Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 95

Thema: S2000 und Motorsport

  1. #1
    Avatar von Drehzahlorgel
    Registriert seit
    20.07.2012
    Ort
    Pfungstadt
    Beiträge
    89

    Standard S2000 und Motorsport

    Hallo ihr Verrückten ,

    ursprünglich hatten mein Vater und ich vor, einen ITR DC2 im Auto Slalom Motorsort einzusetzen. Unser DC2 steht mit ~80k km / wir sind 2. Besitzer / Tip-Top Zustand und KW-Schaden bei uns in der Halle. Wir suchen immer mal wieder nach nem ganzen Motor um diesen dann einzubauen, leider sind die auch nicht ganz billig, sodass wir evtl. einfach die KW reparieren/abschleifen lassen über den Winter.

    Wir wollen nun den DC2 wahrscheinlich als Wertanlage stehen lassen, da der Preis gefühlt gleich bleibt/im steigen ist.

    Jetzt ist es nun mal so, das es Kurse gibt, in denen der DC2 durch den Frontantrieb benachteiligt ist. Beispielsweise Kartbahnen mit vielen, engen Kurven (90°/180°C usw.). Auch müsste ich mich, ich fahre derzeit einen Mazda MX-5 NB 1,9l und mit 140 PS (mit richtigem Rennfahrwerk) im Slalom, wieder von Heckschleuder auf Front umgewöhnen.

    Da der Mazda leider vorne richtig kalt verformt wurde ist er zwar eine Option, aber wenn wir was anderes finden ...dann...

    Wichtig: Turbo/Kompressor/sonstige Schnickschnack Aufladungen sind Tabu für uns!


    So viel zur Einleitung in das ganze Thema...

    Was weiß ich denn überhaupt über den S2000?

    -2 Liter Hubraum (egal für welches Auto wir uns entscheiden, das Auto darf nicht mehr als 2 L Hubraum haben. Das gibt uns das REGLEMENT vor.)
    -241 PS (es gibt nur sehr wenige Autos, die bei 1,6 bis 2 L Hubraum eine Saugerleistung von mehr als 180 PS haben...)
    -Heckschleuder
    -6 Gang Getriebe? Mit LSD ? (welche Art von LSD? Torsen/Lamelle/Gleitstein ?)
    -Gewicht mit ca. 1320kg (ist das korrekt oder gibts da Schwankungen?)
    -geile Optik
    -Preise ab 7000/8000 Euro (also nicht ganz billig)

    Das wars eigentlich so weit, als ich weiß echt nicht so viel über den S2000.

    Was spricht denn für den S2000:

    -Heckantrieb ist im Slalom immer Top! (außer beim Regen und einer dann "zu leichten" Hinterachse )
    -Sehr flach und damit ein niedriger Schwerpunkt (zwar nicht so tief wie der MX5, aber tiefer als ein E30 BMW (<- E30 deswegen erwähnt, da starke Konkurrenz im Slalom Motorsport))
    -Genau 2 Liter Hubraum
    - 241 PS (in der Gruppe und Klasse in der das Auto eingesetzt werden soll, gibt es keinen der mit einem getunten Motor über 240 PS hat. Nur 2 - 3 Fahrer von ~15 Startern in der Klasse haben ü 225 PS), der S2000 hat also schon serienmäßig weitaus mehr Leistung, als viele der Konkurrenten mit ihren getunten Kisten haben ...
    -Es ist ein Sperrdifferential vorhanden

    Was spricht nun dagegen:

    -Gewicht ...mit 1320 kg ist der S2000 sehr schwer. Ein MX 5 hat ca. 1035 - 1155kg und ein E30 BMW 990kg - 1355kg.

    In der Klasse liegt das Mindestgewicht bei 1000kg. Das will natürlich jeder Fahrer erreichen.


    Wie viel KG kann man aus dem S2000 realistisch abspecken?



    Da ich nicht viel über den S2000 weiß, kann es sein, das es noch weitee Negativpunkte gibt. Wenn ihr welche wisst, gerne her damit .


    Ich würde mich sehr über Antworten freuen, wie auch über Kritik/Verbesserungsvorschläge.

    Gruß
    Chris
    Geändert von Drehzahlorgel (15.09.2014 um 15:45 Uhr)

  2. #2
    Eisdielentool GT4088/94R e.V. Mitglied Avatar von 1HGEJ2
    Registriert seit
    09.12.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    13.780

    Standard

    Ich würde lieber geld in den dc2 stecken. Nen 2l b18 mit 260-270 ps würde da schon mehr Spaß machen. 241ps erreichen nur die wenigen s2k. Dazu der hohe anschaffungspreis und die teile. S2k teile sind doppelt so teuer wie die für den civic, integra usw.

  3. #3
    Avatar von Drehzahlorgel
    Registriert seit
    20.07.2012
    Ort
    Pfungstadt
    Beiträge
    89

    Standard

    Hmm, was ist denn die realistische Serienleistung von einem S2000 ?

    Okay, teure Ersatzteile ist dann auch ein Punkt, der nicht so sonderlich gut ist .

  4. #4
    Eisdielentool GT4088/94R e.V. Mitglied Avatar von 1HGEJ2
    Registriert seit
    09.12.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    13.780

    Standard

    230-235ps haben die meistens.

  5. #5
    Eichhorns best friend! e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von SPY#-2194
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Obermumpf (CH)
    Beiträge
    21.993

    Standard

    Welche Klasse bzw. welches Reglement ist für euch bindend?
    Benutzen, statt putzen!
    "Das ist nur optisch angerissen, da ist kein richtiger Riss."

    Der Programmierer der Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen!

  6. #6
    Avatar von Drehzahlorgel
    Registriert seit
    20.07.2012
    Ort
    Pfungstadt
    Beiträge
    89

    Standard

    Das Reglement der Gruppe F (verbesserte Fahrzeuge) und Klasse 10 (ab 1600ccm bis 2000ccm).

  7. #7
    Eichhorns best friend! e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von SPY#-2194
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Obermumpf (CH)
    Beiträge
    21.993

    Standard

    DMSB, aber dann Klasse 9?
    Benutzen, statt putzen!
    "Das ist nur optisch angerissen, da ist kein richtiger Riss."

    Der Programmierer der Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen!

  8. #8
    RoVa-Racing.de Händler/Partner Avatar von ROVA
    Registriert seit
    26.10.2002
    Beiträge
    14.309

    Standard

    S2000 hat ein Torsen Diff. Ist sehr wartungsarm.

    Die ersten S2000 wiegen um die 1245kg, weil diese keine Glasheckscheibe haben, weniger E. Helfer (z.B. VSA) und sonstiges Gedöns. Die ersten hatten auch steifere Stabis und sind aber eben ohne VSA schwieriger zu fahren, aber spitzer, für euch demnach ideal. Denke bei euch würde ein 99-2002er Modell die beste Lösung sein, vom Gewicht, Fahrdynamik und Preis etc..

    Und zur Leistung, hab auch schon S2000 gesehen die mehr als 240PS hatten. Gibt schon einige welche die Serienleistung haben. Wenn sie gut eingefahren sind und nicht geschunden, Öl und Service regemäßig, dann laufen die Teile auch mit ihrer Leistung. Wobei ich jetzt paar PS weniger nicht so tragisch fände, das spielt keine Rolle ob da 3 4 PS fehlen.

    Anständige Reifen, gutes Fahrwerk und Stabis, dann sind die schon schön spitz zu fahren. Gewicht kann man sicher auch 100kg sparen mit Sitzen, Hauben und Teilen aus Carbon z.B.. Auspuff und Fahrwerk kann man auch Kilos holen, Felgen und Verdenk ebenso. Beim Slalom kann man auch offen fahren.

    Aber Schnuffl hat schon Recht, is teurer als Civic oder ITR.
    Felgen: Enkei mit deutschem TÜV, ABE u. KBA Nr., Team Dynamics, OZ, Sparco, ATS, MoTec, BBS
    Fahrwerke: KW, Sachs, AP, H&R
    Bremsen: OEM, Brembo, Ferodo, Carbon Lorraine, Hawk, Pagid, PF
    Reifen: Sommerreifen, Winterreifen, Semis u. Slicks, Toyo R888, Yokohama a048, Michelin Cup, Kumho V70a
    Öle: Castrol, Liqui Moly, Mobil1
    Service: Einbau, Abstimmung, Spurvermessung, Beratung, best Price Guaranty!!!!!!!!!!, Anfragen unter: info@rova-racing.de

  9. #9
    Avatar von Drehzahlorgel
    Registriert seit
    20.07.2012
    Ort
    Pfungstadt
    Beiträge
    89

    Standard

    Richtig, nach DMSB Reglement.

    http://www.asc-tiefenbach.de/wp-cont...ppe-F-2014.pdf

    Das ist ja das offizielle Handbuch, trotzdem ist bei uns die Einteilung wie folgt:

    F8 bis 1400ccm
    F9 bis 1600ccm
    F10 bis 2000ccm
    F11 über 2000ccm

    Mich darfst jetzt nicht fragen, warum das vom Handbuch abweicht. Das habe ich gerade selbst keine Ahnung .

    @Rova

    Wir werden beim Slalom auf keinen Fall offen fahren, wenn S2000 dann auf jeden Fall Hardtop und mind. Bügel od. Käfig. Gut, das bedeutet wieder mehr Gewicht, aber Sicherheit geht vor.

    Danke dir für deine Erläuterung mit den ersten S2000, das sind wirklich nützliche Informationen .
    Geändert von Drehzahlorgel (15.09.2014 um 17:43 Uhr)

  10. #10
    RoVa-Racing.de Händler/Partner Avatar von ROVA
    Registriert seit
    26.10.2002
    Beiträge
    14.309

    Standard

    Mit offen meinte ich nicht das ihr keinen Bügel oder Käfig fahren sollt, davon gehe ich im Motorsport aus!! Aber ein Verdeck wird dir dabei keine Sicherheit bieten. Und ohne das spart man eben wieder Gewicht. Ausser du willst bei Regen im Trockenen sitzen.
    Felgen: Enkei mit deutschem TÜV, ABE u. KBA Nr., Team Dynamics, OZ, Sparco, ATS, MoTec, BBS
    Fahrwerke: KW, Sachs, AP, H&R
    Bremsen: OEM, Brembo, Ferodo, Carbon Lorraine, Hawk, Pagid, PF
    Reifen: Sommerreifen, Winterreifen, Semis u. Slicks, Toyo R888, Yokohama a048, Michelin Cup, Kumho V70a
    Öle: Castrol, Liqui Moly, Mobil1
    Service: Einbau, Abstimmung, Spurvermessung, Beratung, best Price Guaranty!!!!!!!!!!, Anfragen unter: info@rova-racing.de

  11. #11
    Avatar von Drehzahlorgel
    Registriert seit
    20.07.2012
    Ort
    Pfungstadt
    Beiträge
    89

    Standard

    @Rova

    Nenene, wenn dann mit Hardtop. Sieht auch cooler aus .

    Mit meinem MX-5 hatte ich die Kombi Stoffverdeck + Bügel, da das Hardtop auf einem anderen Mazda montiert war.

  12. #12
    Avatar von TurboYoda
    Registriert seit
    25.07.2008
    Ort
    04xxx - Hypezig
    Beiträge
    1.957

    Standard

    Also ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass du in deinem Fall nach einem AP1 (erste Generation) suchst. Ist das Mindestgewicht von 1000 kg inklusive oder exclusive Fahrer?
    Wenn es sich um den ersten S2000 handelt, so hast du ein Leergewicht von 1257 kg. Die möglichen Maßnahmen für die Gewichtssenkung durch Ausbau von Teilen ermöglichen dir ein Delta von ca. 100 kg (das bedeutet: Klima und die dazugehörigen Aggregate raus, alle Dämmungsmatten raus, Reserverad/Werkzeug, Fensterheber, Airbags, Verkleidungen im Innenraum, Frontklappenschloss gegen Verschlüsse tauschen, Hitzeschutzbleche, Auspuffblenden, Wischwasseranlage für Scheinwerfer, Verdeck und Elektrik etc.). Weiteres Potential hast du bei den Serienfelgen und Reifen. Die Felgen vorn wiegen 8,0 kg und hinten 8,5 kg. Die Serienreifen wiegen jeweils ein halbes Kilo mehr. Und dann geht es eigtl. schon los mit Teile-Austausch: leichtere Batterie, PC-Scheiben, Spiegel ersetzen. Der nächste Schritt ist der Griff zu teuren Carbon-Teilen.
    Also summa summarum kannst du ca. 95-100 kg rein durch den Ausbau von den für das Rennen nicht benötigten Teilen sparen. Damit würdest du bei ca. 1157 kg landen.

  13. #13
    Eichhorns best friend! e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von SPY#-2194
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Obermumpf (CH)
    Beiträge
    21.993

    Standard

    Also ich würde vom S2000 Abstand nehmen. Ich glaube nicht, dass ihr damit konkurrenzfähig fahren könnt.
    Auch den ITR halte ich für weniger geeignet. Da würde ich eher einen EG6 der EK4 aufblasen.
    Benutzen, statt putzen!
    "Das ist nur optisch angerissen, da ist kein richtiger Riss."

    Der Programmierer der Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen!

  14. #14
    Avatar von TurboYoda
    Registriert seit
    25.07.2008
    Ort
    04xxx - Hypezig
    Beiträge
    1.957

    Standard

    Zitat Zitat von SPY#-2194 Beitrag anzeigen
    Also ich würde vom S2000 Abstand nehmen. Ich glaube nicht, dass ihr damit konkurrenzfähig fahren könnt.
    Auch den ITR halte ich für weniger geeignet. Da würde ich eher einen EG6 der EK4 aufblasen.
    Denke auch, dass der S2000 nicht für Slalom geeignet ist (zumindest mit dem Seriengetriebe). Ein S ist eher was für eine richtige Renne.

  15. #15
    Eichhorns best friend! e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von SPY#-2194
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Obermumpf (CH)
    Beiträge
    21.993

    Standard

    Ich denke, er dürfte auch einfach zu schwer sein. Den bringst du nicht an die 1.000kg und klar kann man am F20 noch was an de rLeistungsschraube drehen, aber Wunder darf man da auch nicht mehr erwarten. Und damit dann gegen einen E30 etc. antreten, dass kann man sicher vergessen.

    Dann lieber einen Civic leer räumen und den B-Motor richtig aufpumpen.
    Benutzen, statt putzen!
    "Das ist nur optisch angerissen, da ist kein richtiger Riss."

    Der Programmierer der Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen!

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •