Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 61 bis 69 von 69

Thema: Bremsanlage ITR: Hersteller, Erfahrungswerte, TÜV usw.

  1. #61
    Motorsportler Avatar von raceteg
    Registriert seit
    20.10.2005
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    4.269

    Standard

    Wenn man nur die halbe Kolbenfläche beim Festsattel nehmen soll, wäre man wieder beim OEM Verhältnis und alles wäre theoretisch super kann ja auch schlecht sein

  2. #62
    e.V. Mitglied Avatar von feiny
    Registriert seit
    02.02.2006
    Beiträge
    10.692

    Standard

    Zitat Zitat von SPY#-2194 Beitrag anzeigen
    Gibt's da keine Datenblätter zu?

    Edit: Was ist denn das Problem bei Tralle, nach deiner Einschätzung? Hat mich halt auch gewundert, weil hier ja einige Leute deine Bremsen fahren, aber sowas habe ich halt bisher noch nicht gelesen. Zumal es auch noch die 286er Anlage ist...!?

    Ja gibt's.. bin nur grad zu Faul wie gesagt..

    Wo das "Problem" liegt kann man ja so nicht sagen weil es eigentlich gar kein Problem ist. Persönliches Empfinden hat leider nicht viel mit Objektivität zu tun.
    Ferodo 2500. Vorn mit ner 282 er D2 6 Kolben Bremse, hinten original. Hinten werden die Beläge nicht warm, bremst nicht bei kalten Belägen, quietscht ect. Das sagte mir als Laie, dass hinten zu wenig Bremskraft ankommt, weil die neue Bremse vorn alles nimmt. Das merkt auch der Laie beim fahren, dass das so ist.
    Zum Einen hat man VORNE schon mal den Belag geändert der eigentlich von Haus aus mitgeliefert wurde. Das ist ja nicht das Problem.. das Problem ist ja eher das JETZ möglicherweise der Belag, die Performance verändert, und die Balance nicht mehr passt. Vor allem aber kann man nicht einfach davon ausgehen, nur weil man jetzt vorne 2500er fährt, das man den Hinten auch verbauen kann und der nun nach den geänderten Bedingungen passt.

    Ich kann aus der Praxis sagen das nur die wenigsten an der Hinterachse was verändern wenn sie vorne auf Bigbrake umbauen. Aus gutem Grund.. weil es nicht nötig ist.

    Um mal bei Honda zu bleiben. Es gibt z.b. aktuell ein paar S2000 Fahrer die genau damit ein "Problem" haben das die Hinterachse wärmer wird nach dem Umbau auf Bigbrake. Das heisst das Gegenteil von dem hier beschriebenen.

    Also man kann nicht einfach pauschal sagen: wenn man vorne auf Bigbrake umbaut das die Bremse hinten nicht mehr mitbremst. Das ist Quatsch. Es spielen unheimlich viele Faktoren eine rolle.. angefangen vom Fahrwerk, über Reifen bis hin zur Bremsflüssigkeit und Bremsstil.

    Das die 2500 sogar Quietschen wenn sie Warm sind, ist ja allgemein bekannt. erst recht wenn die kaum bis gar nicht beansprucht werden. Das ist ja bei der Achse am ITR auch kein Wunder wenn man bedenkt das ab werk schon nur rund 25% Bremsleistung da hinten ankommen/übertragen werden. Wenn man jetzt die Dicke Bremse da vorne einbaut kommen da hinten keine 20% mehr an.. das liegt aber nicht an der Bremse an sich sondern daran das die vorne beim ankern das Fahrzeug SO zusammen staucht und hinten anhebt, das die Hinterachse noch leichter wird als von haus aus schon. Also einfachste Physik.

    Genau genommen, würde ICH! wenn es mein Auto wäre einfach mal auf der Hinterachse ander Beläge Probieren. Und ehrlich gesagt einen grossen haufen auf die Hinterachsbremse machen. Die ist eh nur Nebendarstellerin wenn man vorne so einen gigantischen Anker Montiert hat. Da hat die da hinten eh nur noch die Funktion das Heck zu stabilisieren und sonnst nichts. Um Verzögerung muss man sich keine Gedanken mehr machen den die Musik spielt da vorne in dem Fall der Leichten FWD Fahrzeuge von denen wir hier sprechen.
    Geändert von feiny (27.02.2015 um 20:29 Uhr)

  3. #63
    Eichhorns best friend! e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von SPY#-2194
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Obermumpf (CH)
    Beiträge
    21.073

    Standard

    Hm, naja. Aber meinem Verständnis nach, klingt das aber alles Andere als gesund!? Ich meine, wenn der wirklich soviel mehr stempelt, macht man ja im Ernstfall irgendwann den stoppie und als Ergebnis wird es hinten so leicht, dass das ABS regelt. Demnach verlierst du dann massiv an Bremsleistung!?

    Um ehrlich zu sein interessiert mich wirklich die Kolben und die Belagfläche der 286er Anlage. Musst du ja nicht gleich liefern.
    Benutzen, statt putzen!
    "Das ist nur optisch angerissen, da ist kein richtiger Riss."

    Der Programmierer der Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen!


  4. #64
    e.V. Mitglied Avatar von feiny
    Registriert seit
    02.02.2006
    Beiträge
    10.692

    Standard

    Ne aber morgen kann ich die hier reinschreiben.

    Also das ABS argument ist in der tat sicher eine Tatsache die zu berücksichtigen wäre. Das Trifft aber auch nur dann zu wenn tatsächlich beim Bremsen die Hinterachse vollständig abheben würde. Erstens hätte man das Problem mit der OEM Bremse dann genauso in diesen sehr unwahrscheinlichen Fall und zweitens müsste man wirklich schon eine 400mm da vorne verbauen um das überhaupt zu schaffen.. und selbst dann klappt das vermutlich nicht. zumal, um jetzt beim ITR zu bleiben, bei rund 330mm sowieso Schluss ist.. alles andere würde 18" Felgen erfordern und das bekommt kaum ein ITR Fahrer montiert schon gar nicht wenn er Sportliche Ambitionen aufm Track hat

  5. #65
    Renndienstverweigerer e.V. Mitglied Avatar von Tralien
    Registriert seit
    16.12.2003
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    5.665

    Standard

    Ich hatte hinten schon die 2500 drauf. Vorn musste ich die original wechseln weil die gerubbelt haben. Vielleicht hat da der Vorbesitzer mal Mist mit gebaut wer weiß. Jedenfalls geht das vorne mit den neuen Belägen jetzt super, ist auch mehr Zufall das hinten die gleichen drauf sind....lol....das werde ich auch machen, Scheibe und Belag neu. Mir ist halt nur aufgefallen dass gleiche Beläge vorn und hinten mit der big brake so garnicht funktioniert. Welchen Belag auf oem Scheiben sollte ich denn nehmen hinten? Ich dachte was harmloseres, nicht was schärferes...

    Ist aber ein spannendes Thema
    Geändert von Tralien (27.02.2015 um 21:45 Uhr)

  6. #66
    e.V. Mitglied Avatar von feiny
    Registriert seit
    02.02.2006
    Beiträge
    10.692

    Standard

    Da hilft wohl leider nur Testen aufgrund der vielen Faktoren die da mit rein spielen gibt es wohl keinen allzweckbelag… ich würde aber mit was billige einfachen anfangen wie du es schon sagst. So ein Satz ATE für 20,- ist jetzt keine WorstCase Investition. Die Scheibe würde ich erst wechseln wenn du den "richtigen" Belag dann gefunden hast.

  7. #67
    Renndienstverweigerer e.V. Mitglied Avatar von Tralien
    Registriert seit
    16.12.2003
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    5.665

    Standard

    hmm, ok, dann hol ich nen komplettsatz ate...scheibe muss neu, da kann ich keinen neuen belag mehr drauf machen, das würde jahre dauern bis der eingefahren / eingeschliffen ist

    jetzt verbau ich erstmal den drucksensor und hoffe damit ist dann wieder ruhe im cockpit......und wasche die karre.....und morgen ist rollout nachm winter

    ps: denkst du an die domlager fürn eg6? danke

  8. #68
    e.V. Mitglied Avatar von feiny
    Registriert seit
    02.02.2006
    Beiträge
    10.692

    Standard

    Ich denk dran..

    Also hier mal die Kolben… allerdings ohne Gewähr. War heute nicht mehr im Büro, hab nur bei mir in der Werkstatt ein paar raus gekramt. Also die masse hier gelten mit Garantie ONLY! für Anlagen aus den Baujahren 2011 - 2014! Davor und danach gab es minimal andere Kolben! Ich bin mir also nicht sicher ob sie die Durchmesser auch geändert haben. Dazu muss ich dann nächste Woche mal die Datenblätter raussuchen. Aber selbst wenn reden wir von mm Bereich.. also kaum der Rede Wert.

    Die 6 Kolbenanlage Vorne (ich betone das extra weil die 6 Kolbenanlagen HINTEN wieder andere Kolben haben!) hat 2 grosse und 1 kleinen Kolben!




    Bei der Gelegenheit kann man noch ein Märchen ausräumen.. selbstverständlich haben D2 Anlagen ZWEI Dichtringe und nicht nur einen wie manche erzählen Und das schon immer…

    Achja.. und zum Thema Verschleiss… die hier sind knapp 35.000km gelaufen.. Sommer wie Winter

  9. #69
    Roster, Klöße & Bier e.V. Vorstand
    e.V. Mitglied
    Avatar von Alf
    Registriert seit
    15.08.2004
    Ort
    [A]chtung[G]efahr (CH)
    Beiträge
    21.075

    Standard

    Ich grabs kurz mal aus:

    Aus eigener Sacher kann ich sagen, dass EBC Turbogroove/Blackdash nicht funktionieren mit DS2500 Belägen. Sie funktionieren fadingfrei mit Yellowstuff und Greenstuff.
    Mach was gegen hässlich! * Verkaufe JDM DC2 NH0 Teile: JDM Heckschürze
    Zitat Zitat von kito Beitrag anzeigen
    beeindruckend, wie du in deiner sicherlich spärlichen Freizeit, ganz alleine, mit einfachen mitteln, ideenreichtum, in der ausführung auf höchstem niveau und vor allem mit beinahe spielerischer leichtigkeit einfach immer wieder dein auto kaputt machst.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •