meinen das wäre eine Kokerei, aber nein, es ist ein Getriebe. Wie man sieht sind eine Wasserstoffteilchen dem Öl per Temperatur entzogen worden. Es roch auch noch 2 Jahre später verbrannt.

    Priorität liegt darin die Abstimmung abzuschließen, alles andere kommt auf die Wunschliste (hier könnte jetzt ein ALLES-ANDERE "Tumbleweed" durch geweht werden ). Ersterem folgend werden wir nächste Woche die Kiste wieder zusammenbauen. Die Kabelbaumverfeinerung muss motorseitig beim Zusammenbau passieren, Chassis-seitig zu einem noch zu definierenden Zeitpunkt. Hängt von der Funktionstauglichkeit ab. Die Hansel von AEM waren ja nicht besonders kulant, trotz bester Dokumentation der Kabelbaumfehler. Wir inspizieren das am nächsten Samstag, was der Aufwand ist den selbst neu zu bauen. Mit meiner Excel-Pin-Belegungsliste wäre das nur eine Aufwandsfrage keine Schwierigkeit mehr. Das mit dem Chassiskabelbaum ist eine Herausforderung, weil Chassis-fest und ein Chaos sonders gleichen, das erst mal ausgemistet gehört. Ich besorge mir die Chassis-Kabelbaum-Pläne und fang an zu sondieren was ich brauche und was nicht.

    So, jetzt mach ich die 3D-Zeichnung für den 3D-Druck-Einsatz für die Messstrecke des Blasprüfstands. Mohlzitt
    Mein DAMPFHAMMER-Motor-Projekt-Ziel:
    2 Liter Saugmotor,
    310 PS@8500 1/min,
    mindestens 260 Nm von 4500-8500 1/min
    Dokumentation: https://www.hondaforum.de/forum/show...leh%C3%A4ndler

  9. #1194
    Roster, Klöße & Bier e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von Alf
    Registriert seit
    15.08.2004
    Ort
    "Garage"
    Beiträge
    22.840

    Standard

    Endlich mal Bilder

    Schade zu lesen das soviele Sachen nicht i.O. waren und du dich darum auch noch kümmern musst. Am Ende muss man einfach an jeder Schraube selbst gedreht haben, um zu wissen was man hat.

    Der Winter wird kommen und entsprechend sollte ja bis zum Frühjahr genug Langeweile aufkommen, das Projekt soweit zu treiben, das es mal auf die Strasse gehen kann mit dem FAHRzeug


    n00bfrage: Die 10500 U/min im Maximum klingen nicht sehr langlebig oder täusche ich mich? Die Massen sind doch viel zu üppig, oder? Wie wird da verhindert das mal ein Kolben oder Pleuel abreisst, das das Ventil so schliesst und öffnet wie es soll usw?

    Bisher hatte ich nur den Eindruck, das es sich um Kopf, ASB und DK handelt, an denen optimiert wurde...
    -Hmm. I wonder why he's so eager to go to the garage?
    *The "garage"? Hey fellas, the "garage"! Well, ooh la di da, Mr. French Man.
    -Well, what do you call it?
    *A car hole!
    * Verkaufe: EK-HB prefl Rückleuchten @15€ * Stockinteriorsteppich in rot für DC/EG: 80€ * EK4 Komplettradsatz in schwarz 240€ * DC2R OEM Recaro Konsolen 280€ * 99-00 EJ/EK Radkappen 20€

  10. #1195
    Arouse the DAMPFHAMMER! e.V. Mitglied Avatar von LotusElise
    Registriert seit
    14.06.2015
    Ort
    SüBW
    Beiträge
    1.616

    Standard

    Zitat Zitat von Alf Beitrag anzeigen
    Schade zu lesen das soviele Sachen nicht i.O. waren...
    Der Karren ging durch zu viele Hände und verweilte zu lange dort. Jetzt arbeitet RSE engineered Motorsport, oder wie auch immer wir uns nennen werden, daran. Qualität und Quantität geht da deutlich nach oben !

    Zitat Zitat von Alf Beitrag anzeigen
    Der Winter wird kommen und entsprechend sollte ja bis zum Frühjahr genug Langeweile aufkommen, das Projekt soweit zu treiben, das es mal auf die Strasse gehen kann mit dem FAHRzeug
    Langweilig wird es mir nicht. Meine Projektliste reicht bis weit über meine Rente hinaus obwohl ich 6-7 Tage die Woche Punkte davon abarbeite. Hab heute die Ein- und Auslaufadapter für die Messstrecke vom Blasprüfstand (Genauigkeit wird deutlich besser) abgestimmt und in einen 3D-Druckauftrag gegeben, jetzt gerade von der Arbeit heim und schreibe mir die Punkte für die DAMPFHAMMER HD-Zylinderkopf-Konstruktion aus den bisher 30 Stunden Simulationsvariationen auf, da ich morgen mit dem Zylinderkopffertiger spreche und werde bis in die Puschen mich in FreeCAD einarbeiten. Da ich auch in Zukunft das 3D CAD brauch, aber das kostenlose Autodesk Fusion360-Abo auslief, entschloss ich mich auf FreeCAD umzusteigen. So geht das Tag für Tag. Mir wird nicht langweilig, der DAMPFHAMMER ist nur ein kleiner Teil meiner Liste. Im Hintergrund läuft schon die Simulation für die Hals-Ventil-Verhältnis-Variation von 0,88 bis 0,92...Frau und Kind kommen um 19 Uhr, da muss ich ranklotzen.

    Zitat Zitat von Alf Beitrag anzeigen
    n00bfrage: Die 10500 U/min im Maximum klingen nicht sehr langlebig oder täusche ich mich? Die Massen sind doch viel zu üppig, oder? Wie wird da verhindert das mal ein Kolben oder Pleuel abreisst, das das Ventil so schliesst und öffnet wie es soll usw?
    Der Motor bekommt eine Rundstreckenauslegung für ein 100 Std.-Wartungsintervall. Das heißt das sowohl Kurbel- als auch Ventiltrieb bis 11.000/min mit einer Sicherheit von 1,2-2,0 ausgelegt werden. Da reißt nichts ab, weil die Sicherheit gegen kritische Zustände, wie z.B. der Längung durch thermische und kinetisch bedingte Kräfte von Pleuel, Kolbenbolzen, Kolben und der damit verbundenen Gefahr von Kontakt mit dem Ventil, gelegt wird. Sprich die Toleranz des Ventil-Kolben-Abstands wird dementsprechend und mit Hinblick auf Quetschströmung optimal ausgelegt. Dass das nicht ewig hält ist klar, deshalb das 100 Std.-Wartungsintervall zur Motorrevision.

    Zitat Zitat von Alf Beitrag anzeigen
    Bisher hatte ich nur den Eindruck, das es sich um Kopf, ASB und DK handelt, an denen optimiert wurde...
    Ich habe in den Motor über 18.000 Euro an Material und Arbeitsstunden (ohne Basis-Motor) und über 2000 Stunden Entwicklung (zugegeben, einiges davon war meine Lernzeit mich in Details zu arbeiten) reingesteckt. Eigentlich sind nur noch Teile der Montageschrauben und das Getriebe OEM-Original, alles andere wurde ausgelegt, angepasst oder neu konstruiert und in die Einzelfertigung gegeben. Der DAMPFHAMMER ist nichts weniger als der Versuch den Liefergrad (sprich Drehmoment) in Breite und Höhe in Sphären zu hieven, die bisher noch keiner erreicht hat. Hier eben für eine Bergrenn- und Slalom-Applikation. Der DAMPFHAMMER HD schlägt in die nächste Kerbe, dem Hochdrehzahlsegment bis 29 m/s Kolbengeschwindigkeit (Viertelmeile, Kurzstrecken-Rundkurs, usw.).

    Frisch aus der letzten Rechnung: 278 Nm und 373 PS. Ich könnte also die Grenzdrehzahl zu Gunsten des 360 PS-Ziels, die jetzt bei knapp 9500/min anliegen, auf mildere 10.000/min senken. Laut Luke von 4Piston wären 354 PS, er sprach irgendwas von bis 12.000/min an, der Stand beim 2-Liter-Sauger. Wie sagte der Nietnagel passend: "Mal sehen was man tun kann" .
    Geändert von LotusElise (27.09.2021 um 19:41 Uhr)
    Mein DAMPFHAMMER-Motor-Projekt-Ziel:
    2 Liter Saugmotor,
    310 PS@8500 1/min,
    mindestens 260 Nm von 4500-8500 1/min
    Dokumentation: https://www.hondaforum.de/forum/show...leh%C3%A4ndler

  11. #1196
    Arouse the DAMPFHAMMER! e.V. Mitglied Avatar von LotusElise
    Registriert seit
    14.06.2015
    Ort
    SüBW
    Beiträge
    1.616

    Standard

    DAMPFHAMMER-Projekt:
    Getriebe ist fertig, d.h. NPR3-Radsatz ist eingebaut und Achsabtrieb vom Y2M3 mit Sperre blieb drin .

    WhatsApp Image 2021-09-27 at 19.00.19.jpeg

    Neu gedichtet und einbaufertig . Der farblich sich abhebende Schaltarm entstammt einer Toyota-Motor-Schaltarchitektur, die durch speziell konstruierte Schaltarme und Seilzug-Halterungen adaptiert wird.
    Mein DAMPFHAMMER-Motor-Projekt-Ziel:
    2 Liter Saugmotor,
    310 PS@8500 1/min,
    mindestens 260 Nm von 4500-8500 1/min
    Dokumentation: https://www.hondaforum.de/forum/show...leh%C3%A4ndler

  12. #1197
    Arouse the DAMPFHAMMER! e.V. Mitglied Avatar von LotusElise
    Registriert seit
    14.06.2015
    Ort
    SüBW
    Beiträge
    1.616

    Standard

    Blasprüfstand:
    Die Technologie ist im Wandel. Ein Arbeitskollege, stolzer Besitzer eines 3D Druckers, der den ganz heißen Sch... drucken kann, so ne 400 °C Schmelzpunkt Thermogeschichte und 3D CAD-Spezialist, druckte mir einen Adapter für eine Verbesserung für den Blasprüfstand.


    IMAG3903.jpg

    Bei der Oberflächengüte und Genauigkeit fallen mir noch ganz andere Dinge ein was man damit machen kann .

    IMAG3905.jpg

    Das war jetzt ein ganz einfaches Bauteil mit einer Übergangspassung, das ist schon Hammer wie genau das ohne Nacharbeit geht. Ich denke damit werde ich in Zukunft noch öfters was machen, die Spielwiese ist seeeeehr spannend.
    Mein DAMPFHAMMER-Motor-Projekt-Ziel:
    2 Liter Saugmotor,
    310 PS@8500 1/min,
    mindestens 260 Nm von 4500-8500 1/min
    Dokumentation: https://www.hondaforum.de/forum/show...leh%C3%A4ndler

  13. #1198
    Eichhorns best friend! e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von SPY#-2194
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Obermumpf (CH)
    Beiträge
    23.080

    Standard

    Sehr schön zu sehen, dass es weitergeht!
    Benutzen, statt putzen!
    "Das ist nur optisch angerissen, da ist kein richtiger Riss."

    Der Programmierer der Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen!

  14. #1199
    everydayBmotoring e.V. Mitglied Avatar von Lori-DC2
    Registriert seit
    16.12.2010
    Ort
    37339
    Beiträge
    3.604

    Standard

    Top, dass du jetzt selber am Kfz schraubst! Damit sollten die Fehlerquellen ja weiniger werden.


    Zitat Zitat von LotusElise Beitrag anzeigen
    [*]Edelstahlschrauben in Alu an vielen Stellen wo es folglich zur Elektro-Korossion kam
    Man kann auch Edelstahlschrauben in Alu schrauben, ohne dass es korrodiert.


    Ich baller’ in dem Coupé mit 240 über die Bahn - dat is meine Freiheit!
    - Karl-Heinz Grabowski -

  15. #1200
    Miesepeter, Stinkstiefel e.V. Mitglied Avatar von Spanni
    Registriert seit
    18.02.2002
    Beiträge
    16.790
    Blog-Einträge
    5

    Standard

    Mal sehen was man tun kann
    [Klugscheißmodues]Man muss nachdenken, was man tut[/Klugscheißmodus]
    https://youtu.be/XgUToc35c5I?t=5306
    so long
    Spanni


    -----------------_____________WHBs zu verkaufen__________________------------------
    WHB S2000 Bj. 2000 zu verkaufen

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •