Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 71

Thema: 4 Kolben (Legend/NSX) vs 2 Kolben (Integra) Bremsanlage

  1. #31
    Greed, Hate, Envy e.V. Mitglied
    Mod-Team
    Avatar von Rio
    Registriert seit
    03.09.2007
    Ort
    Lenzburg
    Beiträge
    3.985
    Blog-Einträge
    4

    Standard

    und du hattest mich schon soweit ....


    was ich eben versuchte zu sagen

    wenn ich mit konstantem Druck P auf eine Fläche A drücke dann wird F, was dabei heraus kommt, größer wenn auch die Fläche A größer wird, oder nicht?
    Zitat Zitat von Alf Beitrag anzeigen
    Er hat halt noch nicht kapiert das man die Hand nicht beißt die man füttert.

  2. #32

    Registriert seit
    15.11.2007
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    5.865

    Standard

    hast natürlich recht! Sorry, dass ich die Verwirrung noch unterstützt hab^^

    Problem ist, dass hier zwei Themen durcheinander geworfen wurden . Einmal der hydraulische Druck im System auf die Kolbenfläche und einmal die mechanische Kraft des Kolbens auf den Belag.

    Wie du richtig sagst, gleicher Druck x mehr Kolbenfläche= Kraft wird größer.

    Gleiche Kolbenkraft auf einen größeren Belag-> Gesamtkraft bleibt gleich,mechanischer Druck(Kraft pro Fläche) wird kleiner
    Geändert von JHMEK4 (18.02.2014 um 19:51 Uhr)

  3. #33
    Avatar von waterstrott
    Registriert seit
    07.01.2007
    Ort
    Werneuchen
    Beiträge
    322

    Standard

    Welche Verwirrung?

    Den letzten Ausführungen ist nichts hinzuzufügen!

  4. #34
    alter Sack e.V. Mitglied Avatar von fischi
    Registriert seit
    17.02.2002
    Ort
    Sachsenland
    Beiträge
    17.951

    Standard

    So ist besser.
    Aus dem Alter bin ich raus.

  5. #35
    Avatar von ee9killer
    Registriert seit
    14.11.2008
    Beiträge
    1.020

    Standard

    Also wenn ich das richtig sehe wenn PxA=<g wenn A> denn P und im ganzen kommt dann ????

    Mer kann des alles auch kompliziert machen. xD = ????


    Sent from my iPhone using Tapatalk

  6. #36

    Registriert seit
    11.05.2010
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    235

    Standard

    Vl schaffs ja ich hier alles zu "entwirren"
    also wenn man den sattel, gegen einen mit größeren kolben tauscht, wird bei gleichen bremsdruck in der leitung mehr kraft auf scheibe/beläge übertragen -> Mehr bremskraft!
    nun zu den belägen, wenn man die gegen größere mit gleichen reibungskoefizienten (gleiches material) tauscht, ändert das NIX, weil er ja nichts mit der größe der reibfläche zu tun hat!
    NUR der reibwert und die anpresskraft spielen eine rolle!

    besser?

  7. #37
    Greed, Hate, Envy e.V. Mitglied
    Mod-Team
    Avatar von Rio
    Registriert seit
    03.09.2007
    Ort
    Lenzburg
    Beiträge
    3.985
    Blog-Einträge
    4

    Standard

    und da ist ja genau der Punkt gigo

    Wieso hat ein grösserer Belag mit gleichem Reibungskoeffizienten nichts mit der Grösse der Reibfläche zu tun?

    Das würde demnach bedeuten ein DC2 mit EP3 Bremse (also Sättel mit kleinerem Kolben, grössere Scheiben und demnach auch grössere Beläge/Reibfläche) würde schlechter bremsen als Original, was ja nicht der Fall ist!
    Zitat Zitat von Alf Beitrag anzeigen
    Er hat halt noch nicht kapiert das man die Hand nicht beißt die man füttert.

  8. #38
    Avatar von ee9killer
    Registriert seit
    14.11.2008
    Beiträge
    1.020

    Standard

    Ja größere Fläche = besseres Bremsen!
    Denke bei der Bremse kommt es nich dierekt auf den Kolben an sondern wie der Sättel aufgebaut is und wie dieser arbeitet
    Das mit der Scheibengröße hat nicht nur mit besseren bremsverhalten zutun dabei geht es um die Kühlung und die Stabilität

    Bei ner 300er schreibe muss ich weniger kraft aufwenden wie bei einer 260ger um auf die selbe Leistung zu kommen!
    Somit weniger wärme/ Belastung/Verzug/leistungsverlust
    Natürlich kommt es aber auch auf den Aufbau/material der Scheibe an


    Sent from my iPhone using Tapatalk

  9. #39

    Registriert seit
    11.05.2010
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    235

    Standard

    Zitat Zitat von Rio Beitrag anzeigen
    und da ist ja genau der Punkt gigo

    Wieso hat ein grösserer Belag mit gleichem Reibungskoeffizienten nichts mit der Grösse der Reibfläche zu tun?

    Das würde demnach bedeuten ein DC2 mit EP3 Bremse (also Sättel mit kleinerem Kolben, grössere Scheiben und demnach auch grössere Beläge/Reibfläche) würde schlechter bremsen als Original, was ja nicht der Fall ist!
    weil sich die kraft bei einen größeren belag einfach mehr verteilt und dann an einen punkt weniger wirkt, aber innsgesammt wieder den gleichen reibwert hat

    Wiki:
    Die Reibungskraft FR nimmt mit der Normalkraft FN zu, oft annähernd linear und unabhängig von der Größe der Kontaktfläche (siehe Amontonssche Gesetze):

    .

    bei gleicher scheibengröße ist dann die EP3 Bremse schlechter! ABER, vl hat der EP3 einen größeren Bremskraftverstärker der mehr druck erzeugt, oder/und macht die größere scheibe durch den größeren "hebel" beim bremsen auch was aus!
    Geändert von gigo (19.02.2014 um 15:43 Uhr)

  10. #40
    alter Sack e.V. Mitglied Avatar von fischi
    Registriert seit
    17.02.2002
    Ort
    Sachsenland
    Beiträge
    17.951

    Standard

    Nicht ganz.
    Die Kraft verteilt sich nur bei einem Zweikolbensattel besser, als bei einem Einkolbensattel. Dazu muß man sich die Kraft, die auf den Belag wirkt, nur in der Größenordnung vorstellen. Zwischen 100 und 150 bar auf die Kolbenfläche, ist nicht grad wenig. Und da macht es einen deutlichen Unterschied, ob diese Kraft an zwei Stellen auf den Belag drückt, oder nur in der Mitte. Drückt es nur in der Mitte, dann ist die Kraft an den Belagenden kleiner und damit wirkt effektiv nur eine kleinere Belagfläche.

    Die Größe der Scheibe geht auch in die Rechnung ein. Bei größeren Scheiben ist der Sattel weiter vom Zentrum entfernt, damit der Hebelarm und das Bremsmoment größer - bei gleicher Kraft am gleichen Belag. Damit braucht man gefühlt weniger Bremskraft für die gleiche Verzögerung.
    Aus dem Alter bin ich raus.

  11. #41

    Registriert seit
    15.11.2007
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    5.865

    Standard

    1vs mehrkolben hast du sicherlich absolut recht, von Rio gefragt ist jetzt aber wieso ein Ep3 Einkolben mit mit weniger Kolbenkraft aber größerer Scheibe und mehr reibfläche besser bremst als ein ebenfalls Einkolben mit kleinerer Scheibe aber größerer Kolbenkraft.

    Sicherlich ist der größere Hebel ein Mitgrund, aber den Hauptgrund hat ee9 killer getroffen. Den sehe ich in der besseren Wärmeverteilung durch mehr Fläche und dicke. Dadurch hat man mehr Verzugsstabilität und auch einen stabileren Reibwert. Deswegen ist auch ne gute Bremsenkühlung bei Trackcars so wichtig

    Gesendet von meinem Nexus 4 mit Tapatalk-4
    Geändert von JHMEK4 (19.02.2014 um 16:34 Uhr)

  12. #42
    Greed, Hate, Envy e.V. Mitglied
    Mod-Team
    Avatar von Rio
    Registriert seit
    03.09.2007
    Ort
    Lenzburg
    Beiträge
    3.985
    Blog-Einträge
    4

    Standard

    malt mir das mal noch etwas deutlicher mit bildern für meine Vorstellungskraft

    Ich denke doch dass eine hübsche ukrainische Prostituierte mit ihren 52kg und Highheels weitaus schlechter in Afrika unterwegs ist als ein Elefant mit ca dem 20 fachen an Gewicht

    Warum? wegen grösseren "Belägen" ^^


    Ich glaub den Fehler den ich im kopf mache ist dass ich mir die übergabe der Kraft von kolben zu Belagen ähnlich wie ein hydraulisches, geschlossenes System vorstelle. respektive eine druckübersetzung...

    moment mal ich überleg un komme wieder
    Zitat Zitat von Alf Beitrag anzeigen
    Er hat halt noch nicht kapiert das man die Hand nicht beißt die man füttert.

  13. #43

    Registriert seit
    15.11.2007
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    5.865

    Standard

    Stell dich mal zuhause auf die Waage erstmal mit beiden Beinen, dann hebst du eins hoch. Wie du dir denken kannst, wird sich das Gewicht(Masse) nicht ändern. Da Kraft ja bekanntlich Masse x Beschleunigung(g) ist und g in beiden Fällen gleich ist, ändert sich die Kraft auch nicht.Alternativ ziehst du verschieden große Schuhe an und probierst nochmal^^ Plausibel?

    Gesendet von meinem Nexus 4 mit Tapatalk-4
    Geändert von JHMEK4 (19.02.2014 um 19:57 Uhr)

  14. #44
    Avatar von Ralph
    Registriert seit
    28.09.2002
    Ort
    Weinböhla
    Beiträge
    2.591

    Standard

    Bremst sich die 2 Kolbenanlage besser als die 1 Kolbenvariante? ...... ????

  15. #45

    Registriert seit
    15.11.2007
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    5.865

    Standard

    Zitat Zitat von Ralph Beitrag anzeigen
    Bremst sich die 2 Kolbenanlage besser als die 1 Kolbenvariante? ...... ????
    Ja und fischi hat erklärt warum

    Gesendet von meinem Nexus 4 mit Tapatalk-4

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •