Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Fragen zu folgendem Civic Modell

  1. #1
    HARDBRAKER Avatar von Sauerländer
    Registriert seit
    29.07.2007
    Beiträge
    3.984

    Standard Fragen zu folgendem Civic Modell

    Folgendes Modell: http://suchen.mobile.de/auto-inserat...eatures=EXPORT

    Wollte mich mal wegen folgender Dinge erkundigen:

    - Wie siehts mit Fahrwerken bzw. Fahrwerk-Zubehör
    - Ersatzteilversorgung
    - Reparaturbleche

    Ist ein Swap auf B16A2 mit Adaptern möglich?

    Vielen Dank im Vorraus...

  2. #2
    Pure Oldschool Avatar von GrafKröte
    Registriert seit
    06.08.2009
    Ort
    Groß-Gerau
    Beiträge
    1.045

    Standard

    Es gibt auf eBay diverse Fahrwerke von Spax & Co., Markenfahrwerke sind nicht mehr erhältlich. Man muss dazu sagen, dass der Wagen vorne keine normalen Schraubfedern hat, sondern Torsionsstrabfedern. PU-Buchsen gibt es bei EnergySuspension.

    Die Ersatzteilversorgung ist je nach dem was man braucht gut bis bescheiden. Verschleißteile sind an sich weniger das Problem, nur wissen die Teilehändler leider oft nicht was sie verkaufen. Da bekommt man oft Teile für die ED-Baureihe geliefert, teilweise auch für den Vorgänger.

    Reparaturbleche gibt es noch vereinzelt, allerdings werden sie immer rarer. Sollten die Finanzien das erlauben und sollte man planen, das Fahrzeug für länger sein eigen zu nennen, wäre wohl momentan der richtige Zeitpunkt zu bunkern. Einige Händler versuchen die Teile nur noch loszuwerden, andere wiederum fangen schon wieder an die Preise anzuziehen.

    Von Hasport gibt es Adapter für die B-Motoren, allerdings solltest du im Hinterkopf behalten, dass es sich um ein Fahrzeug mit Vergasermotor handelt. Der Umbau erfordert also etwas mehr, als nur ein paar Motorhalter-Adapter. Eine elektrische Kraftstoffpumpe, sowie ein Catchtank sind nicht vorhanden. Ebenso wirst du ein Steuergerät (und dazugehörigen Kabelbaum) vergebens suchen. Die Auswahl bei den Bremsenupgrades ist durchaus begrenzt.

    Ich hoffe, ich konnte dir Helfen.

  3. #3
    HARDBRAKER Avatar von Sauerländer
    Registriert seit
    29.07.2007
    Beiträge
    3.984

    Standard

    Hi,

    wunderbar. Was sollte man denn für ein gute erhaltenes Fahrzeug hinlegen?

    Bei Mobile etc. ist ja nicht viel Auswahl..

  4. #4
    Pure Oldschool Avatar von GrafKröte
    Registriert seit
    06.08.2009
    Ort
    Groß-Gerau
    Beiträge
    1.045

    Standard

    Viel mehr Auswahl als bei Mobile und Autoscout hat man leider nicht. Alle Motorisierungen zusammengenommen fahren davon noch knapp 300 Fahrzeuge durchs Land.

    Ich habe für meinen vor 4 Jahren knapp unter 300€ hingelegt, dafür hatte er aber auch keinen TÜV und es war einiges zu schweißen. Ich denk ein wirklich gutes Fahrzeug sollte schon so um den Preis liegen, wie der den du gepostet hast.

    Wenn du dir einen angucken fährst, achte auf jeden Fall auf die Radläufe, die Schweller und vor allem aber auch auf die Bereiche um die vordere Hinterachsaufnahme. Gerade dort die Rückseite des Schwellers ist gerne komplett weggefault. Eine weitere Schwachstelle ist der Unterboden im vorderen Bereich zu den Radhäusern und den Schwellern und Längsträgern hin. Viele werden zwar mit wenigen Kilometern angeboten, aber Rost haben sie so gut wie alle. Ich bin mir ziemlich sicher, dass du auch bei dem silbernen an allen beschrieben Stellen Durchrostungen finden wirst - der ist den Preis nicht wert.
    Geändert von GrafKröte (27.01.2013 um 23:07 Uhr)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •