Seite 61 von 63 ErsteErste ... 11515960616263 LetzteLetzte
Ergebnis 901 bis 915 von 933

Thema: Fragen zum Aufbau eines Bergrenn-Motors - Block: Motorbauer und Teilehändler

  1. #901
    Roster, Klöße & Bier e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von Alf
    Registriert seit
    15.08.2004
    Ort
    Svizra
    Beiträge
    22.044

    Standard

    Zitat Zitat von RGT Beitrag anzeigen
    Welchen Vorteil hat das zu einer Starachse, Beispiel EP3?
    Du meinst die Hinterachse vom Ufo (FN2), eine sog. Verbundlenkerachse.

    Kommt da ein Schlag auf das kurveninnere Rad (zum Bsp bei nem Curb oder überfahren des Strassenrandes = Querfeldein) wird der Bump direkt auch aufs kurvenäussere Rad weitergeleitet und entsprechend sieht dann auch die Fahrstabilität aus.
    Mach was gegen hässlich! * Verkaufe: EK-HB prefl Rückleuchten @15€
    Zitat Zitat von kito Beitrag anzeigen
    beeindruckend, wie du in deiner sicherlich spärlichen Freizeit, ganz alleine, mit einfachen mitteln, ideenreichtum, in der ausführung auf höchstem niveau und vor allem mit beinahe spielerischer leichtigkeit einfach immer wieder dein auto kaputt machst.

  2. #902
    Eichhorns best friend! e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von SPY#-2194
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Obermumpf (CH)
    Beiträge
    22.455

    Standard

    Da muss ich jetzt aber mal eine Lanze für das (auch von mir) ungeliebte UFO brechen. So beschissen ist das Fahrwerk gar nicht, dafür dass es VA McPherson und HA Verbundlenker sind. Die Evolution sieht man dann ja auch im FK2R.

    Aver wir schweifen ab, hier geht es um eine sture K20-Elise.

    BTT
    Benutzen, statt putzen!
    "Das ist nur optisch angerissen, da ist kein richtiger Riss."

    Der Programmierer der Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen!

  3. #903
    e.V. Mitglied Avatar von LotusElise
    Registriert seit
    14.06.2015
    Ort
    SüBW
    Beiträge
    1.067

    Standard

    Zitat Zitat von Steel Beitrag anzeigen
    Starrachse ist der falsche Begriff und beschreibt wirklich starre angetriebene Hinterachsen, bei Fronttrieblern sind es hinten wenn dann Halbstarrachsen, auch Verbundlenkerachse genannt. Hier tordiert das die Seiten verbindende Querprofil bei seitenungleicher Belastung und wirkt damit wie ein Stabi. Funktioniert auch ganz gut wenn man es richtig auslegt und man muss sich nur um 2 Buchsen kümmern, allerdings sind die Einstellmöglichkeiten stark eingeschränkt und man kann Probleme mit Seitwärtsbewegung der Achse bekommen. Opel hatte da mal eine Lösung mit Wattgestänge, das kostet dann aber wieder Geld, was man durch die Wahl dieser Art von Achse ja gerade einsparen will.
    Am Admiral, GT, A- oder B-Kadett oder Diplomat? Vom Manta- und Ascona gabs das im Nachmarkt, für den sportlichen Einsatz . Wenn ich mich nicht täusche lass ich damals in der Opel Tuning, die ich damals abonnierte, immer was von Panhard Stabis, die ebenfalls eine Seitenführungsaufgabe, wenn auch nicht so elegant und exakt wie es das Wattgestänge kann. Danke für Deinen Hinweis zum Wattgestänge.

    Mein Opel Corsa A GSI hatte eine solche Verbundlenkerachse. Zwei Schwenklager, der Verbundlenker, die Federn werden über den Auszugsanschlag der Dämpfer und das Fahrzeuggewicht vorgespannt (lose eingelegt). Mein GSI hatte noch einen ca. 22 mm dicken Torsionsstabi, um den Rollwinkel zu reduzieren, eingebaut. Die Kiste, wog erleichterte 720 kg bei 110 PS (C16SEI, Fächerkrümmer, KAT-Ersatz und obligatorischen Luftfilterkasten-Geräusch-Tuning ), fuhr sich damit (Domstreben, Gewindefahrwerk von K&W) wie auf Schienen (schon vor dem Omega ). Den sahen MK1 und MK2 GTI'ler nicht nur am Berg, auch in der Ebene, wo die Nadel auf der Autostrada bei 210-220 km/h stehen blieb, meist nur von hinten. Civic's mit Dampf hatte ich im OA nie bewußt wahrgenommen...bis zum 325 i und 70 km/h war das Revier klar ausgelotet . Als '99 das Hochwasser kam, konnte ich meinen GSI nicht retten, der stand bis unter den Deckenhimmel in Wasser, Öl, Schlamm, Farbe und Kloake. Da wäre definitiv ein K20 reingewandert...genial einfaches aber schnittig freches, zeitlos schönes Chassis...schnief . Mit der letzten Fahrwerksabstimmung konnte man den wunderbar in die 270° Serpentinen schmeißen und stand meist nur mit dem Pedal am Blech an. Der war wirklich gut ausbalanciert. Mit dem K20 hätte man vorne aufrüsten müssen, die Achse war in den ersten beiden Gängen bei lächerlichen 140 Nm schon heftigst am Scharren. Naja, jetzt haben wir den Dampf hinten, fast das gleiche Gewicht, deutlich mehr Radaufstandsfläche, aber trotzdem vorne das Untersteuern.

    Zitat Zitat von Steel Beitrag anzeigen
    Am besten für Frontantrieb finde ich die Schwertlenkerachse, die besteht aus einem auf Zug belastbaren, aber gegen Seitenkraft biegeweichen Längslenker, und 2 Querlenkern + Spurstange pro Seite, die für sich alleine Spur/Sturz vorgeben und alle Seitenkräfte aufnehmen. Der Längslenker nimmt dabei wirklich nur die Längskräfte auf und biegt sich bei Seitenkräften einfach weg und das Rad folgt den Querlenkern. Das hat den großen Vorteil, dass man die Längslenkerbuchse weich machen kann (gut für NVH und Längsfederung), ohne dass man Einbußen in der Radführungsgenauigkeit hat. Mehr dazu im VW SSP 321, findet man einfach über Google. Der aktuelle Civic (FK8 ) hat sowas verbaut. Da spart man sich den schweren Längslenker der alten Civic-Hinterachse ein, und hat ansonsten ähnlich gute Fahreigenschaften. Und man hat die Längslenkerbuchse komplett aus der Radführung gegen Seitenkräfte raus.
    Das klingt nach einer feinen Radlenkung, ich bin ein Fan von Funktionstrennung wenn die Priorisierung von Anforderungen aufgrund der Vielzahl von Nutzern nicht klar aufstellbar oder aufgrund der technischen Hemmnisse nicht unter den gegebenen Kosten möglich ist.

    Danke für die Einblicke in die Fahrwerkstechnologie Steel !
    Geändert von LotusElise (07.02.2020 um 11:47 Uhr)
    Mein DAMPFHAMMER-Motor-Projekt-Ziel:
    2 Liter Saugmotor,
    310 PS@8500 1/min,
    mindestens 260 Nm von 4500-8500 1/min
    Dokumentation: https://www.hondaforum.de/forum/show...leh%C3%A4ndler

  4. #904
    e.V. Mitglied Avatar von LotusElise
    Registriert seit
    14.06.2015
    Ort
    SüBW
    Beiträge
    1.067

    Standard Motorprüfstand

    Am Samstag war ich wieder beim Alex den Motorprüfstand mit aufbauen helfen. Wir haben die prüfstandsseitige Verrohrung für Wasserwirbelbremsen eingepasst und zum Verpressen hergerichtet. Wieder ein Schritt nach vorne um den DAMPFHAMMER Motor abzustimmen.

    IMG-20200208-WA0003.jpg

    Erwischt , die Schenk-Wasserwirbelbremse für die Kleinmotoren, die es drehzahlmäßig richtig wissen wollen, bis 180 kW und 13.000/min. Einmal Probesitzen bitte . Links daneben kommt die 260 kW-Wasserwirbel-Bremse, mit der wir den DAMPFHAMMER-Motor abstimmen werden.

    IMAG2048.jpg

    Das wird richtig professionell, mit visuellem Zugang, sei es per Datenlogger, Motor- und Prüfstandsregelung oder via Panzerglas von außen, während der Prüfung. Alex investiert da ordentlich . Es gibt noch viel zu tun...bis der Motor die erste Umdrehung dort machen kann.
    Mein DAMPFHAMMER-Motor-Projekt-Ziel:
    2 Liter Saugmotor,
    310 PS@8500 1/min,
    mindestens 260 Nm von 4500-8500 1/min
    Dokumentation: https://www.hondaforum.de/forum/show...leh%C3%A4ndler

  5. #905
    Miesepeter, Stinkstiefel e.V. Mitglied Avatar von Spanni
    Registriert seit
    18.02.2002
    Beiträge
    16.554
    Blog-Einträge
    5

    Standard

    Und dann ne Bretterwand? Was brauchts da noch Panzerglas, wenn einem der Motor durch die Wand auf den Schoß hüpft?
    so long
    Spanni


    -----------------_____________WHBs zu verkaufen__________________------------------
    WHB S2000 Bj. 2000 zu verkaufen

  6. #906
    e.V. Mitglied
    Registriert seit
    19.05.2009
    Beiträge
    3.717

    Standard

    Sieht eher nach Vorschalung zur Schalldämmung aus

    Schönes Projekt mit dem Prüfstand, bin gespannt.

  7. #907
    e.V. Mitglied Avatar von LotusElise
    Registriert seit
    14.06.2015
    Ort
    SüBW
    Beiträge
    1.067

    Standard

    Zitat Zitat von Spanni Beitrag anzeigen
    Und dann ne Bretterwand?...
    Zitat Zitat von e-j2-ddy Beitrag anzeigen
    Sieht eher nach Vorschalung zur Schalldämmung aus...
    Eddy hat den Blick, das ist das Grundgerüst für die Medien- und Kabelführung auf 300 mm armiertem Beton in allen Richtungen. Die Panzerglasscheibe ist die Schwachstelle, nicht die Wand. Das ist Stand der Technik und an dieser Stelle High End, am Anschlag des Machbaren, wird bei OEM's nicht anders gemacht.

    Darüber hinaus kommen Pleuel immer in Rotationsrichtung der Kurbelwelle, das heißt 90° zur Scheibe rotiert, da stehen dann USB-Platten, Isolierung und 300 mm Beton dagegen.

    Manchmal sieht man das was man denkt, denkt aber nicht das was man sieht .
    Mein DAMPFHAMMER-Motor-Projekt-Ziel:
    2 Liter Saugmotor,
    310 PS@8500 1/min,
    mindestens 260 Nm von 4500-8500 1/min
    Dokumentation: https://www.hondaforum.de/forum/show...leh%C3%A4ndler

  8. #908
    e.V. Mitglied Avatar von LotusElise
    Registriert seit
    14.06.2015
    Ort
    SüBW
    Beiträge
    1.067

    Standard Motorprüfstand

    Ich war heute wieder bei Alex den Motorprüfraum voran zu bringen. Die Verrohrung im Inneren ist zu ca. 80 % fertig. Nächste Woche bohren wir durch die Wand zum Heizraum, in dem ein Teil der Rückkühlung, neben dem Tischkühler auf dem Dach, sein wird. Die beiden Bremsen, die WS180 (180 kW oder 245 PS, 13.000/min) und die WS260 (260 kW oder 354 PS, 10.000/min) von Schenk sind doch Wirbelstrombremsen, die wassergekühlt sind. Mit dem Wirbelstrom ist die Regelung vom Konzept her viel schneller als mit dem Wasserkonzept. Damit können schwierig zu haltende oder einzustellende Punkte besser angefahren werden. Niederlast-Arbeitspunkte, mit extrem geringer DK-Öffnung, gehören dazu. Das freut mich, weil untenrum lege ich ebenso viel Wert auf eine sehr genaue Abstimmung und vorallem auf eine hohe Effizienz. Das geht nur wenn man die Punkte sauber anfahren und dann eine klare Messung bekommt.

    Hatte heut noch beim Polo Ölwechsel mit Mobil 1 5W30 gemacht, das AGR-Ventil schwitzt etwas zuviel. Alex meinte ja nicht ausbauen, das sei ein extremes gef...ke. Wieder mal zeigt der VAG-Karren das Zeugs hat nicht den Hauch der Qualität die ein Honda hat. Bei gerade mal 88.000 km . Brauch einen Honda...
    Mein DAMPFHAMMER-Motor-Projekt-Ziel:
    2 Liter Saugmotor,
    310 PS@8500 1/min,
    mindestens 260 Nm von 4500-8500 1/min
    Dokumentation: https://www.hondaforum.de/forum/show...leh%C3%A4ndler

  9. #909

    Standard

    Kauf dir einen Gen. 1 Insight und mach nebenbei ein "Hypermiler"-Projekt, du willst es doch auch

  10. #910
    Eichhorns best friend! e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von SPY#-2194
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Obermumpf (CH)
    Beiträge
    22.455

    Standard

    Hahahaha guter Vorschlag Steel. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob Markus da die Nerven hat. Teile für das Ding beschaffen kann zum Albtraum werden. Auch wenn die Kiste absolut cool und Kult ist.
    Benutzen, statt putzen!
    "Das ist nur optisch angerissen, da ist kein richtiger Riss."

    Der Programmierer der Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen!

  11. #911
    e.V. Mitglied Avatar von LotusElise
    Registriert seit
    14.06.2015
    Ort
    SüBW
    Beiträge
    1.067

    Standard

    Zitat Zitat von Steel Beitrag anzeigen
    Kauf dir einen Gen. 1 Insight und mach nebenbei ein "Hypermiler"-Projekt, du willst es doch auch
    Wollte mit dem Chassis mal einen Bonneville-Karren aufbauen. Da fehlt mir aber Unterstützung...200 mph knacken. Motorkonzept dazu habe ich in der Schublade. Der Vorschlag ist aber gut, den Insight bekommt man gewichtsmäßig unter die 1000 kg. Mit einem Magergas-Motor könnte man den Wirkungsgrad auch saugmotorisch noch anheben, müsste halt Hubraum aufrüsten um den fehlenden Energieinhalt zu kompensieren. So eine 104'er Kurbelwelle um ordentlich Liefergrad zu generieren, Vorkammerkerzen, evtl. mit Lambda-1-Vorkammer und magerem Hauptbrennraum und ordentlich angepasstem Ladungswechselgeschirr .
    Geändert von LotusElise (16.02.2020 um 10:50 Uhr)
    Mein DAMPFHAMMER-Motor-Projekt-Ziel:
    2 Liter Saugmotor,
    310 PS@8500 1/min,
    mindestens 260 Nm von 4500-8500 1/min
    Dokumentation: https://www.hondaforum.de/forum/show...leh%C3%A4ndler

  12. #912
    Roster, Klöße & Bier e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von Alf
    Registriert seit
    15.08.2004
    Ort
    Svizra
    Beiträge
    22.044

    Standard

    Ja, und spätestens wenn du ihn tiefer legen willst oder eine vernünftige Bremse brauchst, ist alles was Liefergrade und Trallalla angeht für die Katz, weil es nur Gebastel gibt

    Nichts desto trotz: wirf den Polo weg und hol dir nen Insight!
    Mach was gegen hässlich! * Verkaufe: EK-HB prefl Rückleuchten @15€
    Zitat Zitat von kito Beitrag anzeigen
    beeindruckend, wie du in deiner sicherlich spärlichen Freizeit, ganz alleine, mit einfachen mitteln, ideenreichtum, in der ausführung auf höchstem niveau und vor allem mit beinahe spielerischer leichtigkeit einfach immer wieder dein auto kaputt machst.

  13. #913
    Eichhorns best friend! e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von SPY#-2194
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Obermumpf (CH)
    Beiträge
    22.455

    Standard

    Man wirft funktionierende Dinge nicht weg, die gibt man weiter. Und jetzt scheint der ja zu laufen. Da würde ich eher nebenbei vorsichtig nach einem Insight schauen, die wachsen ja auch nicht an Bäumen. Und ein Projekt vorher fertig stört sicher auch nicht.
    Benutzen, statt putzen!
    "Das ist nur optisch angerissen, da ist kein richtiger Riss."

    Der Programmierer der Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen!

  14. #914
    e.V. Mitglied Avatar von LotusElise
    Registriert seit
    14.06.2015
    Ort
    SüBW
    Beiträge
    1.067

    Standard

    Zitat Zitat von Alf Beitrag anzeigen
    Ja, und spätestens wenn du ihn tiefer legen willst oder eine vernünftige Bremse brauchst, ist alles was Liefergrade und Trallalla angeht für die Katz, weil es nur Gebastel gibt


    Zitat Zitat von Alf Beitrag anzeigen
    Nichts desto trotz: wirf den Polo weg und hol dir nen Insight!
    Wirklich...trotz Bastel-Nachmarkt?!

    Zitat Zitat von SPY#-2194 Beitrag anzeigen
    Man wirft funktionierende Dinge nicht weg, die gibt man weiter. Und jetzt scheint der ja zu laufen. Da würde ich eher nebenbei vorsichtig nach einem Insight schauen, die wachsen ja auch nicht an Bäumen. Und ein Projekt vorher fertig stört sicher auch nicht.
    Weise Worte
    Mein DAMPFHAMMER-Motor-Projekt-Ziel:
    2 Liter Saugmotor,
    310 PS@8500 1/min,
    mindestens 260 Nm von 4500-8500 1/min
    Dokumentation: https://www.hondaforum.de/forum/show...leh%C3%A4ndler

  15. #915
    e.V. Mitglied Avatar von LotusElise
    Registriert seit
    14.06.2015
    Ort
    SüBW
    Beiträge
    1.067

    Standard Motorprüfstand

    Anbei die Bilder zur letzten Samstagsprüfstandsaktion. Im Ergebnis verlegten wir die Prüfling- und Prüfstandkühlwasserleitungen im Raum bis zu den Durchbrüchen, die wir diesen Samstag bohren.

    IMG-20200217-WA0005.jpg

    Oben rechts sieht man die Durchbrüche für die Abgas- und Frischluft. Dort in die Ecke kommt der Abgasschalldämpfer und die Gebläsetechnik. Darunter laufen die Kühlwasserleitungen für die Prüflingsrückkühlung und die Druckluft hoch.

    IMG-20200217-WA0003.jpg

    Die unteren beiden Leitungen dienen der direkten Kühlung der Bremsen (direkt durchströmte Wirbelstrombremsen) und haben jeweils Abzweige zu den Bremsen (s. Bodenmarkierung). Die oberste Leitung ist für die Druckluftversorgung und die 3. und 4. bleibt der Prüflingsrückkühlung.

    IMG-20200217-WA0001.jpg

    Sägen des Durchbruchs durch die Unterkonstruktion.

    IMG-20200220-WA0004.jpg

    Der Nordic Tec Ba-60-50 Plattenwärmeübertrager mit einer Nennleistung von 550 kW. Hab das Datenblatt gestern angefragt, zu dem Ebayteil bekommt man nur oberflächliche Daten. Druckverlust und Wärmedurchgangskoeffizient über Volumenstrom wäre was ich noch zur Auslegung der Pumpe und der Temperaturen brauche.
    Mein DAMPFHAMMER-Motor-Projekt-Ziel:
    2 Liter Saugmotor,
    310 PS@8500 1/min,
    mindestens 260 Nm von 4500-8500 1/min
    Dokumentation: https://www.hondaforum.de/forum/show...leh%C3%A4ndler

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •