Seite 42 von 51 ErsteErste ... 324041424344 ... LetzteLetzte
Ergebnis 616 bis 630 von 760

Thema: Fragen zum Aufbau eines Bergrenn-Motors - Block: Motorbauer und Teilehändler

  1. #616
    Roster, Klöße & Bier e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von Alf
    Registriert seit
    15.08.2004
    Ort
    [A]chtung[G]efahr (CH)
    Beiträge
    21.779

    Standard

    Also bei allen Kswaps wo ich bisher mal "rühren" durfte, war das Gefühl immer ein anderes - auch wenn die selbigen Komponenten genutzt wurden.

    Gibt es für das Getriebe bei der "geswappten Elise" sowas wie Umlenkhebel die die Bewegung spiegeln oder sind die extralangen Seile in zig Kurven gelegt?
    Mach was gegen hässlich! * Verkaufe: JDM DC2 Heckschürze@100€, EK-HB prefl Rückleuchten @15€
    Zitat Zitat von kito Beitrag anzeigen
    beeindruckend, wie du in deiner sicherlich spärlichen Freizeit, ganz alleine, mit einfachen mitteln, ideenreichtum, in der ausführung auf höchstem niveau und vor allem mit beinahe spielerischer leichtigkeit einfach immer wieder dein auto kaputt machst.

  2. #617
    e.V. Mitglied Avatar von LotusElise
    Registriert seit
    14.06.2015
    Ort
    SüBW
    Beiträge
    916

    Standard

    Zitat Zitat von Alf Beitrag anzeigen
    Also bei allen Kswaps wo ich bisher mal "rühren" durfte, war das Gefühl immer ein anderes - auch wenn die selbigen Komponenten genutzt wurden.
    Interessant. Was meinst Du woran das hängt Alf?

    Zitat Zitat von Alf Beitrag anzeigen
    Gibt es für das Getriebe bei der "geswappten Elise" sowas wie Umlenkhebel die die Bewegung spiegeln oder sind die extralangen Seile in zig Kurven gelegt?
    Ein Beispiel:

    Schaltmechanismus Toyota in S2.jpg

  3. #618
    e.V. Mitglied Avatar von LotusElise
    Registriert seit
    14.06.2015
    Ort
    SüBW
    Beiträge
    916

    Standard

    Medienflusskonzept:

    IMG-20190505-WA0003 (2).jpeg

    Großer Kühlkreislauf:

    IMG-20190523-WA0003.jpg

    IMG-20190523-WA0006.jpg

    Da Meista war wieder am Werk. Das passt wie angegossen was er da wieder kreiert hat. Wie aus den vorigen Bildern erkennbar ist, wird die Pumpe wie im Schema eingezeichnet, hinter dem Großkreisrohr verbaut. Zur Erläuterung, der Thermostat wird geschlossen vom Motor über das T-Stück nach links gespeist und gibt es zu etwa 90 % an die Pumpe weiter. Der Rest läuft nach rechts über den Großkreis-Kühler zurück in die Pumpe und von dort wieder in den Motor. Im offenen Zustand (Öffnung beginnt bei 82 °C und ist voll offen bei 96 °C) ist der Bypass nahezu zu und der Hauptstrom kann nur über den Großkreis.

  4. #619
    I.P.P. Händler/Partner Avatar von Mike
    Registriert seit
    13.04.2002
    Ort
    92533, Germany
    Beiträge
    1.308

    Standard

    Ich bin aktuell nicht mehr so oft in diesem Forum unterwegs...
    Unsere K20 Exige haben wir aber noch :-)

    Zur Schaltung ganz kurz: Toyota Schaltbox, Toyota Schaltseile und selbst konstruierte Umlenkung auf dem K20 Getriebe um die Schaltrichtung anzupassen.
    Funktioniert nach etwas Einstellarbeit tadellos. Wobei auch die Toyota/Lotus Schaltbox von der Verwindungssteifigkeit nicht der Weisheit letzter Schluss ist....(kann man aber durchaus verbessern ;-))

    Grüße Mike

  5. #620
    e.V. Mitglied Avatar von LotusElise
    Registriert seit
    14.06.2015
    Ort
    SüBW
    Beiträge
    916

    Standard

    Zitat Zitat von Mike Beitrag anzeigen
    Unsere K20 Exige haben wir aber noch :-)
    Coole Sache Mike ! Die würde ich gerne mal von nahem inspizieren, speziell wegen...

    Zitat Zitat von Mike Beitrag anzeigen
    ...Wobei auch die Toyota/Lotus Schaltbox von der Verwindungssteifigkeit nicht der Weisheit letzter Schluss ist....kann man aber durchaus verbessern ;-)...
    ...mir scheint als hättet ihr den Gral der Schaltung gefunden .

  6. #621
    Roster, Klöße & Bier e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von Alf
    Registriert seit
    15.08.2004
    Ort
    [A]chtung[G]efahr (CH)
    Beiträge
    21.779

    Standard

    https://www.youtube.com/watch?v=AlZmLnY9NHk

    Zwar ein MR2, aber evtl ist die Shifterbox samt Kabel für dich adaptierbar.
    Mach was gegen hässlich! * Verkaufe: JDM DC2 Heckschürze@100€, EK-HB prefl Rückleuchten @15€
    Zitat Zitat von kito Beitrag anzeigen
    beeindruckend, wie du in deiner sicherlich spärlichen Freizeit, ganz alleine, mit einfachen mitteln, ideenreichtum, in der ausführung auf höchstem niveau und vor allem mit beinahe spielerischer leichtigkeit einfach immer wieder dein auto kaputt machst.

  7. #622
    e.V. Mitglied Avatar von LotusElise
    Registriert seit
    14.06.2015
    Ort
    SüBW
    Beiträge
    916

    Standard

    Zitat Zitat von Alf Beitrag anzeigen
    Zwar ein MR2, aber evtl ist die Shifterbox samt Kabel für dich adaptierbar.
    Danke für den interessanten Link Alf !

    Ich habe mich für das Toyota-Schalter-Konzept entschieden. Warum? Der Verkäufer des Schalthebelkrams hat sich nach Toyota- und Alitech-Konsole eine eigene Schalt-Konsole konstruiert, die die Schaltzüge auf 900 mm verkürzt und hat damit die letzte Elastizität aus dem System genommen. Er sagt, nicht viel, aber immerhin besser als Toyota, wobei der Toyota-Kram dem Hochpreis-Schalter von Alitech sehr nahe kommt (s. https://youtu.be/VozydgxTJ_M).

    Warum überhaupt Schaltbarkeit verbessern?
    Mir geht's im Wesentlichen nur um das vertrauensvolle Schalten = Zielgang ist Istgang . Beim 6-Gang-Getriebe ist exaktes Schalten lebensnotwendig. Zum Beispiel sollte der 911 zum Brezen holen bei 7000/min im 6. Gang geschickt werden, muss der 5. her um 50 PS mehr auf die Schippe zu laden. Die gibt es bei dem Sprung auf 8500/min, das reicht locker. Landet man stattdessen im 4. Gang, gibt es Kolben-Ventil-Sex (10.600/min!), weniger Leistung, zwei riesige Augen und einen 911-Fahrer mit Grinsen. Vier Dinge aufeinmal, das gab es selbst bei Kinderüberraschung nicht, das geht nun wirklich nicht !
    Geändert von LotusElise (05.06.2019 um 08:15 Uhr)

  8. #623
    e.V. Mitglied Avatar von LotusElise
    Registriert seit
    14.06.2015
    Ort
    SüBW
    Beiträge
    916

    Standard

    Arbeit jemand von Euch zufällig mit Navigationssystemen im Bereich Auswertung/Programmierung? Ich könnte etwas Erfahrung hinsichtlich Lagewinkelgenauigkeit des Fahrzeugs gebrauchen .

    Für meine Leistungsberechnung des Motors mit P = (F_Luft + 4 x F_Roll + F_Steig + F_Beschl.) x FG, wobei P die Leistung des Antriebes und FG die Fahrzeuggeschwindigkeit ist, muss der Steigungswinkel (oder Nickwinkel) des Fahrzeugs bekannt sein. Die Berechnung/Messung dafür ist etwas herausfordernd. Direkt messen ist gerade nicht drinn, weil ich dafür keinen Sensor und aktuell auch keinen Eingang in das AEM Infinity verfügbar habe. Indirekt messen ist möglich, da ich für alle drei Raumrichtungen die Beschleunigungs- und Achswinkelgeschwindigkeitswerte über das AEM Vehicle Dynamic Modul reinbekomme. Nach Adam Riese ließe sich der Nickwinkel aus dem trigonometrischen Zusammenhang der zwei entsprechenden Beschleunigungsvektoren - die Nicht-Drehachsen-Vektoren - berechnen. In meinem Fall wäre das der Arkus-Tangens von arctan(a_X/a_Z), wobei a_X die Beschleunigung in Fahrzeuglängsrichtung und a_Z die Beschleunigung in der Fahrzeughochachse ist. Man könnte das auch mit den Drehwinkelgeschwindigkeiten machen, aber elektronische Gyroskope haben meist einen sign. Drift und den ganzen Matrizenkram der Eulergleichungen und Integration kann die AEMTuner SW nicht...ich muss den Arkus-Tangens mit einer aritmethischen Funktion annähern (= X - 1/3 X^3 - 1/5 X^5 - 1/7 X^7 - ...), was bis 20° ganz gut passt und von 20° bis 30° schlechter werdend aber noch ausreichend ist.

    Meine Frage, hat jemand schon mal damit gearbeitet? Insbesondere würde mich die Dynamik und die sich ergebende Genauigkeit interessieren.

    Ansonsten sind jetzt alle Sensoren da. Da kam ein Paket von phil_ed9, dessen Inhalt für mich wie Weihnachten und Ostern zusammen war...der Hammer Philipp , Du hast was gut bei mir! Damit habe ich meine Sensorliste auch in Teilen da, d.h. alle Zusatzsensoren für den Motorbetrieb und -absicherung sowie die Leistungsberechnung sind da. Einzig für den Kühlwasserdrucksensor habe ich keinen Eingang mehr im Infinity, d.h. Schlauchplatzer können nicht entsprechend abgesichert werden, was die AEMTuner SW auch nicht unterstützt. Lediglich die Kühlwassertemperatur kann mit Kennfeld für Grenzdrehzahl Motor (bis auf 0/min runter wenn nötig) vs. ECT abgesichert werden. D.h. ich muss mir noch was überlegen wie ich die Kühlwasserpumpe überwache, da ich kein Drehzahlsignal zurück bekomme sondern nur nur den Drehzahlsollwert per PWM an die Pumpe schicke. Aktuell stehen dafür die Klopferkennung und die Kühlwassertemperatur (ECT) zur Überwachung zur Verfügung. Weitere Ideen sind herzlich willkommen!

  9. #624
    Eichhorns best friend! e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von SPY#-2194
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Obermumpf (CH)
    Beiträge
    22.204

    Standard

    Was willst du an der Pumpe überwachen? Ob sie läuft, oder willst du beurteilen was raus kommt? Ob/wie sie läuft könnte man ja noch über ihre Lastaufnahme auswerten. Sagt die aber nicht, was genau abgeben wird.
    Das VDM gibt Dir direkt g-Werte um alle drei Achsen? Und auch die Rotationen?
    Geändert von SPY#-2194 (10.06.2019 um 21:28 Uhr)
    Benutzen, statt putzen!
    "Das ist nur optisch angerissen, da ist kein richtiger Riss."

    Der Programmierer der Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen!

  10. #625
    e.V. Mitglied Avatar von LotusElise
    Registriert seit
    14.06.2015
    Ort
    SüBW
    Beiträge
    916

    Standard

    Zitat Zitat von SPY#-2194 Beitrag anzeigen
    Was willst du an der Pumpe überwachen? Ob sie läuft, oder willst du beurteilen was raus kommt? Ob/wie sie läuft könnte man ja noch über ihre Lastaufnahme auswerten. Sagt die aber nicht, was genau abgeben wird.
    Die Drehzahl der Pumpe, soweit ich weiß wird die aber nicht ausgegeben, müsste aber intern vorhanden sein. Geschickter wäre das Ergebnis zu überwachen und dann zumindest, wenn nicht schon in der ECU möglich auf den Schirm nach vorne ins Cockpit schmeißen und auf dem STACK-Display mit einem Alarmbereich von sagen wir mal p < 1.5 bara belegen. Somit wäre das Ergebnis der Pumpenarbeit immer im Visier. Ich habe noch einen 5,2 bar Drucksensor von AEM im Regal liegen, mal mit dem Schweißer sprechen ob wir dafür nicht ein Plätzchen nach Pumpe und vor T-Stück nach Öl-Wasser-Kühler haben. Der 2. Kühlwassertemperatursensor wird nach letzterem platziert...

    Zitat Zitat von SPY#-2194 Beitrag anzeigen
    Das VDM gibt Dir direkt g-Werte um alle drei Achsen? Und auch die Rotationen?
    Ja, alle 6 Werte werden vom VDM via CANbus an die ECU geschickt. Diese und die GPS-Daten vom integrierten GPS Modul werden vom Infinity erfasst. Damit lässt sich die Fahrdynamik ordentlich analysieren.

    Gestern habe ich nochmals theoretisch die Grenzwinkel für die Fahrbahnsteigung mit den maximalen Fehlern der Beschleunigungssensoren angesehen, ging von 10 % auf den Ausgangswert aus, was etwas übertrieben ist . Die sich ergebende Ungenauigkeit auf die notwendige Kraft zur Überwindung der Steigung (Schlimmstfall: 20° oder 36 %) liegt bei max. der Hälfte des Annahmewertes, z.B. wäre dieser nur 1 % wäre läge diese bei 0,5 %. Die sich ergebende Ungenauigkeit auf die Motorleistung (Schlimmstfall: 1. Gang, hohe Beschleunigung) ist unter 3 % bei Annahme die laterale Beschleunigung beträgt 4 m/s² und 10 % Fehler auf den Beschleunigungsmesswert. Weitere Messunsicherheiten und Schlupf sind dabei nicht berücksichtigt.

  11. #626
    e.V. Mitglied Avatar von LotusElise
    Registriert seit
    14.06.2015
    Ort
    SüBW
    Beiträge
    916

    Standard

    Gibt es hier jemanden der einen Wasser-Öl-Kühler fährt? Ich würde mich über Erfahrungen damit freuen .

  12. #627
    Eichhorns best friend! e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von SPY#-2194
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Obermumpf (CH)
    Beiträge
    22.204

    Standard

    Petzold. Seine Ausführungen findest du im ITR Bereich. Leider ist Er nicht mehr wirklich aktiv und der ITR steht auch zum Verkauf.
    Benutzen, statt putzen!
    "Das ist nur optisch angerissen, da ist kein richtiger Riss."

    Der Programmierer der Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen!

  13. #628
    e.V. Mitglied Avatar von LotusElise
    Registriert seit
    14.06.2015
    Ort
    SüBW
    Beiträge
    916

    Standard

    Zitat Zitat von SPY#-2194 Beitrag anzeigen
    Petzold. Seine Ausführungen findest du im ITR Bereich. Leider ist Er nicht mehr wirklich aktiv und der ITR steht auch zum Verkauf.
    Danke SPY , ich suche also nach Petzold im ITR Bereich von HP.
    Mein DAMPFHAMMER-Motor-Projekt-Ziel:
    2 Liter Saugmotor,
    310 PS@8500 1/min,
    mindestens 260 Nm von 4500-8500 1/min
    Dokumentation: https://www.hondaforum.de/forum/show...leh%C3%A4ndler

  14. #629
    Eichhorns best friend! e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von SPY#-2194
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Obermumpf (CH)
    Beiträge
    22.204

    Standard

    Pezzo. Sorry, shice Autokorrektur.

    Edit: Ich suche mit...
    Benutzen, statt putzen!
    "Das ist nur optisch angerissen, da ist kein richtiger Riss."

    Der Programmierer der Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen!

  15. #630
    Eichhorns best friend! e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von SPY#-2194
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Obermumpf (CH)
    Beiträge
    22.204
    Benutzen, statt putzen!
    "Das ist nur optisch angerissen, da ist kein richtiger Riss."

    Der Programmierer der Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen!

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •